Frage zu Achsschenkelbolzen

Technik des Haflingers

Moderatoren: eniac, Robi, Stef@n

Antworten
sl300107
Beiträge: 64
Registriert: So Jul 09, 2017 19:57
Wohnort: Passau

Frage zu Achsschenkelbolzen

Beitrag von sl300107 » Sa Jan 06, 2018 22:03

Guten Abend Zusammen

Kann mir bitte Jemand schreiben, wofür der "Kanal" im Achsschenkelbolzen ist?(beginnend stirnseitig auf der Oring-Seite und endend in der Mitte des Gewindes)

So siehts für mich im Moment zumindest aus. Manche dieser Kanäle habe ich frei bekommen, andere noch nicht. Ist das eine Art Entlüftung?

Vielen Dank und schöne Grüße,
Ralf

Benutzeravatar
pathfinder700ap
Beiträge: 313
Registriert: Sa Mär 10, 2007 10:30
Wohnort: Graz/Austria
Kontaktdaten:

Re: Frage zu Achsschenkelbolzen

Beitrag von pathfinder700ap » Sa Jan 06, 2018 22:44

Zur Schmierung des Gewindes. Etwa in der Mitte des Gewindes sind radiale Bohrungen, sodass das Öl zum Gewinde kommt.
Welches Baujahr ist dein Haflinger? Es gab verschiedene Ausführungen der Bolzen, die späteren waren besser abgedichtet.

Zumindest die erste Ausführung der Bolzen hatte Dochte in den Axialbohrungen, damit nicht zu viel Öl zugeführt (und evtl. durch undichte Stellen nach außen abgeführt) wird. Bei den neueren Bolzen bin ich mir nicht sicher, ob die werksseitig noch mit Dochten versehen wurden.

LG, C.

Benutzeravatar
Richard86
Beiträge: 1179
Registriert: Mi Feb 07, 2007 21:59
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Frage zu Achsschenkelbolzen

Beitrag von Richard86 » So Jan 07, 2018 10:55

Ich habe bei meinem Haflinger mit den neueren 18,8mm Bolzen keine Dochte gehabt. Die neuen originalverpackten haben auch keine drin und nur die Bohrung alleine.

Die kleinen 18mm Bolzen die ich (als neu OVP) da habe haben alle Dochte drin.


Also denke ich, dass seit der neuen Abdichtung die Dochte entfallen sind.

Lg R
Ich hatte mal Superkräfte bis sie mir der Psychiater wegnahm....

Steyr-Daimler-Puch Crack
Beiträge: 563
Registriert: Mo Sep 05, 2005 16:46

Re: Frage zum Halbachsen-Lagerungsbolzen- Gewindebolzen

Beitrag von Steyr-Daimler-Puch Crack » So Jan 07, 2018 12:21

Servus,

die Werksbezeichnung lautet Gewindebolzen in Gruppe 3 01 was gemeint ist.

Achsschenkelbolzen ist die KFZ-Fachbezeichnung für den drehbaren Teil der Vorderradnabe Gruppe 6 01 :!:



Gruss Crack
Zuletzt geändert von Steyr-Daimler-Puch Crack am Sa Jun 16, 2018 22:33, insgesamt 1-mal geändert.

sl300107
Beiträge: 64
Registriert: So Jul 09, 2017 19:57
Wohnort: Passau

Re: Frage zu Achsschenkelbolzen

Beitrag von sl300107 » So Jan 07, 2018 20:58

Vielen Dank für die Infos, krass was Ihr alles wisst :)
Mein Hafi ist erste Serie CH 1961 und hat ganz wenig km, 5400 nachvollziehbar.
Ich habe minimales Spiel an den Gewindebolzen, überall gleich und Flächen sind nicht eingelaufen.
Fahrzeug stand seit Import aus der Schweiz als Deko in einem Armyladen.

Ich habe Dochte in den Kanälen und dann eine Art Verschlussdeckel mit 0,8 er Bohrung.
Aussen Oringe und auch an beiden Achsrohren vorne und einem hinten die Distanzscheiben unter den Gummidichtungen zwischen Achsrohr und Differentialdeckel.

Gruß, Ralf

Benutzeravatar
Sibo
Beiträge: 84
Registriert: Mi Jul 17, 2013 10:47
Wohnort: De/RV

Re: Frage zum Halbachsen-Lagerungsbolzen- Gewindebolzen

Beitrag von Sibo » Mo Jan 08, 2018 16:26

Steyr-Daimler-Puch Crack hat geschrieben:Servus,

Vorallem bei frühen Modellen, die die schwachen 680 kg Achsen verbaut haben, kommt es zu Rissen und Brüchen im Gabelbereich, hauptsächlich an der Hinterachse. Durch Korossion wird dies begünstigt, die Achsrohre rosten von innen nach aussen....an der Federdom und Stossdämpferaufnahme hinten ist das ja bekannt...

Gruss Crack
woran kann man denn die schwachen Achsen erkennen?

Gruß Simon

Steyr-Daimler-Puch Crack
Beiträge: 563
Registriert: Mo Sep 05, 2005 16:46

Re: Frage zu Achsschenkelbolzen

Beitrag von Steyr-Daimler-Puch Crack » Mo Jan 08, 2018 21:33

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Zuletzt geändert von Steyr-Daimler-Puch Crack am Sa Jun 16, 2018 22:32, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Sibo
Beiträge: 84
Registriert: Mi Jul 17, 2013 10:47
Wohnort: De/RV

Re: Frage zu Achsschenkelbolzen

Beitrag von Sibo » Di Jan 09, 2018 17:51

@Steyr-Daimler-Puch Crack

Danke für die super Erklärung

Antworten