Frage wegen Preis 93er 716MK

Volles Aroma ohne Rußfilter - was sagt der TÜV ?
Antworten
Benutzeravatar
Richard86
Beiträge: 1180
Registriert: Mi Feb 07, 2007 21:59
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Frage wegen Preis 93er 716MK

Beitrag von Richard86 » Di Mai 29, 2007 12:43

Ich habe heute eine sehr interessante Entdeckung gemacht. In unserer
Ortschaft (250 Seelen) steht in einer Halle seit 1996 ein 716MK der eine
camper Innenausstattung hat. Interessant ist, dass ich ihn erst jetzt durch
Zufall entdeckt habe. (wohne schon 7 Jahre hier)


Das Auto gehoert einer aelteren Dame deren Ehemann leider schon
verstorben ist. Der Pinzgauer waere zu verkaufen, jedoch weiss keiner
wieviel er kosten soll. da ich niemanden uebern Tisch ziehen will
Braeuchte ich einen fairen Preis den ich ihr bieten koennte.

Was ich vom Fahrzeug rausfinden konnte:

gekauft 1993 Sandfarbener 716MK (Hardtop und nur 2 Tueren)
eine Europa Reise gemacht
dann seit 1996 in die Halle Gestellt und nicht mehr angefasst
Automatik hat er auch
km weiss die Dame nicht
ob er laeuft weiss auch keiner wuerde ich auch nicht ausprobieren nach 11 Jahren Standzeit

Ich werden ihn naechstes Wochenende besichtigen.

Also meine Frage: Was kostet so ein Pinzgauer normalerweise?
Ich hatte mal Superkräfte bis sie mir der Psychiater wegnahm....

Benutzeravatar
Stef@n
Beiträge: 6865
Registriert: Mo Okt 03, 2005 9:09
Wohnort: Friedrichshafen/Bodensee

Beitrag von Stef@n » Di Mai 29, 2007 12:49

Was hat er für eine Vorgeschichte oder sind das die Erstbesitzer? :shock:
Mit Sicherheit wär' mindestens ein großer KD fällig, vor er wieder in Betrieb genommen wird...
Scheint aber eine interessante Sache zu sein! Glückwunsch zur Entdeckung!
Gruß

Stefan

Blackypinzi
Beiträge: 1433
Registriert: Sa Sep 17, 2005 22:52

Beitrag von Blackypinzi » Di Mai 29, 2007 13:13

Herzlichen Glückwunsch zum Scheunen(hallen) Fund
hört Sich ja nach Erstbesitz an

schau Dir die Dieselpreise mal an,die sind recht hoch,dann kannst du die
gründliche übrholung miteinrechnen und weist was er Wert ist.

Den motor würde ich vorher vorsichtig durchdrehen nchdem die einspritzanlage ordentlich mit frischem Diesel durchgespült wurde

Benutzeravatar
Joe1977
Beiträge: 562
Registriert: Mi Dez 27, 2006 16:08
Wohnort: Mühlingen
Kontaktdaten:

Beitrag von Joe1977 » Di Mai 29, 2007 18:53

Noch ein Tipp zum ersten Motorstart:

Glühkerzen raus, in jeden Zylinder einen Löffel Öl rein und vorsichtig von Hand ein paar Umdrehungen durchdrehen vor dem ersten Start. Raucht zwar dann etwas, aber die Laufflächen der Zylinder schont es darfür auch.

Gruß Jochen

Benutzeravatar
Richard86
Beiträge: 1180
Registriert: Mi Feb 07, 2007 21:59
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von Richard86 » Di Mai 29, 2007 20:33

Danke fuer die Tips. Ich werde mir den Pinzgauer am Wochenende genau
anschauen und sollte ich in Versuchung kommen ihn zu starten werde ich
ohnehin vorher einen Motoroelwechsel (bzw nachfuellen....) machen. (und
natuerlich die Tips beachten)

Sollte er eine Moehre sein, machts eigentlich auch nichts. Ich wollt ja
immer schon ein Auto zum restaurieren haben. Meine Restaurationslust
wurde ja mit meinem 710er nicht gestillt (gab ja nichts zu
machen... :oops: )
:lol:
Ich hatte mal Superkräfte bis sie mir der Psychiater wegnahm....

