Kupplungsglocke

Rund um Glühkerze und Servopumpe der Selbstzünder

Moderatoren: eniac, xaver133

Antworten
Atacama
Beiträge: 48
Registriert: Sa Nov 08, 2014 20:32
Wohnort: Wasseramt/Schweiz
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Kupplungsglocke

Beitrag von Atacama » So Dez 10, 2017 17:46

Hallo
Im Bild ist eine Kupplungsglocke vom 5 Gang-Getriebe. Meine Frage was hat das grosse Rohr für eine Funktion oben auf der Glocke. Ist bei mir mit einem Deckel geschlossen.
Gruss Ronald
image.jpeg
image.jpeg (68.7 KiB) 1192 mal betrachtet
Dateianhänge
image.jpeg
image.jpeg (59.44 KiB) 1192 mal betrachtet


Steyr-Daimler-Puch Crack
Beiträge: 737
Registriert: Mo Sep 05, 2005 16:46
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: Kupplungsglocke

Beitrag von Steyr-Daimler-Puch Crack » So Dez 10, 2017 22:24

das ist die Kupplungsgehäuseentlüftung, da gehöhrt ein 40er Aluwellschlauch Länge 1m drauf
001.jpg
001.jpg (132.03 KiB) 1157 mal betrachtet

Atacama
Beiträge: 48
Registriert: Sa Nov 08, 2014 20:32
Wohnort: Wasseramt/Schweiz
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Kupplungsglocke

Beitrag von Atacama » Mo Dez 11, 2017 19:55

Was wurde mit dieser Entlüftung eigentlich bezweckt. Nach unten ist alles dicht, es kann kein Austausch stattfinden?
Gruss Ronald

Steyr-Daimler-Puch Crack
Beiträge: 737
Registriert: Mo Sep 05, 2005 16:46
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: Kupplungsglocke

Beitrag von Steyr-Daimler-Puch Crack » Mo Dez 11, 2017 21:01

Servus,
durch den Schlauch no 26 und den Deckel no 6 findet bei laufendem Motor sehr wohl Luftaustausch statt, bei heiss oder warm abgestelltem Motor steigt die Kupplungsraumluft durch Thermik durch den Schlauch no 26 nach oben in den Motorraum/ Schottwand. Zu heisse Luft im Kupplungsraum bringt vorzeitigen Verschleiss der Krafttrennungskomponenten, Wellendichtringe Motor+Getriebe, Anlasser und Nehmerzylinder...Die Glocke ist wegen Wasserfahrten/ Wassereintritt und als Schmutz/ Fremdkörperschutz gekapselt, sie wurde werksseitig mit Silikon zusatzlich gegen Kontaktkorossion ( Speziell Stahlblock und Alugetriebe beim TD-elektrochemische Korossion) im Trennflächenbereich benetzt. Die Ablass/ Wartungsschraube ist zum kontrollieren ob Wasser in die Kupplungsglocke eingedrungen ist :wink: Im Normalbetrieb kann nur durch den Deckel no 6 Wasser im Sinne von Schmutzwasser bei Reinigungsarbeiten eindringen, es bildet sich aber auch Kondenswasser durch Raumluft in der Glocke ( bei längeren Standzeiten rostet/klebt der Kupplungsbelag gerne am Schwungrad fest...) Wenn Öl mit aus der Ablassbohrung kommt ist meistens der hintere Motor Dichtring defekt...

Atacama
Beiträge: 48
Registriert: Sa Nov 08, 2014 20:32
Wohnort: Wasseramt/Schweiz
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Kupplungsglocke

Beitrag von Atacama » Mo Dez 11, 2017 21:41

Danke für die ausführliche Beschreibung. Hab wieder mal was gelernt. Muss wohl den Deckel durch den Schlauch ersetzen, so dass die Funktion gegeben ist.
Danke


Antworten