716 altagstauglich?

Volles Aroma ohne Rußfilter - was sagt der TÜV ?

Moderator: eniac

Antworten
Der_Timm
Beiträge: 1721
Registriert: Mo Jul 31, 2006 17:07

716 altagstauglich?

Beitrag von Der_Timm » Di Nov 05, 2013 13:26

Hi

wie weit ist ein 716 altags tauglich?

- Winter, Salz und Rost
- Reisegeschwindigkeit?
- Verbrauch
- Verschleiß ( 99% Straßeneinsatz )
- Serviceintervalle


Danke Timm


Benutzeravatar
Udo
Beiträge: 1568
Registriert: Mo Sep 18, 2006 8:59
Wohnort: Sindelfingen
Kontaktdaten:

Re: 716 altagstauglich?

Beitrag von Udo » Di Nov 05, 2013 13:51

Hallo Timm,

ich bin der Meinung dass ein 716 sicherlich genaus alltagstauglich ist wie z.B. ein Landy oder so.
Verschleißteile sind halt deutlich teurer als beim Landy .....wobei die Sachen auch deutlich stabiler und robuster sind. Wenn der 716 in gutem Zustand ist hat man sicher auch lange Freude daran.
Gegen Rost / Salz etc. kann bzw. muss man halt einfach etwas tun aber hier bietet der Markt ja mittlerweile viele gute Produkte für kleines Geld an.
Reisegeschwindigkeit würde ich zwischen 100 und 110 kmh annehmen.
Verbrauch: 11-14 Liter solltest Du rechnen.

Gruß Udo
Zuletzt geändert von Udo am Di Nov 05, 2013 22:15, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
716TDI
Beiträge: 69
Registriert: Do Feb 09, 2012 14:09
Wohnort: Graz

Re: 716 altagstauglich?

Beitrag von 716TDI » Di Nov 05, 2013 14:05

Da kann ich Udo nur beipflichten. Ich nutze meinen 716 TDI ganz normal im Alltag wie's grad Spass macht!
Fahrt ins Büro, Stadtfahrten, Wochenendausflüge, Einkaufen, Winterurlaub,...eigentlich fahr ich im Winter meistens mit dem 716, weil ich gar keine Winterreifen für meinem Espace habe, und das Geld für die Reifen lieber in Diesel investiere --> Spassfaktor :D )
Verschleiss ist kein besonderer zu vermerken, da die Beanspruchung des Fzg. weit unter der konzipierten (Schweres Gelände im Dauereinsatz) liegt.
Hab mich auch erkundigt, wie sich die Autobahnfahrten auf die Lagerhaltbarkeit auswirkt --> kein Problem auf Grund der Dimensionierung und Anforderungsprofile für's Gelände!
Das die Serviceintervalle für Motor und Getriebe natürlich schneller auf einen zu Kommen ist klar!
Fazit: 716er im Alltag ist ein Lebensgefühl, das ich nicht missen möchte!
Grüße aus dem Allradmekka

Benutzeravatar
Richard86
Beiträge: 1200
Registriert: Mi Feb 07, 2007 21:59
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: 716 altagstauglich?

Beitrag von Richard86 » Di Nov 05, 2013 14:12

Hängt davon ab was du als Alltag bezeichnest. Ich würde meinen TD täglich fahren wenn er mir in die Tiefgarage passen würde. 2,1m reichen gerade so nicht. Auch mit kleinen Reifen nicht... :-(

Ok, wartung ist nötig. Und Rosten wird er auch anfangen wenn er nicht hier und da konserviert wird. Es ist aber überschaubar und wenn man die paar Stellen kennt wo sie Rosten kann man auch recht einfach was dagegen machen.

Reisegeschwindigkeit ist um die 100-110. Bei 100 verbraucht er weniger, bei 110-120 beginnt er zu saufen.

Ich fahre meinen 718k bei 100km/h mit 16l/100km und bei 110+ mit 18-19l/100km

Bei einem 716er ists so 2-3l weniger.

lg R

Benutzeravatar
Christian_LB
Beiträge: 3
Registriert: Sa Jul 20, 2013 22:13
Wohnort: Leibnitz
Kontaktdaten:

Re: 716 altagstauglich?

