Bremsbacken billig zur Zeit

Habt Ihr gute Erfahrungen mit Werkstätten oder Servicebetrieben gemacht? Dann postet es hier.

Moderatoren: eniac, Robi, Wolfram

Antworten
kawahans
Beiträge: 1348
Registriert: Mo Jan 07, 2008 13:11
Wohnort: Graz

Bremsbacken billig zur Zeit

Beitrag von kawahans » Mi Mär 21, 2012 8:29

http://www.ebay.at/itm/380417872078?ssP ... 1423.l2649

http://www.ebay.at/itm/150720201743?ssP ... 1423.l2649

Und v.a. Bremsen Schöberl hat doch einen guten Ruf.

Wenn ich nicht gerade (wesentlich teurer) Bemsbacken eingelagert hätte :evil:
Pinzgauer !!!! ist wie eine Ehe: man löst Probleme, die man ohne nicht hätte.
Aber man tut´s gerne....

Benutzeravatar
begga69
Beiträge: 1390
Registriert: Do Okt 09, 2008 6:14
Wohnort: Engerwitzdorf
Kontaktdaten:

Beitrag von begga69 » Mi Mär 21, 2012 8:35

Qualität? 5mal bremsen und alle? Oder nicht?

lg Mario

Benutzeravatar
Gueller
Beiträge: 1705
Registriert: Mi Aug 08, 2007 6:41
Wohnort: Aesch / Basel / Schweiz
Kontaktdaten:

Beitrag von Gueller » Mi Mär 21, 2012 8:45

Im weiteren, dass ich der Meinung bin das originale erste Mass des Belags sei 6mm und das Übermass 7mm und warscheindlich keine Querrillen drinn für die Abfuhr des Schmutzes.
Die Beläge sind sicher auch auf die Träger geklebt, und ich bin heute noch der Meinung das Nieten besser ist für die Wärmeableitung über den Träger und somit die Überhitzung zu verlangsamen.

Hat natürlich alles seinen Preis...
Fragen erweitern das Wissen ;)

www.pinzgauer-techshop.ch

Benutzeravatar
Lorenz
Beiträge: 4298
Registriert: Do Okt 06, 2005 7:05
Wohnort: Eberbach/Deutschland
Kontaktdaten:

Beitrag von Lorenz » Mi Mär 21, 2012 14:33

Der Belag mit Querrillen wie das Original ist besser.
6mm Belag ist richtig. 5mm ist schlecht.
Draufvulkanisieren und "Backen" ist Stand der heutigen Technik und hält wenn man es richtig macht (Bremsen Schöbel kann das) besser als das Genietete.

Benutzeravatar
eniac
Beiträge: 4689
Registriert: Do Jun 16, 2005 14:13
Wohnort: DE/NRW/Siegen
Kontaktdaten:

Beitrag von eniac » Mi Mär 21, 2012 15:30

Hab die Backen bei Uli mit Bart verbaut. Bisher keine Klagen, der ist jeffen Tag
Mit dem Auto im Wald.
Grüße

derStefan

Realität ist eine Illusion, hervorgerufen
durch einen Mangel an Alkohol.

Benutzeravatar
JanPinz
Beiträge: 441
Registriert: So Mär 08, 2009 14:24
Wohnort: Drenthe, Nederland
Kontaktdaten:

Beitrag von JanPinz » Mi Mär 21, 2012 17:56

Gueller hat geschrieben: keine Querrillen drinn für die Abfuhr des Schmutzes.
Diese Rillen reichen (bei mir.. :shock: ), überhaupt nicht!
Deswege habe ich auch noch 16 mm Locher im Trommel gebohrt. Fünf pro Bremse.
Jetzt spült mir das Sand und Schlamm viel besser draus.

Im Augen von Tüv natürlich ein Verbrechen :lol:

Über nieten oder vulkanisieren: Geklebte Beläge kann mann (in Theorie) bis zum Metal benützen, und alle moderne Autos mit Trommelbremsen haben vulkanisierte!!


Bild

Jan
The mind is like a parachute: It works best when it is open...

Norbert Palme
Beiträge: 1242
Registriert: Di Feb 02, 2010 21:20
Wohnort: Heimenkirch

Beitrag von Norbert Palme » Mi Mär 21, 2012 22:56

Also mein Schweizer Hafi-Lehrfilm sagt, daß mann nach Schlammfarten die Bremstrommel runtermachen und saubermschen soll.... :?:
Am schnellsten geht das, was am längsten dauert.

