Bleiersatzmittel

Technik des Haflingers

Moderatoren: Robi, eniac, Stef@n

Antworten
hettrich
Beiträge: 19
Registriert: Mo Jun 01, 2020 5:30
Wohnort: Bad Leonfelden
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Bleiersatzmittel

Beitrag von hettrich »

Guten Tag.
Ich habe da einmal eine Frage.
Ist es beim Haflinger (Baujahr 1959) unbedingt notwendig Bleiersatzmittel zu verwenden? Ich habe Meinungen gehört, dass dieser Motor keine hohe Verdichtung hat, und daher diesel Mittel nicht unbedingt nötig ist. Es ist mir schon klar, dass ich damit eine "Glaubensfrage" angestossen habe.
Gruß
Otmar
Benutzeravatar
Stef@n
Beiträge: 7613
Registriert: Mo Okt 03, 2005 9:09
Wohnort: Friedrichshafen/Bodensee
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Bleiersatzmittel

Beitrag von Stef@n »

Hallo Otmar,

meines rudimentären Wissens geht's hier nicht um die Verdichtung sondern um den Schutz der Ventilsitze, die bei älteren Motoren nicht widerstandsfähig genug sind.
Um die Glaubensfrage aufzugreifen: Ich GLAUBE, es schadet nicht und speziell beim Hafi fällt das vermutlich finanziell auch nicht aus dem Rahmen, was rein zu kippen. :D
Beste Grüße

Stefan
heinkeljb
Beiträge: 88
Registriert: Do Sep 24, 2015 19:41
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Bleiersatzmittel

Beitrag von heinkeljb »

Why don't you just use the unleaded fuel and if you notice that you are having to adjust the valve gaps more often or that the amount you are having to adjust is getting bigger each time. Then you can take the heads off and get HARDENED valve seat put in. A good automotive engineering shop that can do engine rebuilds should be able to remove the old valve seats and put new ones in.

The valves them selves at this point should also be be renewed. The same shop should be able to source suitable ones.

Then you know you can run the engine with out any lead substitute.

John
Haflinger 703AP called Lurch
Mojohand
Beiträge: 1195
Registriert: Sa Aug 04, 2007 15:16
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 11 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bleiersatzmittel

Beitrag von Mojohand »

Also zum Thema Blei gibt es ungefähr so viele Meinungen wie Maultaschenrezepte im Schwabenland.
Meine persönlichen Erfahrungen sind folgende: seit es unverbleiten Sprit gibt fahre ich meine Haflinger und mein altes Motorrad XT 500 Bj 80 mit diesem Treibstoff und hatte nie Probleme damit.
meinen ersten Haflinger habe ich 1988 mit 20.000 km gekauft und habe dann selber 50.000 km drauf gefahren, Kolben habe ich mal getauscht aber an den Ventilen habe ich nie was gemacht.
Mein zweiter Haflinger hat jetzt seit der Vollrestauration auch schon 20.000 km drauf, auch keine Probleme
Mein Motorad hat jetzt 150.000 km drauf, hat schon 3 Kolben veschlissen und der Kopf wurde auch schon mal komplett gemacht, hat aber sicher nichts mit den bleifreien Sprit zu tun.
Bei allen Motoren handelt es sich um Alu-Köpfe mit eingeschrumpften Ringen. Ich glaube dass die Bleiproblematik eher bei Graugussköpfen, wo die Sitze direkt in den Guss gefräst sind, eine Rolle spielt.
Dann würde ich mal behaupten, dass die wenigsten Haflinger so viel gefahren werden, bei ein bis zweitausend Km im Jahr kann da nicht viel Verschleiß auftreten.
Aber die, die ihr Schätzchen lieben und ihm etwas gutes tun wollen, sollen ruhig irgendwelche Zusätze in den Tank kippen und wenn es nur für´s eigene seelische Wohlbefinden ist.

Grüße Bernd
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Mojohand für den Beitrag (Insgesamt 2):
eniac (Mo Sep 13, 2021 8:53) • Stef@n (Mo Sep 13, 2021 11:15)
Bewertung: 15.38%
Pure Vernunft darf niemals siegen.
Franz
Beiträge: 138
Registriert: Mi Nov 12, 2014 6:27
Wohnort: Südsteiermark
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Bleiersatzmittel

Beitrag von Franz »

Sehe ich genauso wie Bernd. Bin mit verschiedenen Haflingern sicher über 200t Km gefahren und hatte nie Probleme. Ich bin auch der Meinung, dass die eingeschrumpften Ringe den bleifreien Betrieb eher aushalten als aus Guss gefräste Sitze.
Wen es beruhigen sollte, der kann ja einen der angebotenen Zusätze zum Treibstoff dazugeben, aber nötig ist das wohl nicht.
Mojohand
Beiträge: 1195
Registriert: Sa Aug 04, 2007 15:16
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 11 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bleiersatzmittel

Beitrag von Mojohand »

Pure Vernunft darf niemals siegen.
Benutzeravatar
Stef@n
Beiträge: 7613
Registriert: Mo Okt 03, 2005 9:09
Wohnort: Friedrichshafen/Bodensee
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Bleiersatzmittel

Beitrag von Stef@n »

Die Kombination (nicht Mischung!!!) von beiden... :mrgreen:
Grüße

Stefan
Benutzeravatar
Norbert
Beiträge: 1372
Registriert: Mi Jan 31, 2007 6:48
Wohnort: Graz / Österreich
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Bleiersatzmittel

Beitrag von Norbert »

Für `s Steuergerät :lol:
Dateianhänge
puntigamer bier.JPG
puntigamer bier.JPG (97.51 KiB) 97 mal betrachtet
Liebe Grüße aus der Heimat
Norbert
Antworten