Elektrik

Plaudereien rund um den Haflinger

Moderatoren: eniac, Robi, Stef@n

Antworten
Michael W.
Beiträge: 17
Registriert: So Dez 18, 2016 19:12
Wohnort: 75053 Gondelsheim

Elektrik

Beitrag von Michael W. » So Feb 05, 2017 8:39

Hallo zusammen
Bei meinen Haflinger geht der + Pol mit einer Schraube auf den Batteriekasten ( wahrscheinlich nicht Original ) und somit auf die Karosserie - ist das normal ?
Hat jemand einen Schaltplan für einen 703/2AP Bj: 12.1968

Benutzeravatar
Bernd TJ
Beiträge: 174
Registriert: So Jun 04, 2006 9:36
Wohnort: St.Gallenkirch / Vorarlberg
Kontaktdaten:

Re: Elektrik

Beitrag von Bernd TJ » So Feb 05, 2017 9:26

Hallo Michael,

ich kenne das so bei meinem Lindner Traktor. Der hat einen englischen Perkins Motor bei dem geht der Pluspol auch auf das Fahrgestell. Auch bei alten amerikanischen Auto´s gab es das so.

Beim Haflinger ist mir das neu - aber soll nicht bedeuten dass es das nicht gegeben hat.
Im Prinzip ist es ja völlig wurst. Funktionieren müssten beide varianten.
Nur muß man z.b. beim überbrücken sehr aufpassen wo man was an klemmt.

Gruß
Bernd
Steyr Puch Haflinger 700AP CH-Armee Haflinger 1962
Pathfinder 1973
Puch DS 50 V
Puch VS 50 D 1960
Puch G 300 TD 1998
http://sahler-bernd.wixsite.com/haflinger-verdeck

heinkeljb
Beiträge: 54
Registriert: Do Sep 24, 2015 19:41

Re: Elektrik

Beitrag von heinkeljb » So Feb 05, 2017 12:13

Lots of "OLD" pre 1960's british vehicle were "Positive" earth. i.e. the "+" connection of the battery was connected to the chassis.

This is NOT correct for a Haflinger. Maybe it has been converted at some point in its life, but unless you know how and why it was done - It is always going to give you problems.
The Dynastart would have to have been re-wound and so all the connections to it will be different from any wiring diagram you have for it from Steyr Puch Haflinger manuals.

You can find a wiring diagram here: http://www.goatwerks.com/haflingertechstuff.html

Better still buy your own printed copy of the repair manual and part book if you are going to keep the Haflinger!

John
Haflinger 703AP called Lurch

Michael W.
Beiträge: 17
Registriert: So Dez 18, 2016 19:12
Wohnort: 75053 Gondelsheim

Re: Elektrik

Beitrag von Michael W. » So Feb 12, 2017 8:18

Hallo
Könnte es sein, dass einer meiner Vorgänger einfach die Batterie falsch angeklemmt hat ? Was kann passieren, wenn ich einfach umpole ?? Kann was kaputt gehen ? Ich habe einen Schaltplan vom 700er und habe die Kabelführung soweit möglich verglichen - scheint zu passen, nur dass eben bei mir der + Pol auf die Karosserie geht. Was meint ihr ?
Gruß Michael

Benutzeravatar
Stef@n
Beiträge: 6825
Registriert: Mo Okt 03, 2005 9:09
Wohnort: Friedrichshafen/Bodensee

Re: Elektrik

Beitrag von Stef@n » So Feb 12, 2017 11:21

Hatten wir nicht sowas neulich schon mal an einem Pinzi?
Wars nicht der vom Hotzenplotz?
Gruß

Stefan

heinkeljb
Beiträge: 54
Registriert: Do Sep 24, 2015 19:41

Re: Elektrik

Beitrag von heinkeljb » So Feb 12, 2017 13:31

I would suggest it would be better to get your Dynastart checked by a proper "auto electrician" to make sure it is a "-" earth version - this will make your life much easier as you can then follow the correct Haflinger wiring diagrams without having to WORK OUT what is different between your Haflinger's wiring and the diagrams.

If you want to try and check the Dynastart yourself, you can do the following - BUT BE WARNED!!! It could result in your Dynastart catching FIRE!!!!!!

You will have to check which way the Dynastart turns when you try to start it. Disconnect the two belts from the pulley wheel on the Dyanastart. Disconnect all the wires from the Dyanastart apart from the Braided wire which joins the Dyanastart to the Haflinger bodywork and the big wire which comes from the Starting solenoid to the "+" terminal on the Dyanastart.

Connect the battery with the "+" pole to the chassis and the "-" poLe to the cable going to the solenoid. Ask some to help by trying to start the Engine. Observe which way the Dynastart tries to turn!

"""" DO THIS WITH VERY VERY QUICK TRIES!!!!! """"" YOU DO NOT WANT TO **BURN OUT** THE WINDINGS IN THE DYNASTART!!!!****


If the Dynastart tries to turn the pulley end in a clockwise direction then your Haflinger dynastart has been changed to be "+" earth!

If the Dynastart tries to turn the pulley end is an anti-clockwise direction then you Dynastart is the way it should be! "-" earth!! In this case, disconnect the battery wires and change them so the "+" terminal goes to the solenoid and the "-" terminal goes to the bodywork.

