Pinzgauer Verctor 718K aus GB

Volles Aroma ohne Rußfilter - was sagt der TÜV ?

Moderatoren: eniac, xaver133

Antworten
Sebi
Beiträge: 5
Registriert: Sa Okt 30, 2021 9:47
Wohnort: Siegsdorf
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Pinzgauer Verctor 718K aus GB

Beitrag von Sebi »

Hey Leute, ich bin neu hier im Forum und bin auf der unendlichen Suche nach einem „vernünftigen“ 718K BJ 2004 5 Gang. Bei der Suche is mir der „‚Vector“

https://www.haflingertechnik.com/produc ... 18-vector/

untergekommen, finde dazu aber so gut wie keine Infos… Bzw. nur die was auf der Seite auch angegeben werden. Größtes Manko ist auf alle Fälle das Gewicht mit 6t durch die Panzerung. Weiß wer ob da ein Rückbau möglich ist das man unter 3,5 kommt? Hätte vor paar Tagen schon mal den Verkäufer kontaktiert, hat aber noch keiner geantwortet.

VG und danke schon mal
Sebi
Benutzeravatar
Udo
Beiträge: 1655
Registriert: Mo Sep 18, 2006 8:59
Wohnort: Sindelfingen
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

Re: Pinzgauer Verctor 718K aus GB

Beitrag von Udo »

Hallo Sebi,
ein Vector unter 3,5 Tonnen halte ich für absolut unwahrscheinlich.
Das ist ja beim normalen 718 K schon sportlich die 3,5 tonnen Grenze zu halten mit den Sitzplätzen, dem Tank.....

Von Zubehör wie Seilwinde (rund 50 -60 kg mit Halterung und Kunststoffseil), Klimaanlage auch locker 50 kg, Hutchinson Felgen (18,2 kg pro Rad), LED Lightbar, Gepäckträger, evtl. Campingausbau ++++ wollen wir gar nicht reden.
Ein 718 K P80 hat ein Leergewicht von 2850 kg. Nimmst jetzt noch den P93 (analog zum Vector) kannst schon mal den LLK noch dazurechnen. ...dann kommt die sackschwere Karosserie vom Vector noch dazu. Ich persönlich glaube, dass hier ohne alle Anbauten/Einbauten, mit entfernen der Notlaufringen +++ die 3,5 Tonnen nicht zu erreichen sind.
Pro Sitzplatz wird nach meinem Wissen auch mit 75 kg pro Person gerechnet. ....ok, den Meisten wird das nicht reichen :shock: :shock: :shock: dann 120 Liter Dieseltank (718 K), beim Vector wahrscheinlich eher der 145 Liter Tank....

Überlegen müsste mann, ob Helium in den Reifen evtl. etwas bringt :lol: :lol: :lol:

Gruß Udo
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Udo für den Beitrag:
destillator (So Nov 21, 2021 22:50)
Bewertung: 7.69%
Sebi
Beiträge: 5
Registriert: Sa Okt 30, 2021 9:47
Wohnort: Siegsdorf
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Pinzgauer Verctor 718K aus GB

Beitrag von Sebi »

Danke Udo für die schnelle Antwort! Hab ich schon fast befürchtet die Karosserie wird wahrscheinlich selbsttragend sein… meine Hoffnung war das wer schreibt das es nur aufgeschraubte ballistische Platten sind was abmontiert werden kann! :roll: Da es innen so aussieht als wären noch Composite Platten eingebaut.

Dann heißt es weiter warten aufs Glück! :wait:
Außer wenn’s Helium reicht… her mit dem Ding! :D

VG
Benutzeravatar
frank
Beiträge: 126
Registriert: So Feb 07, 2016 23:07
Wohnort: In der Mitte der Schweiz
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Pinzgauer Verctor 718K aus GB

Beitrag von frank »

"This makes these pinzgauers incredibly heavy ! the vector weighs over 6 tonnes.." steht im Angebot :-)
Also da reicht Reifen mit Helium füllen definitiv nicht aus, um das Ding unter 3.5 Tonnen zu bringen...
Aber es wäre schon mal ein Fahrzeug, dass nicht an jeder Ecke steht! Oder Dooms-Day Prepper's Dream :-)

Gruess und Schöns Weekend, Frank
-------------------------------------------
Pinzgauer 710M 412/A M+25296
Benutzeravatar
Hotzenplotz
Beiträge: 1764
Registriert: Sa Jan 14, 2012 8:52
Wohnort: Wien / Waldviertel
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Pinzgauer Verctor 718K aus GB

Beitrag von Hotzenplotz »

Hallo Leute

Ich habe Dale in der letzten Oktoberwoche besucht.
Er hat eine stattliche Anzahl an Vector Pinzgauern am Gelände; sieht aus wie in einer Kaserne :-)
Bild

Bei der Gelegenheit konnte ich einer Testfahrt nicht widerstehen, aber der Kübel ist entweder zu schwer oder untrermotorisiert....
Bild


Hier zeigt er (blaue Jacke) mir einen Vector, wo die Panzerung abgebaut wurde; kann als Basis für ein Wohnmobil genutzt werden...
Bild

Das Fahrgestell ist unverkennbar Pinzgauer P93; die Vorderachse ist verstärkt.
Bild
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Hotzenplotz für den Beitrag (Insgesamt 2):
aekwi (Sa Nov 20, 2021 18:40) • eniac (Mo Nov 22, 2021 12:37)
Bewertung: 15.38%
Grüße, woher auch immer

Albert
====================
Jetzt im zivilen 712-er..
Sebi
Beiträge: 5
Registriert: Sa Okt 30, 2021 9:47
Wohnort: Siegsdorf
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Pinzgauer Verctor 718K aus GB

Beitrag von Sebi »

Albert die Bilder sind Top!
Weißt du weswegen die Ausgemustert wurden? So sehen sie noch richtig gut aus!

