Marokko Dec 09 mit LKW 12m18

Touren und Reiseberichte bis zum Rand der Erdscheibe :-)

Moderatoren: Robi, eniac

Antworten
Benutzeravatar
Tiroler
Beiträge: 284
Registriert: Sa Aug 11, 2007 13:24
Wohnort: nähe Wien

Marokko Dec 09 mit LKW 12m18

Beitrag von Tiroler » Fr Dez 11, 2009 14:31

Hi Grüße aus dem Atlas.
Fahren seit 2 Wochen mit einem Steyr 12M18 (26) durch Marokko.
Phantastische Reise. Bilder und Bericht folgen.

Bis jetzt hatten wir Undichtheiten im Kühlsystem und Getriebestrang, eine verbogene Lenkstange (nach Erstgefahrung mit LKW einer Verbundung im Atlas (45 km im 2 Tagen)) undichte Hydraulikpumpe, Reifen und Schlauchschäden und einen Kabelbrand. Konnten aber alles handeln.
Ist ein super, beeindruckendes Land und wir geniessen die Tage hier in Marokko
Grüsse ans Forum,

Tiroler und Geotrac

Benutzeravatar
Karlheinz
Beiträge: 1510
Registriert: Mi Nov 08, 2006 14:51
Wohnort: FL-Ruggell
Kontaktdaten:

Beitrag von Karlheinz » Fr Dez 11, 2009 17:28

Woooaaaahhh
Das hört sich ja interessant an. Da die "grossen Reparaturen" ja nun abgeschlossen sind könnt ihr die weitere Fahrt richtig geniessen :wink:

Wünsche euch auf jeden Falle weiterhin eine unfall- und reparaturfreie Fahrt das ihr wieder heil zurück kommt.

Karlheinz
My Pinzi is my castle.

kawahans
Beiträge: 1366
Registriert: Mo Jan 07, 2008 13:11
Wohnort: Graz

Beitrag von kawahans » Mi Dez 23, 2009 5:57

Man hört ja gar nix! Schade :cry:
Nach Plan sollten sie heute zurück kommen, hoffentlich ist alles ok?

Liebe Grüße und ein frohes Fest!

kawahans
Pinzgauer !!!! ist wie eine Ehe: man löst Probleme, die man ohne nicht hätte.
Aber man tut´s gerne....

Benutzeravatar
Stef@n
Beiträge: 6911
Registriert: Mo Okt 03, 2005 9:09
Wohnort: Friedrichshafen/Bodensee

Beitrag von Stef@n » Mi Dez 23, 2009 8:02

kawahans hat geschrieben:Man hört ja gar nix!
Üblicherweise ein gutes Zeichen! :D
Ausser es warten neugierige Leser wie wir, dann wirds schwierig... :wink:
Gruß

Stefan

Benutzeravatar
Richard86
Beiträge: 1188
Registriert: Mi Feb 07, 2007 21:59
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von Richard86 » Mi Dez 23, 2009 22:14

Tiroler hat mich schon angerufen, sind alle wohlbehalten zurück.

Die Eindrücke der Reise wird er sicher bald einen Bericht
schreiben.
Achja viiieeeele Fotos werden sicher auch dabei sein. :wink:

lg Richard
Ich hatte mal Superkräfte bis sie mir der Psychiater wegnahm....

Benutzeravatar
Tiroler
Beiträge: 284
Registriert: Sa Aug 11, 2007 13:24
Wohnort: nähe Wien

Beitrag von Tiroler » Mi Dez 30, 2009 15:09

Hallo Forum

nach einer phantastischen Reise mit vielen unvergesslichen Eindrücken hat uns jetzt der Alltag (und das Forum :-)) wieder.

In diesen drei Wochen lernten wir (Geotrac und Tiroler) ein ungemein schönes, vielseitiges Land mit überaus netten und gastfreundlichen Bewohnern kennen und lieben.
Unsere Reisemobil (diesmal kein Pinzgauer) war ein Steyr 12M18 der kurz vor der Reise mit einem stärkeren Motor modifiziert wurde.

wiederBild

Wir sind damit etwas mehr als 5 000 km mit einem durchschnittlichen Verbrauch von 25 l Diesel gefahren

Anreise erfolgte über Genua mit der Fähre über Barcelona nach Tangar (54 h)

In Marokko sind wir die Route Tangar Marrakech weiter nach Quarzazate, Tinerhir, dann in das Atlasgebirge, vom Atlas weiter in die Sahara über Erfoud, Merzouga, dann entlang der algerischen Grenze nach M´Hamid, über Zagora in den Antiatlas und von dort wieder zurück über Marrakech nach Tangar gefahren.
Navigiert haben wir mit dem Touratech Programm und eingescannten russischen Generalstabskarten, die sich bestens bewährt hatten.
Die Navigation entlang der algerischen Grenze in der Sahara (teilweise entlang ehemaliger Routen der Dakar) war heikel, da in diesem Gebiet gerade eine Reisewarnung aktiv ist und ich von der österreichischen Botschaft kontaktiert wurde in der sie mir dringend von dieser Route abgeraten haben.
Trotzdem haben wir uns in dieses Gebiet unter besonderer Vorsicht und mit unserem Freund und Führer vorgewagt und in M´Hamid mit dem dortigen Kommandanten der marokkanischen Truppen einige Flaschen Wein getrunken, was zur Folge hatte, dass er uns seinen besonderen Schutz versprach.
Ja, ja, überall auf dieser Welt ists gleich. Das Trinken verbindet..:-))

Hier ein paar Eindrücke in Bildform über diese Reise
Bild

Bild

Eines der beeindruckensten Abschnitte war eine 45 km lange Verbindungsstrecke zwischen der Thodha und der Dadés Schlucht, die uns in eine Höhe von 2800 m brachte und für die wir zwei Tage benötigten. Wir haben auf dieser Strecke den Weg befestigt, Felsen händisch abgetragen und Felsbrocken versetzt um mit dem LKW weiter zu kommen.
Diese Strecke wurde erstmalig mit einem LKW befahren :-))
In Tamtatouche haben wir unseren Freund Abdul, Besitzer der der Pension Les Amis und seine Brüder kennen gelernt, der uns dann einige Zeit begleitet hat und uns immer wieder in heikligen Situationen geholfen hat.