John
Haflinger 703AP called Lurch

Benutzeravatar
Hotzenplotz
Beiträge: 1406
Registriert: Sa Jan 14, 2012 8:52
Wohnort: Wien

Re: Elektrik

Beitrag von Hotzenplotz » So Feb 12, 2017 22:06

Stef@n hat geschrieben:Hatten wir nicht sowas neulich schon mal an einem Pinzi?
Wars nicht der vom Hotzenplotz?
Gruß

Stefan
???????? :oops: :oops: :oops: :oops: :oops: :oops: :oops: :oops:
Grüße aus Wien

Albert
====================
Jetzt im zivilen 712-er..

Benutzeravatar
Stef@n
Beiträge: 6825
Registriert: Mo Okt 03, 2005 9:09
Wohnort: Friedrichshafen/Bodensee

Re: Elektrik

Beitrag von Stef@n » Mo Feb 13, 2017 6:13

Hotzenplotz hat geschrieben:???????? :oops: :oops: :oops: :oops: :oops: :oops: :oops: :oops:
Ich wusste, da war doch was...
Gruß

Stefan

heinkeljb
Beiträge: 54
Registriert: Do Sep 24, 2015 19:41

Re: Elektrik

Beitrag von heinkeljb » Mo Feb 13, 2017 8:54

The Haflinger has a Dynastart - This starts the engine as a DC electric motor and then when the engine is running, it becomes a DC generator. It is not the same as a modern ALTERNATOR which produces AC current which must then be turned into DC (rectified, using diodes).

All Haflingers would have left the factory as NEGATIVE earth vehicles (- terminal of teh battery to the chassis).

It is possible that it has been converted, but I don't see why that would have been done.

John
Haflinger 703AP called Lurch

Michael W.
Beiträge: 17
Registriert: So Dez 18, 2016 19:12
Wohnort: 75053 Gondelsheim

Re: Elektrik

Beitrag von Michael W. » Mi Feb 15, 2017 5:37

Aber er läuft und läßt sich auch gut starten. Nur die Elektrik spinnt ab und zu. Manchmal blinkt z.B. das Abblendlicht mit oder die Blinker gehen als Licht an. Dann beim nächsten einschalten ist alles ganz normal - wie verhext. Welche Richtung muss der Dynastie normal drehen, Fahrtrichtung Uhrzeigersinn oder dagegen ??
Kennt jemand eine Werkstatt die sich mit Haflinger auskennt im Raum Karlsruhe / Stuttgarter .....Deutschland ?
Danke für eure Hilfe Gruß Michael

Benutzeravatar
re-flo1
Beiträge: 74
Registriert: Fr Mai 24, 2013 21:28
Wohnort: Tannheim / Tirol

Re: Elektrik

Beitrag von re-flo1 » Mi Feb 15, 2017 6:04

Hallo.

Das klingt nach einem Masse Wackler. Kontrollier mal die Masseleitungen der Beleuchtung vielleicht entdeckst Du da einen Wackelkontakt. Das würde die Symptome erklären.

LG Flo

heinkeljb
Beiträge: 54
Registriert: Do Sep 24, 2015 19:41

Re: Elektrik

Beitrag von heinkeljb » Mi Feb 15, 2017 8:55

I am sorry. When I read what I have written after it has been posted, even I get confused by what it says! The Google translate does not work very well.

Take the vehicle to an Auto Electrician with the wiring diagram and get them to check it.

The Haflinger does not have any Diode bridge like a modern car electrical system. It is supposed to be NEGATIVE EARTH.

The engine and lights will all work if it is wired "+" earth, BUT it will not charge the battery unless the Dynastart has been altered.

IF you stand behind the Haflinger and look at the dynastart, the pulley wheel should rotate in a CLOCKWISE direction when the engine is running.

I hope the translation works better with shorter sentences.

Regards,

John
Haflinger 703AP called Lurch

Mojohand
Beiträge: 1073
Registriert: Sa Aug 04, 2007 15:16
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Elektrik

Beitrag von Mojohand » Mi Feb 15, 2017 15:49

Welche Richtung muss der Dynastie normal drehen, Fahrtrichtung Uhrzeigersinn oder dagegen ??
Dynastarter dreht im Uhrzeigersinn, genauso wie der Motor, würde sie andersrum drehen, würde der Motor rückwärts laufen, das geht bei einem 4-Takter nicht.
Ausser bei Schiffsdiesel mit verstellbarer Nockenwelle.
Bei 2-Takter soll es schon vorgekommen sein z.B. Lanz Bulldogs und bei Trialmopeds mit großer Schwungmasse.

Gruß Bernd
Pure Vernunft darf niemals siegen.

Michael W.
Beiträge: 17
Registriert: So Dez 18, 2016 19:12
Wohnort: 75053 Gondelsheim

Re: Elektrik

Beitrag von Michael W. » So Apr 02, 2017 7:03

Hallo

Umgepolt und es funktioniert !!!!!

Gruß
Michael

heinkeljb
Beiträge: 54
Registriert: Do Sep 24, 2015 19:41

Re: Elektrik

Beitrag von heinkeljb » So Apr 02, 2017 8:29

Very good!

That is the way it is supposed to be.

Why was it connected the other way? Was this something the person before you did? Was this something a "mechanic" did?

John
Haflinger 703AP called Lurch

Michael W.
Beiträge: 17
Registriert: So Dez 18, 2016 19:12
Wohnort: 75053 Gondelsheim

Re: Elektrik

Beitrag von Michael W. » Sa Mai 06, 2017 4:46

es war einer meiner Vorgänger, warum ??? Ich denke er hat einfach die Batterie falsch eingebaut.
Es funktioniert jetzt auf jeden fall wieder normal.

Antworten