Benutzeravatar
Richard86
Beiträge: 1180
Registriert: Mi Feb 07, 2007 21:59
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von Richard86 » So Jun 03, 2007 20:03

So ich war ihn besichtigen.

Zuerst mal habe ich festgestellt, dass es ein 1990er 716M mit gfk Hardtop
ist. (matt beige Karosserie matt weisses HT)
Die Karosserie ist soweit ich es sehen konnte in einwandfreiem Zustand,
also kein Rost oder aehnliches. War halt eine dicke Staubschicht drauf.
Die Reifen hatten auch alle keine Luft mehr drin und waren bruechig.
(standard Semperit Amerigrip)

Nun zur Technik:

Der Motor liess sich durchdrehen, wir konnten ihn aber nicht starten, da
sich wohl im Laufe der Jahre irgendwelche Nagetiere an der Elektrik zu
schaffen gemacht haben. Die Knabberspuren waren ueberall, vom
Teppich auf der Ladelaeche ueber die Sitze bis zur Elektrik.


Interessanter Weise war Anfangs ueberall genug Oel drin und es war
alles trocken bis wir ihn ein paar Meter verschoben haben damit wir ihn
besser betrachten konnten. Prompt begann es bei den Radantrieben zu
naessen. (langsam aber doch)


Naja langer Rede kurzer Sinn. Ich werde wohl alle Simmeringe und auch
gleich den Zahnriemen mit wechseln duerfen. Auch mit der Elektrik werde
ich mich spielen duerfen.

Naja gekauft habe ich ihn trotzdem. Wird wohl mein neues
Sommer - Restaurationsprojekt werden.

Freue mich schon drauf.

Fotos kommen wenn ich ihn von der Halle in meine Garage schaffe.
Muss aber erst Platz machen.

Zwei Fragen haette ich noch.

Ist der TD hoeher als der Benziner?
Mein 710er hat naemlich auf 3mm in die Garage gepasst.

Was fuer Oel gehoert in Motor und Automatik?
Ich hatte mal Superkräfte bis sie mir der Psychiater wegnahm....

Benutzeravatar
Pedro
Beiträge: 104
Registriert: Mo Feb 26, 2007 21:59
Wohnort: Kärnten

Beitrag von Pedro » Mo Jun 04, 2007 6:35

Gratuliere zu deinem "Fund". :D

Wie hoch war denn der "Finderlohn" ?

Wünsche dir viel Spaß und gutes Gelingen beim Restaurieren


Grüße Pedro

Benutzeravatar
Gregorix
Beiträge: 973
Registriert: Do Apr 20, 2006 5:32
Wohnort: Wien

Beitrag von Gregorix » Mo Jun 04, 2007 22:02

Gratuliere!

Falls jemand was weiß, ich suche auch einen 716 M ab bj 1990....

@Richard: an und für sich ist der Diesel nicht höher, mit den 235/85 sollte er sogar etwas niedriger sein. Sicherheitshalber würde ich aber nachmessen, ev etwas Luft aus den Reifen lassen... ist ja eh keine drin..

LG
Gregorix / Old Shatterhand.(c. Lorenz)
Warum nur einen Pinzi, wenn man um´s doppelte Geld auch zwei haben kann...

www.geoserve.co.at
www.teamsaurer.com

Benutzeravatar
eniac
Beiträge: 4693
Registriert: Do Jun 16, 2005 14:13
Wohnort: DE/NRW/Siegen
Kontaktdaten:

Beitrag von eniac » Mo Jun 04, 2007 22:56

Sauber .. Glückwunsch !!

Wann gibts Bilder ;-)
Grüße

derStefan

Realität ist eine Illusion, hervorgerufen
durch einen Mangel an Alkohol.