Benutzeravatar
Lorenz
Beiträge: 4298
Registriert: Do Okt 06, 2005 7:05
Wohnort: Eberbach/Deutschland
Kontaktdaten:

Beitrag von Lorenz » Do Mär 22, 2012 10:42

@ Norbert: Ja klar, jedes mal wenn der z.B. der Uli mit Bart jeden Tag aus dem Wald kommt soll er die Bremsen sauber machen? In der Praxis unmöglich.

kawahans
Beiträge: 1348
Registriert: Mo Jan 07, 2008 13:11
Wohnort: Graz

Beitrag von kawahans » Do Mär 29, 2012 9:42

@ JanPinz:

Meine Hochachtung!!!!

Ich habe schon seit langem mit diesem Gedanken gespielt, wollte aber die Bremstrommeln nicht riskieren und war also feig genug, die Löcher nicht zu bohren 8)

Du hast 16 mm Löcher gebohrt? Würdest Du wieder so große Löcher bohren oder lieber mehr und kleiner? (Ich hatte an 20 Löcher mit 8mm Durchmesser gedacht). Wie ist der Verschleiss der Beläge mit den Löchern? Hast Du die Löcher innen angesenkt?. Ich nehme an, die Löcher sind über die ganze Breite versetzt? Und zu guter Letzt, erspart das das Aufmachen und Reinigen der Bremsen nach einer ordentlichen Gatschfahrt?

Liebe Grüße aus Graz!

kawahans
Pinzgauer !!!! ist wie eine Ehe: man löst Probleme, die man ohne nicht hätte.
Aber man tut´s gerne....

kawahans
Beiträge: 1348
Registriert: Mo Jan 07, 2008 13:11
Wohnort: Graz

Beitrag von kawahans » Do Mär 29, 2012 9:50

Nachtrag zu den Rillen:
die sind doch eher zur Abfuhr des Bremsenabriebs gedacht. Wo sollen die Rillen den Gatsch hinfördern, wenn die Trommel zu ist. Schon 2 bis 3 Kilometer in schlammigem Gelände können zu eine quasi Totalausfall der Bremse führen. :? Reinigungsvorschrift schön und gut :wink:
Ausserdem kann man die Rillen einsägen oder -schleifen oder-fräsen, wenn man will. Steht aber im Gegensatz zu den Erfahrungen einiger Forumsmitglieder, die keinen Unterschied zwischen Rille und Nicht-Rille gefunden haben.
Pinzgauer !!!! ist wie eine Ehe: man löst Probleme, die man ohne nicht hätte.
Aber man tut´s gerne....

Benutzeravatar
JanPinz
Beiträge: 441
Registriert: So Mär 08, 2009 14:24
Wohnort: Drenthe, Nederland
Kontaktdaten:

Beitrag von JanPinz » Do Mär 29, 2012 20:20

Problem:
Bremstrommel von Pinz sind geschlossen.
Fast....
Das heisst, schlamm geht doch hinein, aber nie wieder draus!! (Murphy??)

Lösung, meinerseits: Ich bohre 5 Locher, genau wo die Locher im Felge sind.
Da kann ich dann die Wasserhose aufsetzen, ohne erst die Felge ab zu nehmen.

Angefangen mit 12 mm, aber habe bemerkt, das das nicht reichte.
So, jetzt sind es 17 mm Locher. (16 war falsch.. :oops:).
(8 Mm ist zu klein; die sind nach der erste Durchfahrt dicht...)
Genau in die Ecke der Trommel. Da wo es kein Ausweg hat.

Und jetzt geht sehr viel Sand und so schon zur Ort draus.
Und auch wenn alles trocken ist, gehts einfach beim fahren raus.

Ich wollte auch sagen, das ein und ander auch abhängig ist, von wie mann sein Pinz benutzt: bei nur Strassenfahrt wollte ich mir die Mühe nicht geben.
Bei mir sieht er nur Sand, Schlamm und Matsch, bis über unsere Ohren...
Und wenn möglich, such ich mir nachdem ein Loch mit Wasser, am liebsten bis so 40..50 cm, und fahr da hin und her zum spülen von Bremsen und Unterseite. Genau dann sieht mann einfach, wie viel Dreck aus den Bremsen kommt.

Und ja, vielleicht bohr ich noch mal 5 Locher mehr in jeder Trommel; soweit ich weiss, nur Vorteilen! Bei mir, das ist...
Seit dem habe ich sicher weniger Verschleiss, weil Sand und Bremsen sind wie Feuer und Wasser.