Beitrag von Christian_LB » Di Nov 05, 2013 21:11

Hallo Udo, Hallo 716TDI,

hab seit ca. 3 Wochen einen 716M. Die höchste Geschwindigkeit die ich bis jetzt gefahren bin war ca. 110 km/h. Hatte aber das Gefühl das hier aus ist und wollte den Motor auch noch schonen (Motor wurde erst überholt). Die Geschwindigkeit wird zwar mit einem Fahrtenschreiber/Kontrollgerät angezeit, der meistens ehrlicher anzeigt als ein normaler Tacho, aber laut Typenschein liegt die Bauartgeschwindigkeit doch bei 125 km/h?

Bitte um Erfahrungswerte.

LG Christian


Benutzeravatar
Udo
Beiträge: 1568
Registriert: Mo Sep 18, 2006 8:59
Wohnort: Sindelfingen
Kontaktdaten:

Re: 716 altagstauglich?

Beitrag von Udo » Di Nov 05, 2013 22:07

Hallo Christian,
Herzlichen Glückwunsch zum 716m und herzlich Willkommen im Forum.
Als wenn mein 716k richtig warm ist, dann geht er laut Tacho 140.
Wichtig ist schonendes warmfahren und nachlaufenlassen des Motors bevor du ihn abstellst. ....noch besser die Kühlwasser-Nachlaufpumpe nachrüsten.
Stell doch mal Fotos von deinem Pinzi ein, das interessiert uns alle! Woher kommt der Pinzi?

Gruß Udo

Benutzeravatar
Lorenz
Beiträge: 4523
Registriert: Do Okt 06, 2005 7:05
Wohnort: Eberbach/Deutschland
Kontaktdaten:

Re: 716 altagstauglich?

Beitrag von Lorenz » Di Nov 05, 2013 22:29

Hi Christian,

stell Dir ein GPS/ Navi rein, dann siehst Du die echte Geschwindigkeit.

Gruß
Lorenz
P.S. Willkommen im Club, ich fahre auch einen 716M im Alltag.

Benutzeravatar
Christian_LB
Beiträge: 3
Registriert: Sa Jul 20, 2013 22:13
Wohnort: Leibnitz
Kontaktdaten:

Re: 716 altagstauglich?

Beitrag von Christian_LB » Di Nov 05, 2013 22:42

Danke Udo u. Lorenz für die raschen Antworten.

Denn Tipp mit dem Navi probier ich am Wochenende (bin zur Zeit in Berlin). Fotos folgen dann auch.
Pinzgauer ist vom Bundesheer. Erstzulassung glaub ich ca. 1997 hergestellt aber 1989. Genaue Hintergründe dafür kenn ich nicht.
Vor zwei Wochen ist ein baugleiches Fahrzeug beim Dorotheum in Graz versteigert worden (http://www.dorotheum.com/auktion-detail ... 44b8d2e016).

Udo:
Wenn ich den Motor abstelle, rennt die Wasserpumpe einige Minuten nach. Hat der Pinzgauer vielleicht schon ein Upgrade oder, meinst Du, soll man diese Nachlaufzeit weiter erhöhen?

LG Christian

Benutzeravatar
Udo
Beiträge: 1568
Registriert: Mo Sep 18, 2006 8:59
Wohnort: Sindelfingen
Kontaktdaten:

Re: 716 altagstauglich?

Beitrag von Udo » Mi Nov 06, 2013 7:37

Christian_LB hat geschrieben: Udo:
Wenn ich den Motor abstelle, rennt die Wasserpumpe einige Minuten nach. Hat der Pinzgauer vielleicht schon ein Upgrade oder, meinst Du, soll man diese Nachlaufzeit weiter erhöhen?

LG Christian
Ja dann ist die Nachlaufpumpe bereits drin. Sehr gut.

Gruß Udo

Benutzeravatar
716TDI
Beiträge: 69
Registriert: Do Feb 09, 2012 14:09
Wohnort: Graz

Re: 716 altagstauglich?