Benutzeravatar
Richard86
Beiträge: 1180
Registriert: Mi Feb 07, 2007 21:59
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von Richard86 » Mo Jun 04, 2007 23:41

Reifen haben wir leider zum Verschieben aufpumpen muessen. :lol:
Photos werde ich reinstellen wenn ich den Pinzgauer von der Halle in
meine Garage schaffe. Muss aber erst ein Bisschen aufraeumen da ich
fuer die Restauration etwas Platz brauchen werde. Ich schaetze Ende
dieser Woche koennt Ihr mit Photos rechnen.

Zum Preis: Wir haben uns aufgrund der anstehenen Instandsetzung auf
den Preis von 14000 EUR geeinigt.

Achja zwei Fragen haette ich noch: Soll ich die Bremsscheiben ausdrehen
lassen oder kann man sie einfach wieder blankbremsen?
Und wie erkennt man den Unterschied zwischen P80 und P90?
Ich hatte mal Superkräfte bis sie mir der Psychiater wegnahm....

Benutzeravatar
Gregorix
Beiträge: 973
Registriert: Do Apr 20, 2006 5:32
Wohnort: Wien

Beitrag von Gregorix » Di Jun 05, 2007 6:17

Der Unterschied zwischen P80 und P90 ist einerseits die Verwendung von Hydrostösseln zur Ventilbetätigung und andererseits ein verstärkter Kühler/Ölkühler, daher die eckige Kühlermaske.

Ich würde die Bremsscheiben zumindest abschleifen, damit der gröbste Rost weg ist. Blankbremsen könnte die Bremsbeläge beschädigen. Ausdrehen ist nur nötig, wenn nach dem Abschleifen Unwucht in den Bremsscheiben spürbar ist.

Der Preis ist glaube ich ganz OK für ein nicht fahrbereites Auto.

Zahnriemen unbedingt tauschen!!!!
Gregorix / Old Shatterhand.(c. Lorenz)
Warum nur einen Pinzi, wenn man um´s doppelte Geld auch zwei haben kann...

www.geoserve.co.at
www.teamsaurer.com

Benutzeravatar
Pedro
Beiträge: 104
Registriert: Mo Feb 26, 2007 21:59
Wohnort: Kärnten

Beitrag von Pedro » Di Jun 05, 2007 6:18

@gregorix

der Paulweber hat 2 St 716 im Angebot Bj 98

Benutzeravatar
Tatzelwurm
Beiträge: 696
Registriert: So Sep 18, 2005 9:11
Wohnort: 57080 Siegen

Beitrag von Tatzelwurm » Di Jun 05, 2007 11:39

Nimm dir einen planen Holzklotz, befestige darauf Schmiergelpapier und säubere die Bremsscheibe damit. Nicht das du auf Gedanken kommst da mit der Schleifhexe dran zu gehen :lol:
Der Rest kommt dann beim bremsen.

Gruß Andreas

exilfranke
Beiträge: 1317
Registriert: Sa Jul 29, 2006 15:14
Wohnort: Home of da Kehrwoch

Beitrag von exilfranke » Di Jun 05, 2007 15:49

Automatiköl wechseln, und peinlichst auf sie ganzen API codierungen achten. Das ist brutalst wichtig - und nicht meinen, das "neuere" sei das bessere Öl - Jeepfahrer wissen da ein Lied von zu singen. Im getriebe sind ja ggf. Bremsbänder, buntmetallteile, und noch so scherze. Das muss alles zusammenpassen, zb. muss das Öl den bremsbandabrieb in der Schwebe halten, bis es im Feinstfilter hängen bleibt (Putzen /TAUSCHEN). Sonst werden die Labyrinthe und Druckventilchen verstopft, und dann servus.

Am besten für Autokatik ertmal eine Wartungsanleitung besorgen - das ist immer etwas seltsam von der vorgehensweise.

Es kann auch sein, dass Du nur einen Teil des Öls ablassen kannst. In diesem Falle würde ich dann einmal vor den ersten größeren Fahrten wechseln (schwierig mit kaltem öl) und dann recht häufig, bis Du ca. anderthalb, zwei mal das ganze Füllvolumen getauscht hast.

Normal geht das mit Automatiköl bei warmem Getriebe.
Füllstände gelten auch nur dann!

