Bundeswehr Haflinger

Plaudereien rund um den Haflinger

Moderatoren: Robi, eniac, Stef@n

Antworten
Klaus
Beiträge: 10
Registriert: Di Nov 24, 2020 18:55
Wohnort: Friedberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Bundeswehr Haflinger

Beitrag von Klaus »

Hallo zusammen,

mein Name ist Klaus und ich wohne in der Nähe von Augsburg.
Mir ist vor ca.3 Jahren ein Puch Haflinger zugelaufen.
Ez ist 01.06.59 und er wird im Brief mit AP600 bezeichnet,
die Fahrgestellnummer ist 5350003, somit wäre es der 3. gebaute Haflinger.
Diese Daten waren anfangs eher weniger interessant, bis ich mich mit der Geschichte des Puch Haflingers etwas mehr befasst habe. Somit dürfte mein Haflinger einer der ca.40 Vorserienfahrzeuge sein, die an die Bundeswehr geliefert wurden.
Leider ist zu diesen Fahrzeugen eher wenig zu erfahren, deshalb meine Frage,
hat hierzu jemand vielleicht mehr Infos und eventuell Bilder?
Meiner wurde um ca.2000 nicht schlecht aber auch nicht original von einem Vorbesitzer (vermutlich in Garmisch) überarbeitet.Gruß Klaus
Bild
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Klaus für den Beitrag:
Hermann48 (Sa Nov 12, 2022 17:39)
Bewertung: 7.69%
Klaus
Beiträge: 10
Registriert: Di Nov 24, 2020 18:55
Wohnort: Friedberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Bundeswehr Haflinger

Beitrag von Klaus »

Bild
Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 1844
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Bundeswehr Haflinger

Beitrag von Pinzi-Süd »

Servus Klaus,

Garmisch … da wohne ich.
Kannst Dich gerne melden, den Vorbesitzer kenn ich vermutlich ;)

Grüße Karsten
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Pinzi-Süd für den Beitrag:
Hermann48 (Sa Nov 12, 2022 17:40)
Bewertung: 7.69%
Benutzeravatar
Lorenz
Beiträge: 4931
Registriert: Do Okt 06, 2005 7:05
Wohnort: Eberbach/Deutschland
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bundeswehr Haflinger

Beitrag von Lorenz »

Ist das ein 4 oder 5 Gang? V Max?
Klaus
Beiträge: 10
Registriert: Di Nov 24, 2020 18:55
Wohnort: Friedberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Bundeswehr Haflinger

Beitrag von Klaus »

Ist ein Viergang-Hafi, 1.Serie eben.
Gruß Klaus
Klaus
Beiträge: 10
Registriert: Di Nov 24, 2020 18:55
Wohnort: Friedberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Bundeswehr Haflinger

Beitrag von Klaus »

V max ist mit 64kmh angegeben.
Franz
Beiträge: 146
Registriert: Mi Nov 12, 2014 6:27
Wohnort: Südsteiermark
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Bundeswehr Haflinger

Beitrag von Franz »

Hallo,

es gibt nicht sehr viele (abrufbare) Informationen über die Haflinger, die zu Testzwecken an die Bundeswehr geliefert wurden - die verschiedenen Quellen sprechen von 40-50 Stück. Die Haflinger haben im Truppenversuch (vorrangig Gebirgstruppe, aber auch Luftabwurf nach den Angaben im Buch des ehemaligen Werksdirektors Dr. Rudolf) angeblich bestens abgeschnitten, wurde dann aber wahrscheinlich aus nationalen Überlegungen nicht beschafft. Die Gebirgstruppe hat sich dann mit dem Unimog 411 beholfen, der sich dann auch bewährt und die interne Bezeichnung "Gebirgsziege" erhalten hat.
Constantin Kiesling hat schon vor einiger Zeit im Militärfahrzeugforum nach zusätzliche Infos zu den BW-Haflingern gefragt - ob er aber weiteres Material dazu sammeln konnte, entzieht sich meiner Kenntnis.