Jan

Ps:
Norbert Palme hat geschrieben:Also mein Schweizer Hafi-Lehrfilm sagt, daß mann nach Schlammfarten die Bremstrommel runtermachen und saubermachen soll.... :?:
Norberts Lehrfilm hat recht!
Zuletzt geändert von JanPinz am Sa Mär 31, 2012 20:31, insgesamt 1-mal geändert.
The mind is like a parachute: It works best when it is open...

kawahans
Beiträge: 1348
Registriert: Mo Jan 07, 2008 13:11
Wohnort: Graz

Beitrag von kawahans » Fr Mär 30, 2012 5:28

@ JanPinz: Danke für die Ausführungen, ich werde also doch auch Löcher machen. Vielleicht kannst Du ein paar Fotos einstellen?
Pinzgauer !!!! ist wie eine Ehe: man löst Probleme, die man ohne nicht hätte.
Aber man tut´s gerne....

Benutzeravatar
JanPinz
Beiträge: 441
Registriert: So Mär 08, 2009 14:24
Wohnort: Drenthe, Nederland
Kontaktdaten:

Beitrag von JanPinz » Fr Mär 30, 2012 16:48

Bild
Bild
The mind is like a parachute: It works best when it is open...

Benutzeravatar
setrine
Beiträge: 495
Registriert: Fr Apr 27, 2007 5:18
Wohnort: CH-Lausanne

Beitrag von setrine » Fr Mär 30, 2012 18:31

Spannend! Sag mal, sind die Bohrungen in einer Linie oder versetzt? Brutal
sieht sich's schon an gell! und wenn die Bohrungen an der obersten Ecke
der Stirnflaeche waeren, also nicht auf der Backenangriffsflaeche?
Zentrifugal passt es aber wird der Schlamm evakuiert?
Testfahrer gesucht :oops:

LG Alex

Benutzeravatar
JanPinz
Beiträge: 441
Registriert: So Mär 08, 2009 14:24
Wohnort: Drenthe, Nederland
Kontaktdaten:

Beitrag von JanPinz » Sa Mär 31, 2012 12:47

setrine hat geschrieben:Sag mal, sind die Bohrungen in einer Linie oder versetzt?
LG Alex
In Linie, nur dann kann mann mit Spritze dran.
setrine hat geschrieben:wenn die Bohrungen an der obersten Ecke
der Stirnflaeche waeren, also nicht auf der Backenangriffsflaeche?
Dann kann erstens Schlamm nicht weg,(Felge!) zweitens nicht erreichbar mit Spritze.
Vorteil: Nicht sichtbar

Jan
The mind is like a parachute: It works best when it is open...

Benutzeravatar
setrine
Beiträge: 495
Registriert: Fr Apr 27, 2007 5:18
Wohnort: CH-Lausanne

Beitrag von setrine » Sa Mär 31, 2012 15:35

Danke Jan, was meinst Du mit "Spritze"? - Wahrscheinlich die Reinigung
per Wasserstrahl, oder?
Dass der Schlamm so rauskommt leuchtet mir ein, aber: kommt er nicht
auch leichter rein?- und, bist Du fest überzeugt von diesem Umbau denn
sollte es in die Hosen gehen... 6 neue Bremsbacken... :oops:
-und das Tüpfchen auf dem i: Druckwasseranschlüsse an allen Trommeln
von innen, über Wassertank + Druckpumpe und wir bremsen wieder!
-klar, geht natürlich zu weit, vielleicht aber billiger wie Scheibenbremsen...

LG Alex

Benutzeravatar
JanPinz
Beiträge: 441
Registriert: So Mär 08, 2009 14:24
Wohnort: Drenthe, Nederland
Kontaktdaten:

Beitrag von JanPinz » Sa Mär 31, 2012 20:18

setrine hat geschrieben:Danke Jan, was meinst Du mit "Spritze"? - Wahrscheinlich die Reinigung
per Wasserstrahl, oder?
Dass der Schlamm so rauskommt leuchtet mir ein, aber: kommt er nicht
auch leichter rein?- und, bist Du fest überzeugt von diesem Umbau denn
sollte es in die Hosen gehen... 6 neue Bremsbacken... :oops:
-und das Tüpfchen auf dem i: Druckwasseranschlüsse an allen Trommeln
von innen, über Wassertank + Druckpumpe und wir bremsen wieder!
-klar, geht natürlich zu weit, vielleicht aber billiger wie Scheibenbremsen...
LG Alex
Wasserstrahl, ja, (Hochdruckreinigung) das meinte ich doch :oops:

Aber das mit Wasseranschluss an jede Bremse.......

Ob das zu weit geht??
Erstens brauchst du nicht alle diese Trommel zu perforieren. (Tuv?!)
Und dann beim fahrt Wasser drin....fertig

Und da war noch Gueller, mit Bremsen so heiss, das die nur genietete haben will....Wasserkühlung!!

Du hast sicher gute Ideen, ja!!

Jan
The mind is like a parachute: It works best when it is open...

Antworten