Vg
Sebi
Benutzeravatar
Hotzenplotz
Beiträge: 1764
Registriert: Sa Jan 14, 2012 8:52
Wohnort: Wien / Waldviertel
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Pinzgauer Verctor 718K aus GB

Beitrag von Hotzenplotz »

Hallo Sebi

Die Fahrzeuge sind nach dem Einsatz im 2. Golfkrieg geplant und gebaut worden. Die Engländer waren dort mit den Dieselpinzgauern, die Amerikaner mit Humvees. Es zeigte sich dass die Pinzgauer bessere Offroad Fähigkeiten haben, aber ohne Panzerung durch Beschuss aus leichten Waffen und den weit verbreiteten "Heimwerkersprengsätzen" gefährdet waren.

In der Folge wurde das Pinzgauer Konzept mit Zentralrohr und Portalantrieben beibehalten und ein Aufbau mit 6mm Stahlblech und zusätzlichen Carbon und weiterem Zeug draufgebaut. Das erhöhte das Leergewicht fast auf das Doppelte. Also wurde das Fahrgestell verstärkt und stärkere Motoren verbaut.....

Das Konzept hat sich im Einsatz nicht bewährt, und die Armee hat beschlossen, die Fahrzeuge abzugeben.
Grüße, woher auch immer

Albert
====================
Jetzt im zivilen 712-er..
Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 1191
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Pinzgauer Verctor 718K aus GB

Beitrag von Pinzi-Süd »

Danke für die Einblicke. Interessant!
Lohnt sich denn das einen Vector zu strippen und dann mit Karosserieneuteilen aufzubauen. Sicher kein günstiges Vergnügen, oder?

Grüße Karsten
Sebi
Beiträge: 5
Registriert: Sa Okt 30, 2021 9:47
Wohnort: Siegsdorf
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Pinzgauer Verctor 718K aus GB

Beitrag von Sebi »

Hab ich auch schon überlegt… hab da zu wenig Einblick in die Materie um da einen qualitativen Kommentar dazu ab zu geben Kann mir aber vorstellen das es nicht teuerer wie ein nicht verfügbarer ist, :lol: aber ziemlich aufwändig wahrscheinlich!?
Gibts irgendwo einen Anhaltspunkt was so eine Karosserie kostet?
Die Altmetallpreise wären ja im Moment nicht ganz so schlecht!

VG Sebi
Benutzeravatar
Stef@n
Beiträge: 7661
Registriert: Mo Okt 03, 2005 9:09
Wohnort: Friedrichshafen/Bodensee
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: Pinzgauer Verctor 718K aus GB

Beitrag von Stef@n »

Sebi hat geschrieben: So Nov 21, 2021 17:01
Gibts irgendwo einen Anhaltspunkt was so eine Karosserie kostet?
Das Angebot ist vermutlich noch deutlich schlechter als bei kompletten 718K, ich hab die letzten 16 Jahre noch nie eine aufm freien Markt gesehen, einen 718K doch schon ab und an mal. Frag doch mal bei der S-Tec an...
Grüße

Stefan
Benutzeravatar
Udo
Beiträge: 1655
Registriert: Mo Sep 18, 2006 8:59
Wohnort: Sindelfingen
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

Re: Pinzgauer Verctor 718K aus GB

Beitrag von Udo »

Ich halte das für utopisch. Beim Vector sind viele Teile anders als beim normalen 718 (K). Nicht zu vergessen die Ersatzteilpreise beim Diesel und dass es viele Teile einfach gar nicht mehr gibt! Blechteile sind zum Beispiel komplett Mangelware.
Gruß Udo
Joeri
Beiträge: 44
Registriert: Sa Jan 04, 2020 19:00
Wohnort: Belgium
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Pinzgauer Verctor 718K aus GB

Beitrag von Joeri »

Die werden geslachted und in teilen verkauft oder ins ausland ...nicht E.U angeboden. Hier ein vector auf die strasse zu bringen unter 3.5 t und mit die richtige papieren geht gar nicht denke ich . :?
Sebi
Beiträge: 5
Registriert: Sa Okt 30, 2021 9:47
Wohnort: Siegsdorf
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Pinzgauer Verctor 718K aus GB

Beitrag von Sebi »

Hab nochmal Neuigkeiten zu der Karosserie Idee von Karsten:
Pinzi-Süd hat geschrieben: So Nov 21, 2021 12:44 Danke für die Einblicke. Interessant!
Lohnt sich denn das einen Vector zu strippen und dann mit Karosserieneuteilen aufzubauen. Sicher kein günstiges Vergnügen, oder?

Grüße Karsten
Hatte Kontakt mit Hannes von S-Tec wegen einer 718 K Karosse, Ersatzkarossen sind natürlich keine vorhanden, dafür sind sie gerade dran eine GFK Karosse zu Bauen, haben allerdings noch kein Angebot vom Hersteller was die Kosten sein werden. Also wird noch dauern und sicherlich kein günstiges Bauteil werden! Aber wollt’s nur mal weiter geben, vllt interessiert es euch ja!
Falls ich was neues weiß und Interesse besteht geb ich wieder Bescheid!

Gruß Sebi
Antworten