Beim Ablassen unbedingt in einen Messbecher rinnen lassen, dann weisst Du, wieviel rauskam. Zuviel Öl in der Automatik ist ebenso gift wie zuwenig.

Benutzeravatar
Richard86
Beiträge: 1180
Registriert: Mi Feb 07, 2007 21:59
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von Richard86 » Di Jun 05, 2007 17:00

Danke fuer die Tips. Jetzt muss ich nur noch wissen was fuer Getriebeoel da rein gehoert und was fuer Motoroel man nehmen muss.

Achja ich komme urspruenglich aus der Jeep ecke. :D Also ich weiss was du meinst.
Ich hatte mal Superkräfte bis sie mir der Psychiater wegnahm....

Benutzeravatar
pathfinder700ap
Beiträge: 313
Registriert: Sa Mär 10, 2007 10:30
Wohnort: Graz/Austria
Kontaktdaten:

Beitrag von pathfinder700ap » Di Jun 19, 2007 7:45

Gibts eigentlich schon irgendwo Fotos von dem 716 online?


lG,
Consti

Benutzeravatar
Richard86
Beiträge: 1180
Registriert: Mi Feb 07, 2007 21:59
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von Richard86 » Di Jun 19, 2007 8:11

Es gibt nur Handy Photos vom 716er und die sehen sehr bescheiden aus,
da die Lichtverhaelktnisse in der Halle in der er steht nicht fue eine gute
Qualitaet auseichen.

Ich habe leider noch keine Zeit gefunden ihn zu mir rueberzubringen, da
ich erstens Platz in meiner Garage machen muss und, da ich selber
keinen Anhaenger habe.

Aber Photos werden sicher in der naechsten Zeit da sein.

P.S. Ich werde versuchen die Handy Photos auf meinen PC zu bringen
und sie hier reinstellen. (hab ich zu meiner Schande noch nie gemacht)
Ich hatte mal Superkräfte bis sie mir der Psychiater wegnahm....

Benutzeravatar
pathfinder700ap
Beiträge: 313
Registriert: Sa Mär 10, 2007 10:30
Wohnort: Graz/Austria
Kontaktdaten:

Beitrag von pathfinder700ap » Mo Aug 20, 2007 19:57

Und, wie gehts dem 716?? Fotos her!! :D

lG, Consti

Benutzeravatar
Stef@n
Beiträge: 6865
Registriert: Mo Okt 03, 2005 9:09
Wohnort: Friedrichshafen/Bodensee

Beitrag von Stef@n » Do Feb 25, 2010 14:19

Mal wieder hochholen...
Gibts das Auto noch?
Und vielleicht Bilder??? 8)
Gruß

Stefan

Benutzeravatar
Kasriel
Beiträge: 111
Registriert: Di Jan 06, 2009 11:57
Wohnort: Gütenbach Schwarzwald
Kontaktdaten:

Gratulation

Beitrag von Kasriel » Fr Mär 05, 2010 15:33

Allso ich finde den Preis supi, Ich würde am anfang auch keine Seppeleien machen, sondern Fahrbereit machen, Zahnriemen und dann erstmal Fahren, nach 100 km oder so würde ich erst Öle wechseln damit auch die schadstoffe, wasser, Rost, abriem mit raus kommen. Sonst machstr neues Öl drauf und dann hast du da im neuen alles Drinn.
Dann würd ich erstmal sehen was noch so alles auftaucht. Ist warscheinlich wie bei meinem, der Hat 16 Jahre gestanden aber draußen. Ich sa das er wohl Rot Lackiert sein muss. Sonst war das Teil Grün. Moss.

Hier gibts immer noch kleine Weh wehchen Die Simmeringen werden auch wieder etwa Aktiver und weicher. Vieles Pendelt sich wieder ein.
Meiner Ölte am anfang fast überall und jetzt garnicht mehr.
Ist aber überall öl drauf, So für die Experten :D

Mach erst mal das was sein muss, damit das Ding Läuft.

Ach ja, wo bleiben die Bilder

:)

Wir alle freuen uns doch schon so drauf.

Grüße dich herzlich aus Schweden.

Kasriel
Pinzi halt!

Antworten