maximaler Bremstrommel Durchmesser

Technik des Haflingers

Moderatoren: Robi, eniac, Stef@n

Antworten
Toby W
Beiträge: 22
Registriert: Mo Aug 26, 2019 14:35
Wohnort: Bad Dürrheim
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

maximaler Bremstrommel Durchmesser

Beitrag von Toby W » Di Mär 10, 2020 18:26

Hallo zusammen,
kann mir jemand sagen wie gross der max. Durchmesser der Trommeln sein darf? Gibt es bei den bekannten Händlern Bremsbeläge mit "übergrösse"

Meine Trommeln messen aktuell (und sollten überdreht werden):
206,26
206,15
207,30
207,86

Gruss
Toby


Franz
Beiträge: 116
Registriert: Mi Nov 12, 2014 6:27
Wohnort: Südsteiermark
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: maximaler Bremstrommel Durchmesser

Beitrag von Franz » Do Mär 12, 2020 19:34

Hallo,
irgendwie kommen mir deine Maße etwas sonderbar vor - vielleicht machst du noch einmal einen Abgleich.

Aus der Reparaturanleitung für Haflinger habe ich zu den Bremsen folgende Maße herausgelesen:

Bremstrommel-Innendurchmesser 215,00 - 215,29 mm, Verschleißgrenze 216,5 mm
Bremstrommel-Konizität max. 0,1 mm
Bremstrommel-Höhenschlag max. 0,25 mm
Bremstrommel-Seitenschlag max. 0,25 mm
Bremsbelagstärke 4 mm, Verschleißgrenze 1,5 mm

Viele Grüße
Franz

Toby W
Beiträge: 22
Registriert: Mo Aug 26, 2019 14:35
Wohnort: Bad Dürrheim
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: maximaler Bremstrommel Durchmesser

Beitrag von Toby W » Fr Mär 13, 2020 9:47

Hallo Franz,
Danke für die Info. Ich werd nochmal nachmessen.
Verschleißgrenze 216,5 mm schreibst Du - Autoquariat bietet Bremsbacken bis 219mm Durchmesser an.......
Ich frag mal bei denen nach....
Zuletzt geändert von Toby W am Fr Mär 13, 2020 10:46, insgesamt 1-mal geändert.

Mojohand
Beiträge: 1155
Registriert: Sa Aug 04, 2007 15:16
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: maximaler Bremstrommel Durchmesser

Beitrag von Mojohand » Fr Mär 13, 2020 10:07

Hallo Toby,
ich hab bei meiner Totalrestauration die Bremstrommeln samt Backen zu Bremsen Schöbel geschickt. Die Haben die Trommeln ausgedreht und passende Beläge aufgeklebt, die anschließend passend zur Trommel überschliffen wurden. Die Beläge haben von Anfang an auf der ganzen Fläche getragen und die Bremswirkung ist sensationell. Hat damals 2011 ungefähr € 300,- zusammen gekostet.

Grüße Bernd
Pure Vernunft darf niemals siegen.

Toby W
Beiträge: 22
Registriert: Mo Aug 26, 2019 14:35
Wohnort: Bad Dürrheim
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: maximaler Bremstrommel Durchmesser

Beitrag von Toby W » Fr Mär 13, 2020 11:48

Hallo Bernd,
Danke für den Tipp. Hab gerade dort angerufen. Brems-gedöns geht morgen auf den Weg! :wink:
Sollte um die €350 kommen lt. aktueller Preisliste.

Preis tut ein bissl weh, aber Bremsen sind lebenswichtig!

Danke nochmal.

Toby


Mojohand
Beiträge: 1155
Registriert: Sa Aug 04, 2007 15:16
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: maximaler Bremstrommel Durchmesser

Beitrag von Mojohand » Fr Mär 13, 2020 15:55

Toby,
wenn Du den Preis durch vier teilst, also pro Rad, dann geht es doch!

Grüße Bernd
Pure Vernunft darf niemals siegen.

Toby W
Beiträge: 22
Registriert: Mo Aug 26, 2019 14:35
Wohnort: Bad Dürrheim
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: maximaler Bremstrommel Durchmesser

Beitrag von Toby W » Di Mär 24, 2020 15:49

Also, mit 19% MWSt kamen 452 Euros zusammen.

Mojohand
Beiträge: 1155
Registriert: Sa Aug 04, 2007 15:16
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: maximaler Bremstrommel Durchmesser

Beitrag von Mojohand » Di Mär 24, 2020 17:10

@Toby,
hast Du sie schon zurück bekommen ?

Gruß
Bernd
Pure Vernunft darf niemals siegen.

Franz
Beiträge: 116
Registriert: Mi Nov 12, 2014 6:27
Wohnort: Südsteiermark
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: maximaler Bremstrommel Durchmesser

Beitrag von Franz » Di Mär 24, 2020 19:28

Das ist zwar augenblicklich nicht wenig Geld, aber bei normaler Fahrweise hast du beim Haflinger für einige Jahre ausgesorgt. Wenn dann noch die Radbremszylinder und die Bremsschläuche erneuert wurden, ist das wichtige Thema Bremsen eigentlich erledigt und du bist wieder sicher unterwegs.
im direkten Vergleich mit manch neuerem Fahrzeug ist die Sache dann schon (fast) wieder preiswert.....................
Viele Grüße
Franz

Toby W
Beiträge: 22
Registriert: Mo Aug 26, 2019 14:35
Wohnort: Bad Dürrheim
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: maximaler Bremstrommel Durchmesser

Beitrag von Toby W » So Mär 29, 2020 22:48

Die Bremsen habe ich nach genau sieben Tagen wieder zurückbekommen

Und ja, Bremsschläuche und Radbremszylinder sind auch neu - damit bin ich jetzt erst mal durch für die nächsten Jahre.

Danke noch mal für eure Hilfe und den Hinweis

Toby


Antworten