Handgas Hafi CH 1.Serie

Technik des Haflingers

Moderatoren: Robi, eniac, Stef@n

Antworten
sl300107
Beiträge: 64
Registriert: So Jul 09, 2017 19:57
Wohnort: Passau

Handgas Hafi CH 1.Serie

Beitrag von sl300107 » Mo Mär 05, 2018 21:00

Hallo Zusammen

Kann mir bitte jemand schreiben, wie die Sache mit Handgas gedacht ist. Ich kenne das von anderen Fahrzeugen so, dass man damit eine bestimmte Gasstellung fixieren kann.

Meine Rückzugsfeder lässt das aber (zumindest im Moment) auf keinen Fall zu. Einzige Möglichkeit in meinen Augen wäre eine Art "schwergängiger" Handgaszug ...

Danke und schönen Abend,
Ralf

Benutzeravatar
WolfgangK
Beiträge: 1314
Registriert: Fr Mär 02, 2007 9:29
Wohnort: Kaff bei Tübingen

Re: Handgas Hafi CH 1.Serie

Beitrag von WolfgangK » Di Mär 06, 2018 15:56

Also bei meinem (allerdings nicht Serie 1) wird der Handgaszug rausgezogen und dann wie eine Flügelschraube zugedreht bis er in der gewünschten Gasstellung klemmt...

Mojohand
Beiträge: 1076
Registriert: Sa Aug 04, 2007 15:16
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Handgas Hafi CH 1.Serie

Beitrag von Mojohand » Di Mär 06, 2018 16:59

So viel ich weiß gibt es zwei Versionen vom Hangashebel.
1. , wie Wolfgang beschrieben hat, ein T-förmiger Griff zum festdrehen. Funktioniert wie eine Spannzange: konische gechlitzte Gewindehülse mit einer Art überwurfmutter, die beim zudrehen das Gasgestänge klemmt
2. die ältere Version mit kleinem Zugknopf ohne Arretierung.

Grüße
Bernd
Pure Vernunft darf niemals siegen.

sl300107
Beiträge: 64
Registriert: So Jul 09, 2017 19:57
Wohnort: Passau

Re: Handgas Hafi CH 1.Serie

Beitrag von sl300107 » Do Mär 08, 2018 12:38

Ok, vielen Dank.

Habe den kurzen Zug mit rundem schwarzen Knopf neu gekauft und schau ihn mir heute noch mal genauer an...

Viele Grüße,
Ralf

Antworten