Beitrag von 716TDI » Mi Nov 06, 2013 11:50

Hallo Christian,

meiner läuft 130, und beschleunigt auch noch von 120 auf 130 spürbar kräftig aber da ist die Geräuschkulisse vom Antriebsstrang eher grenzwertig. Ist aber kein Maßstab weil der ACV 250NM und eine andere Drehmomentenkurve hat!
Grüße aus dem Allradmekka

Sepp
Beiträge: 7
Registriert: Fr Jul 05, 2019 7:33

Re: 716 altagstauglich?

Beitrag von Sepp » Fr Jul 05, 2019 16:55

Guten Tag zusammen , hat jemand info ob das Automaticgetriebe beim 716 Bj.2005 anfällig ist . Habe gehört das es schlecht sein soll !
Gruss Sepp

hd_70
Beiträge: 39
Registriert: Sa Aug 18, 2018 8:47

Re: 716 altagstauglich?

Beitrag von hd_70 » Fr Jul 05, 2019 17:38

130...140 Laufen glaub Ich nicht. :wait:

Benutzeravatar
Lorenz
Beiträge: 4523
Registriert: Do Okt 06, 2005 7:05
Wohnort: Eberbach/Deutschland
Kontaktdaten:

Re: 716 altagstauglich?

Beitrag von Lorenz » Fr Jul 05, 2019 17:41

Naja, überdimensioniert ist es nicht aber in einem 716 und gerade mit dem 5 Zylinder sollte es eigentlich wenig Probleme geben. Der 5 Zylinder hat statt den max.220Nm bei ca. 2.400Umdrehungen des 6 Zylinders 280Nm bei schon 1600 U/min und bringt das Getriebe auch z.B. im Tiefsand leichter aus dem Wandlerbereich und schützt es so eher vor dem zu heiß werden. Die meisten englischen 5 Zylinder haben zudem eine verbesserte Version des Getriebes drin. Von den verbesserten Versionen gibt es auch wieder verschiedene Ver(schlimm)Besserungen verschiedener Firmen. Eine Version davon soll wohl wirklich stabil sein. Mehr per E-Mail. Das ist ein Abendfüllendes Programm.
Es gibt in Deutschland oder Ö keinen Leistungsprüfstand mehr (nein, auch nicht bei ZF) der das Getriebe unter Last testen kann. Man kann also nur ein ein bekanntes Getriebe mit genauer Fehlerbeschreibung überholen lassen und hoffen, dass der Überholer genau den Fehler findet.

hd_70
Beiträge: 39
Registriert: Sa Aug 18, 2018 8:47

Re: 716 altagstauglich?

Beitrag von hd_70 » Fr Jul 05, 2019 17:41

Sepp hat geschrieben:
Fr Jul 05, 2019 16:55
Guten Tag zusammen , hat jemand info ob das Automaticgetriebe beim 716 Bj.2005 anfällig ist . Habe gehört das es schlecht sein soll !
Gruss Sepp
Automatic getriebe ist der ZF4HP22....

Benutzeravatar
Lorenz
Beiträge: 4523
Registriert: Do Okt 06, 2005 7:05
Wohnort: Eberbach/Deutschland
Kontaktdaten:

Re: 716 altagstauglich?

Beitrag von Lorenz » Fr Jul 05, 2019 17:45

Wenn ein P93 716 mit 6 Zylinder gut eingestellt ist und warm gefahren ist, läuft er auf der Ebene gute 130 nach GPS. Je nach Lust und Laune auch mal 135 oder einen Tick mehr. 5 Zylinder wird auf der Ebene ähnlich sein, nur in der "Beschleunigung" natürlich schneller.

Bremsen, Seitenwind, Geräusche sind gerade beim 716 natürlich dann schon heftig.

Benutzeravatar
Lorenz
Beiträge: 4523
Registriert: Do Okt 06, 2005 7:05
Wohnort: Eberbach/Deutschland
Kontaktdaten:

Re: 716 altagstauglich?

