Übersetzungsverhältnis

Rund um Glühkerze und Servopumpe der Selbstzünder

Moderatoren: eniac, xaver133

Antworten
Benutzeravatar
Pedro
Beiträge: 117
Registriert: Mo Feb 26, 2007 21:59
Wohnort: Kolbnitz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Übersetzungsverhältnis

Beitrag von Pedro » Mi Mai 20, 2020 20:01

Hallo Zusammen

Bin auf der Suche nach dem exaktem Übersetzungsverhältnis von der Riemenscheibe der Kurbelwelle zur Riemenscheibe der Lichtmaschine.
Habe so die Idee einen Drehzahlmesser einzubauen und von der Lichtmaschine das Signal abgreifen.
Würde mich freuen, wenn jemand die Daten hat.

vielen Dank und liebe Grüße
Pedro


Benutzeravatar
Udo
Beiträge: 1608
Registriert: Mo Sep 18, 2006 8:59
Wohnort: Sindelfingen
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

Re: Übersetzungsverhältnis

Beitrag von Udo » Fr Mai 22, 2020 11:17

Nur mal so zum Verständnis: Das Drehzahlmessersignal kannst du doch direkt abnehmen. Das ist doch das Übersetzungsverhältnis etc. nicht nötig.
Gruß Udo

exilfranke
Beiträge: 1577
Registriert: Sa Jul 29, 2006 15:14
Wohnort: Home of da Kehrwoch
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Übersetzungsverhältnis

Beitrag von exilfranke » Fr Mai 22, 2020 17:13

Udo, wo nimmst Du das direkt ab am Diesel?

Hecki28
Beiträge: 343
Registriert: Mo Mär 28, 2016 11:21
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Übersetzungsverhältnis

Beitrag von Hecki28 » Fr Mai 22, 2020 17:35

Hat die Lichtmaschine keine Klemme W?
Gruß
Christian

Benutzeravatar
Pedro
Beiträge: 117
Registriert: Mo Feb 26, 2007 21:59
Wohnort: Kolbnitz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Übersetzungsverhältnis

Beitrag von Pedro » Sa Mai 23, 2020 19:27

Habe auf der Lima die Klemme W ausgeführt und das Signal möchte ich auswerten. Dazu ist für mein Verständnis das Übersetzungsverhältnis der zwei Keilriemenscheiben notwendig, um auf die Motordrehzahl zu kommen.

Beste Grüße


Steyr-Daimler-Puch Crack
Beiträge: 737
Registriert: Mo Sep 05, 2005 16:46
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: Übersetzungsverhältnis

Beitrag von Steyr-Daimler-Puch Crack » Sa Mai 23, 2020 22:14

Pedro hat geschrieben:
Sa Mai 23, 2020 19:27
Habe auf der Lima die Klemme W ausgeführt und das Signal möchte ich auswerten. Dazu ist für mein Verständnis das Übersetzungsverhältnis der zwei Keilriemenscheiben notwendig, um auf die Motordrehzahl zu kommen.

Beste Grüße
Brauchst Du nicht die Taktung ist 1011HZ an Klemme W

es ist immer Schlupf beim Keilriemen V-Belt sowie ändert sich die Laufhöhe des Riemens im Lauf der Zeit und die Scheiben an der Lima sind nicht immer Gleich..bring nix da rum zu rechnen, eher wie Udo es meinte einen Reed Kontakt an der KW setzen und gut is. Geht auch über Klemmgeber an einer Einspritzleitung :wink:

Benutzeravatar
Pedro
Beiträge: 117
Registriert: Mo Feb 26, 2007 21:59
Wohnort: Kolbnitz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Übersetzungsverhältnis

Beitrag von Pedro » So Mai 24, 2020 16:37

Hallo
vielen Dank für die Tipps. Werde mal in diese Richtung was Passendes suchen

LG
Peter

Benutzeravatar
Bernd
Beiträge: 296
Registriert: Do Jan 19, 2006 11:41
Wohnort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Übersetzungsverhältnis

Beitrag von Bernd » Mo Mai 25, 2020 12:51

Äh meint ihr nicht dass ihr das "etwas" akademisch kompliziert angeht..?

Diesel Drehzahlmesser haben hinten ein Stellpoti..Leerlaufdrehzahl vom letzten Abgastest oder bei einem aktuellen Test Drehzahlmesser Anzeige mit Abgastest Wert vergleichen..
(dort wird miest mittels Geber Einspritzleitung oder Geber am Motor gemssen)

abgleichen - fertig....hundertprozentig exakt muss das ja nicht sein...

Lg

Bernd

exilfranke
Beiträge: 1577
Registriert: Sa Jul 29, 2006 15:14
Wohnort: Home of da Kehrwoch
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Übersetzungsverhältnis

Beitrag von exilfranke » Mo Mai 25, 2020 17:54

Ich hab dem Pedro das auch so geschrieben.

Meine billiger chinesenschätzer macht auch auf der Laborbank keine besonders tolle Figur, mit dem Frequenzgenerator getestet ist das Ding nicht besonders linear. Entweder stimmt's bei 3000 oder bei 750.

Ich würde schon vorschlagen, bei hoher Drehzahl abzustimmen, bei Leerlauf ist der Fehler obenraus dann enorm.

Zudem das mit dem Poti so ne Sache ist. Da der Chinese keinen Trimmer verwendet hat, reicht es, nur dran zu wckeln, dass der Zeiger sich gut einen halben Skalenstrich weiterdreht...

Schätzeisen halt, naja, hat unter 50 Geld gekostet.

Benutzeravatar
Bernd
Beiträge: 296
Registriert: Do Jan 19, 2006 11:41
Wohnort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Übersetzungsverhältnis

Beitrag von Bernd » Di Mai 26, 2020 7:36

Die problemlosen VDO Teile kosten 100 Stück Geld und funktionieren....

exilfranke
Beiträge: 1577
Registriert: Sa Jul 29, 2006 15:14
Wohnort: Home of da Kehrwoch
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Übersetzungsverhältnis

Beitrag von exilfranke » Mi Mai 27, 2020 21:29

Gibt es da auch welche, für die man kein 180 Euro Software- und Kabelpaket braucht, um von 4 auf 6 Zylinder oder andere Faktoren umzustellen?

Nummer bitte.

Benutzeravatar
Bernd
Beiträge: 296
Registriert: Do Jan 19, 2006 11:41
Wohnort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Übersetzungsverhältnis

Beitrag von Bernd » Fr Mai 29, 2020 9:59

https://kienzle-shop.de/fahrzeugtechnik ... 52-mm?c=85

Beim Diesel brauchst sowieso nix umstellen auf Zylinderzahl...Klemme W und anpassen..

Der VDO sollt hinten DIP Switches haben, für die Umstellung Zylinderzahl beim Benziner...

Cockpit Vision find ich zum Ablesen besser als die modernen verspielten Linien mit winzigen Anzeigen...

Lg
Bernd


Antworten