Sollte jemand auf unseren Spuren folgen, dann unbedingt in Tamtattouche bei den Les Amis vorbeischauen.

Les Amis G.P.S : N 31° 40.005'-W 05° 33.122'

http://www.amistamt.ag.vu/


Bild
Bild
BildBild
BildBild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
BildBild

Hier noch ein paar Eindrücke ohne Worte.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
BildBild
Bild



Schäden hatten wir keine besonderen, ausser

Kühlkreislekage, Getriebeölundichtheit, verbogene Lenkstange, bzw Spurstange, Reifenschaden (2x), Auspuffabriss, und einen Kabelbrand im Sicherungskasten.
Aber dies Alles war leicht zu beheben.

Bild
Bild


Ich kann abschliessend nur sagen: Marokko wir kommen wieder!!


LG,

Harald
Zuletzt geändert von Tiroler am Mi Jan 20, 2010 22:15, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Karlheinz
Beiträge: 1510
Registriert: Mi Nov 08, 2006 14:51
Wohnort: FL-Ruggell
Kontaktdaten:

Beitrag von Karlheinz » Mi Dez 30, 2009 17:09

Hallo Harrald

Vielen Dank für die tollen Bilder und den Bericht.
Ich bekomme schon wieder Reisefieber, und noch
kein Urlaub in Sicht.

Gruss Karlheinz
My Pinzi is my castle.

Benutzeravatar
Zerberus
Beiträge: 44
Registriert: Mi Jun 03, 2009 21:41
Wohnort: Wien

Beitrag von Zerberus » Fr Jan 01, 2010 22:07

Hallo

Ich schließe mich Karlheinz an und bedanke mich für die tollen Bilder.
Ihr macht einem wirklich Lust auf solch ein Abendteuer.
Beglückwünsche euch auch zu diesem tollen Erlebnis und zu der heilen Rückkehr.

Georg

kawahans
Beiträge: 1366
Registriert: Mo Jan 07, 2008 13:11
Wohnort: Graz

Beitrag von kawahans » Sa Jan 09, 2010 23:02

Gratulation zur schönen Fahrt!!!
Pinzgauer !!!! ist wie eine Ehe: man löst Probleme, die man ohne nicht hätte.
Aber man tut´s gerne....

Oberstmk.
Beiträge: 246
Registriert: Di Mär 17, 2009 23:14
Wohnort: Bez.BM/Stmk./Ö.
Kontaktdaten:

Beitrag von Oberstmk. » Sa Feb 20, 2010 21:12

Hallo Harald,
gratuliere zu dieser Reise und auch zu diesen Fotos :D .
Wenn Neid nicht so ein unschönes Wort wäre, er könnte einen fressen.
Liebe Grüsse
Wolf.H.
einmal PINZ,
immer PINZ!

Benutzeravatar
Tiroler
Beiträge: 284
Registriert: Sa Aug 11, 2007 13:24
Wohnort: nähe Wien

Beitrag von Tiroler » Sa Feb 20, 2010 21:35

Hallo Wolf.H.,

danke dir für deine Glückwünsche.
Wir haben im Atlasgebirge oft den Pinzgauer erwähnt.
Das Massiv mit dem Pinzgauer im Frühlahr, oder Herbst zu befahren, wäre allein schon eine Reise wert!

LG,

Harald

Benutzeravatar
geotrac
Beiträge: 133
Registriert: So Apr 06, 2008 22:01

Fotos

Beitrag von geotrac » Fr Feb 26, 2010 12:22

Hallo,

habe auch noch einige Fotos von unserer Expeditions-Reise Tiroler und Geotrac nach Marokko" gefunden.
Großes Lob an Harald (Tiroler) , der hat für die Reise extra den Führerschein C+E gemacht. (den Führerschein hat er 1 Tag vor der Abreise erhalten !!!)


BildBild
BildBild
BildBild
BildBild
BildBild
BildBild
BildBild
BildBild
BildBild
BildBild
BildBild
BildBild
BildBild

unsere Herberge bei Abduhl Les Amis
Bild
BildBild

Bild
BildBild

Das war einmal eine Ziege, dient den Nomaden als Wasserflasche:
BildBild

BildBildBild
Zuletzt geändert von geotrac am Di Feb 28, 2012 4:39, insgesamt 4-mal geändert.

Benutzeravatar
WolfgangK
Beiträge: 1314
Registriert: Fr Mär 02, 2007 9:29
Wohnort: Kaff bei Tübingen

Beitrag von WolfgangK » Fr Feb 26, 2010 17:36

Sehr schönes Land, tolle Bilder und ein klasse Fahrzeug.

Allerdings zeigt es sich auch mal wieder, dass so ein grosses Mobil doch auch seine Grenzen hat. Vor 15 Jahren bin ich mit dem 50PS Diesel VW-Bus die Strecke zwischen der Thodra und der Dadés Schlucht gefahren. Für so ein 'kleines' Fahrzeug war die Piste breit genug (kann allerdings heute anders aussehen dort) :D

Antworten