Beitrag von Lorenz » Fr Jul 05, 2019 17:48

@ hd_70: Ja klar, welches Getriebe denn sonst? Ist im Pinzi seit Mitte der 80 iger drin. Der Prototyp im ersten 3 Achser 718 läuft bei uns im Freundeskreis.

Vom 4HP22 gibt es aber viele verschiedene Versionen.

hd_70
Beiträge: 39
Registriert: Sa Aug 18, 2018 8:47

Re: 716 altagstauglich?

Beitrag von hd_70 » Fr Jul 05, 2019 18:48

Lorenz hat geschrieben:
Fr Jul 05, 2019 17:48
@ hd_70: Ja klar, welches Getriebe denn sonst? Ist im Pinzi seit Mitte der 80 iger drin. Der Prototyp im ersten 3 Achser 718 läuft bei uns im Freundeskreis.

Vom 4HP22 gibt es aber viele verschiedene Versionen.
Ja klar...aber nicht zo viele mit mechanischer bedienung, sind auch viele met electronische schaltung.
Der Volvo 700 und 900 serie haben auch die zf4hp22 mechanischer getriebe met der kleine drehmomentwandler :wink:

Sepp
Beiträge: 7
Registriert: Fr Jul 05, 2019 7:33

Re: 716 altagstauglich?

Beitrag von Sepp » So Jul 07, 2019 7:15

Danke für eure Info. Gibt's was ,wo ich drauf achten muss . Beim Besichtigungstermin . Grüss Sepp

Benutzeravatar
Gregorix
Beiträge: 1108
Registriert: Do Apr 20, 2006 5:32
Wohnort: Wien

Re: 716 altagstauglich?

Beitrag von Gregorix » Mo Jul 08, 2019 10:35

Ich bin etwa 10 Jahre einen 718 als Alltagsauto gefahren (knapp 200000 km).
Ist überhaupt kein Problem.
Rostvorsorge wäre halt wichtig, wenn auch im Winter gefahren wird.
Ich war da etwas nachlässig und hatte am Ende die eine oder andere Durchrostung. (War nur einzelen Stellen, das Auto hat sonst noch sehr gut ausgesehen)
Fahrkomfort und Umgang in der Stadt ist Problemlos.
Der 718 ist allerdings auf Dauer allerdings doch etwas schwerfällig, da sind die 716 spritziger...
Im Stadtverkehr ist die Lautstärke und Komfort wie in einem Transporter aus den 80ern halt üblich, aber nicht extrem.
Auf der Autobahn wird es etwas lauter, (ähnlich einem 460 G der ersten Jahre) Man kann sich unterhalten, muss aber die Stimme schon heben, oder das Radio eher Laut drehen um Musik zu hören.
Reisegeschwindigkeit ist so ca 110, top war beim 718 etwa 120.
Größter Nachteil ist, dass es in einem K ohne Klima oder zusätzliche Lüftungsklappen im Sommer recht warm werden kann. Der Luftzug durch die kleinen Schiebefenster reicht dann gelegentlich nicht wirklich um die heiße Luft wieder aus dem Auto zu bekommen. (Dafür heitzt er sich aber auch nicht so extrem auf, wie moderne PKW.
Am ehesten ist es vergleichbar ist der Umgang wie mit einem (etwas massivereren) VW T3. Wenn der für dich passen würde, dann tut es auch der Pinzgauer.
Gregorix / Old Shatterhand.(c. Lorenz)
Warum nur einen Pinzi, wenn man um´s doppelte Geld auch zwei haben kann...

www.geoserve.co.at
www.teamsaurer.com

Sepp
Beiträge: 7
Registriert: Fr Jul 05, 2019 7:33

Re: 716 altagstauglich?

Beitrag von Sepp » Mo Jul 29, 2019 9:59

Guten Morgen in die Runde .
Bin nun stolzer Besitzer eines MK 716 :D
Da er ein Engländer ist , muss er noch umgerüstet werden mit PApieren u.s.w.
Kann mir jemand helfen ? Wie und wo das geht ! :shock:

gruss
Sepp


Antworten