Haflinger Werkzeugsatz (Schweizer Armee)

Plaudereien rund um den Haflinger

Moderatoren: Robi, eniac, Stef@n

Antworten
Toby W
Beiträge: 25
Registriert: Mo Aug 26, 2019 14:35
Wohnort: Bad Dürrheim
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Haflinger Werkzeugsatz (Schweizer Armee)

Beitrag von Toby W » Fr Nov 20, 2020 6:25

Ich könnte folgenden Werkzeugsatz kaufen. Der Käufer ruft aber 2000 € auf. Ist es das wert?
Gruß Tobi

Bild
Bild
Bild


Benutzeravatar
Stef@n
Beiträge: 7320
Registriert: Mo Okt 03, 2005 9:09
Wohnort: Friedrichshafen/Bodensee
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Haflinger Werkzeugsatz (Schweizer Armee)

Beitrag von Stef@n » Fr Nov 20, 2020 6:40

Haben ist besser als brauchen! :wink:
Schraubst Du selber?
Hätte ich einen Hafi, würde ich nicht überlegen. Sowas ist nicht mehr auf dem Markt! Und wenn du schaust, zu welchen Preisen Pinzgauerwerkzeugsätze angeboten werden, dann ist das ein echtes Black Friday Angebot...
Grüße

Stefan
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Stef@n für den Beitrag:
Hermann48 (Fr Nov 20, 2020 7:25)
Bewertung: 7.69%

Benutzeravatar
setrine
Beiträge: 517
Registriert: Fr Apr 27, 2007 5:18
Wohnort: CH-Lausanne
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Haflinger Werkzeugsatz (Schweizer Armee)

Beitrag von setrine » Fr Nov 20, 2020 7:49

das tönt ja nach viel Geld ? Du erwähnst horrente Preise für Pinzgauerwerkzeugsätze, kannst du mir verraten wo sowas zu finden ist ausser bei mir :oops:

Gruss Alex

Benutzeravatar
Stef@n
Beiträge: 7320
Registriert: Mo Okt 03, 2005 9:09
Wohnort: Friedrichshafen/Bodensee
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Haflinger Werkzeugsatz (Schweizer Armee)

Beitrag von Stef@n » Fr Nov 20, 2020 9:07

Ich weiß zumindest drei weitere in fester Hand und gelegentlich tauchen welche bei eBay auf, dem Preis nach als Spekulationsobjekt...
Für den Pinzi scheinen die also nicht allzu selten zu sein!
Grüße

Stefan

Toby W
Beiträge: 25
Registriert: Mo Aug 26, 2019 14:35
Wohnort: Bad Dürrheim
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Haflinger Werkzeugsatz (Schweizer Armee)

Beitrag von Toby W » Fr Nov 20, 2020 9:37

Ja, ich schraube selber aber bin bis jetzt noch nicht in die tiefsten Tiefen der Haflinger Technik vorgedrungen wo ich gegebenenfalls Spezialwerkzeug gebraucht hätte.
Haben ist besser als brauchen, da stimme ich zu- möchte aber am Ende nicht zu viel Geld ausgeben, für etwas was esnicht wert ist
Tobi


Benutzeravatar
Allgäu
Beiträge: 88
Registriert: Mi Okt 19, 2016 18:51
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Haflinger Werkzeugsatz (Schweizer Armee)

Beitrag von Allgäu » Fr Nov 20, 2020 9:51

Hallo Toby,
so etwas wird man nicht alle Tage irgendwo finden und bekommen.
Zuerst würde ich mal prüfen was man den mit dem Werkzeug speziel machen kann,
ob das jemals auch für dich infrage kommt!

Zweitens ist das ja ein vollständiger Satz, da bekommt wohl jeder Schrauber feuchte Hände.
auch hier gilt der palminger Spruch "besser haben als brauchen!

Drittens, könnte ich mir auch vorstellen dass sich ein paar interessierte Haflingerbesitzer aus
deiner Gegend zusammen tun, es hat ja nich jeder andauernd eine Große Reparatur, und dann
könnte das Werkzeug rotieren je nach dem wer es benötigt!
Am besten man braucht es nie!
wenn sich 4 finden, trift es jeden 500€, bei 6 jeden 333,33 das ist dann schon eher verschmerzbar!


Grüße

Mojohand
Beiträge: 1157
Registriert: Sa Aug 04, 2007 15:16
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Haflinger Werkzeugsatz (Schweizer Armee)

Beitrag von Mojohand » Fr Nov 20, 2020 10:01

Hallo Tobi,
das mit dem Wert ist so eine Sache.
Die 2000,- sind ein Haufen Geld, der Verkäufer argumentiert mit der Seltenheit, da hat er recht. Es ist dann so wie bei allen Sammlerobjekten, egal ob Kunst, Antiqitäten usw. der Preis resultiert aus der Seltenheit nur hat das Werkzeug neben der Seltenheit einen praktischen Nutzen, Du kannst es uneingeschränkt verwenden, im Gegensatz zu anderem alten Werkzeug, dass nur für die Vitrine taugt wie z.B. Schreiner Hobel oder Schneideisen aus Werkzeugstahl.
Wenn Du mal in die tieferen Bereiche des Haflingers vorstoßen willst, wie Du schon erwähnt hast, wirst Du um Spezialwerkzeug nicht herum kommen.
Zu kaufen gibt es nichts mehr, siehe oben, anfertigen lassen kostet locker 3x soviel , übrig bleibt nur noch selber machen. Abgesehen von dem Zeitaufwand brauchst Du mindestens eine Standbohrmaschine, eine Drehbank, ein Schweißgerät und eine Fräse wäre auch nicht schlecht.
Ich hab mir schon einige Spezialwerkzeuge selbst gemacht, einerseits weil es keine Alternative gab anderseits habe ich Spaß daran und auch die nötige Ausstattung.
Aber wenn ich die Möglichkeiten nicht hätte würde ich mir auch überlegen bei dem Angebot zuzuschalgen.

Grüße Bernd
Pure Vernunft darf niemals siegen.

Benutzeravatar
eniac
Beiträge: 4901
Registriert: Do Jun 16, 2005 14:13
Wohnort: DE/NRW/Siegen
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal
Kontaktdaten:

Re: Haflinger Werkzeugsatz (Schweizer Armee)

Beitrag von eniac » Fr Nov 20, 2020 10:09

Toby W hat geschrieben:
Fr Nov 20, 2020 6:25
Ich könnte folgenden Werkzeugsatz kaufen. Der Käufer ruft aber 2000 € auf. Ist es das wert?
Ich verstehe die Frage nicht ?? :mrgreen:
Grüße

derStefan

Benutzeravatar
Stef@n
Beiträge: 7320
Registriert: Mo Okt 03, 2005 9:09
Wohnort: Friedrichshafen/Bodensee
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Haflinger Werkzeugsatz (Schweizer Armee)

Beitrag von Stef@n » Fr Nov 20, 2020 10:23

Na, wie viele "Ich nehm's, wenn Du es nicht willst..." hast schon per PN bekommen? :mrgreen:
Grüße

Stefan

Toby W
Beiträge: 25
Registriert: Mo Aug 26, 2019 14:35
Wohnort: Bad Dürrheim
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Haflinger Werkzeugsatz (Schweizer Armee)

Beitrag von Toby W » Fr Nov 20, 2020 11:52

Na, wie viele "Ich nehm's, wenn Du es nicht willst..." hast schon per PN bekommen? :mrgreen:


hi Stefan , noch keine.
Ich werd den kaufen - haben ist besser als brauchen.

Gruß
Tobi


Antworten