Viele Grüße und alles Gute
Franz
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Franz für den Beitrag:
Hermann48 (Sa Nov 12, 2022 17:41)
Bewertung: 7.69%
Benutzeravatar
Lorenz
Beiträge: 4931
Registriert: Do Okt 06, 2005 7:05
Wohnort: Eberbach/Deutschland
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bundeswehr Haflinger

Beitrag von Lorenz »

Ein Bekannter von mir war Gebirgsjäger in Mittenwald und hat während seiner Zeit als Grundwehrdienstleistender Haflinger gefahren.
Ein 64 km/h Haflinger mit nur dem 4 Gang Getriebe ist aber besonders beladen im steilen Gebirge und auf Höhen vollkommen unbrauchbar - da braucht man den Kriechgang schon sehr oft - sonst muss man absitzen und schieben.
Klaus
Beiträge: 10
Registriert: Di Nov 24, 2020 18:55
Wohnort: Friedberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Bundeswehr Haflinger

Beitrag von Klaus »

Hallo zusammen,

den Thread im Multi-Forum habe ich auch schon gelesen. Leider ist nicht viel daraus geworden.
Auf Youtube gibt es ein Video zu einer #Sonderaustellung Puch Haflinger#
da wird ab min 4:40 kurz ein Haflinger der BW mit Beschreibung eingeblendet.
Es ist die Nr.4, auch ein AP600 aber mit 50Kmh. Luftlandeausführung....

Hier noch ein Foto von meinem Schlüssel mit Fahrgenr. und einem alten Anhänger
mit der Aufschrift #Scheideeg 003# Wo ist das???
Bild

VG Klaus
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Klaus für den Beitrag:
Hermann48 (Sa Nov 12, 2022 17:43)
Bewertung: 7.69%
Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 1844
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Bundeswehr Haflinger

Beitrag von Pinzi-Süd »

Ich kenn nur ein Scheidegg, das ist im Allgäu.
Am Rest bin ich dran. Da es nicht so viele Vorbesitzer mit dem Namen in Garmisch geben kann, kenn ich ihn.

Grüße Karsten
Klaus
Beiträge: 10
Registriert: Di Nov 24, 2020 18:55
Wohnort: Friedberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Bundeswehr Haflinger

Beitrag von Klaus »

Hallo Karsten,

danke für Deine Bemühungen :D
Ja das #Scheideeg 003 # ist seltsam, aber vielleicht klärt sich das noch auf.

Gruß Klaus
Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 1844
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Bundeswehr Haflinger

Beitrag von Pinzi-Süd »

Vermelde Erfolg :)
Mehr in Kürze.

Grüße Karsten
Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 1844
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Bundeswehr Haflinger

Beitrag von Pinzi-Süd »

Der Haflinger kam aus Scheidegg im Allgäu.
Zu der Zeit war der Schlüsselanhänger schon so beschriftet.
Es hat sich also nur jemand vertippt.

Er hatte keinen Brief und keine Papiere, aber es war bekannt, daß es ein seltenes Vorserienmodell der Bundeswehr ist.
Gibt wohl noch Bilder etc. er scannt mir das ein und sucht was er noch zur Historie beitragen kann.

Grüße Karsten
Klaus
Beiträge: 10
Registriert: Di Nov 24, 2020 18:55
Wohnort: Friedberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Bundeswehr Haflinger

Beitrag von Klaus »

Das freut mich sehr, in Scheiddeg war/ist ein Standort der BW.

Gruß Klaus
Benutzeravatar
Stef@n
Beiträge: 7861
Registriert: Mo Okt 03, 2005 9:09
Wohnort: Friedrichshafen/Bodensee
Hat sich bedankt: 55 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: Bundeswehr Haflinger

Beitrag von Stef@n »

Scheidegg! :wait:
Was ist das für ein Standort? Ich bin schon oft durch, was grünes hab ich noch nie gesehen…
Grüße

Stefan
Joeri
Beiträge: 49
Registriert: Sa Jan 04, 2020 19:00
Wohnort: Belgium
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Bundeswehr Haflinger

Beitrag von Joeri »

Ist doch nur ein alter haflinger.... :wait:
Klaus
Beiträge: 10
Registriert: Di Nov 24, 2020 18:55
Wohnort: Friedberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Bundeswehr Haflinger

Beitrag von Klaus »

Stef@n hat geschrieben: Mi Nov 16, 2022 15:28 Scheidegg! :wait:
Was ist das für ein Standort? Ich bin schon oft durch, was grünes hab ich noch nie gesehen…
Grüße

Stefan
Okay, fast Scheidegg, in Lindenberg ist noch etwas von der BW.

Gruß Klaus
Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 1844
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Bundeswehr Haflinger

Beitrag von Pinzi-Süd »

So wie ich das verstanden habe wurde er privat aus der Gegend von Scheidegg gekauft.
Aber wenn ich Flori treffe frage ich nach.

Grüße Karsten
Antworten