Westalpen Aktuell: August 2012

Touren und Reiseberichte aus dem europäischen Ausland

Moderatoren: Robi, eniac

Antworten
Benutzeravatar
WolfgangK
Beiträge: 1314
Registriert: Fr Mär 02, 2007 9:29
Wohnort: Kaff bei Tübingen

Westalpen Aktuell: August 2012

Beitrag von WolfgangK » Fr Aug 31, 2012 22:07

So, eben aus den Westalpen zurück hier ein kurzes Update was derzeit ganz interessant zu fahren ist:

- Assietta: seit dieser Woche wieder ohne Einschränkungen (bisher Sa/Mi gesperrt) zu befahren. Auffahrt ab Oulx (Alternative zu Sestriere) geht problemlos.

- Fort Redoute Ruinee (hoch über Kleinen Sankt Bernhard): Einstieg nach Passhöhe etwa da wo die Hochspannungleitung die Strasse kreuzt. Kein Fahrverbot, nur ein Weidezaun (kann umgelegt werden). Von Südseite Fahrverbot.

- Jaffereau /Pramand: Eine der schönsten und interessantesten Strecken die ich kenne, immer wieder nett. Auffahrt von Bardoneccia über das Skigebiet ohne Verbot (Einstieg am Hotel Jaffereau). Ziemlich steil, teilweise sehr grob, direkt zum Jaffereau. Abfahrt dann über Fort Pramand. Auffahrt zum Pramand etwas ausgewaschen. Toller Übernachtungsplatz auf dem Dach des Forts.

- Colle di Gilba / Collle de Prete: Das ist die Querung von Sanfront nach Sampeyre. Von Sanfront aus hoch bis zur kleinen Kirche problemlos, danach bis zur Passhöhe sehr grob und enge, steile Kehren. Oben rechts halten, grobe Strecke weiter bis zur Passhöhe Colle de Prete. Empfehlenswert.

- Varaita -Maira Kammstrasse: Achtung, legale Zufahrt derzeit nur über San Damiano möglich. Auffahrt zum Colle Birrone ohne Verbotsschild. Ab Colle Birrone über Colle Rastcias zum Colle Sampeyre frei, sehr grober Schotter. Die Gegenrichtung ab Colle Sampeyre ist wegen Bauarbeiten gesperrt (Verbotsschild ohne Paragraphenangabe, stand aber nur ein Bagger rum). Vom Colle Birrone in Richtung Osten (Colle della Ciabra) gesperrt, so richtig mit Paragraphen-Angabe und Erklärung der Gemeindeverwaltung.

- Maira Stura Kammstrasse: In beide Richtungen problemlos, wir sind dieses Mal über Canosio/Preit hochgefahren und das Marmora-Tal (Colle dei Morti / Colle d'Esischie) runter. Klasse Strecke, sehr zu empfehlen.


Insgesamt hatte wir den Eindruck, dass weniger los war als die letzten Jahre. Nur wenige deutsche Autos auf den bekannten Strecken, das meiste waren Einheimische. Ein paar Mopeds und Biker, aber keine 'Offroad Reisegruppen'. Auf den etwas härteren Stecken (Jafferau Auffahrt Skilift, Gilba/Prete oder Varaita Maira) waren wir fast alleine unterwegs. Liegts am Spritpreis von über 1.90€ in Italien?

Die Westalpen sind immer wieder eine Reise wert, man sollte es ausnutzen solange es noch geht (obwohl in den letzten Jahren scheinbar kaum Sperrungen dazugekommen sind).

Wolfgang

Benutzeravatar
Andi
Beiträge: 346
Registriert: So Jan 22, 2006 10:46
Wohnort: Löhningen / Schweiz
Kontaktdaten:

Beitrag von Andi » Sa Sep 01, 2012 8:10

Hallo Wolfgang

Das tönt wieder mal sehr interessant.

Das wär doch mal was für einen Forumsausflug.

Wenns von der Zeit her ausgeht wäre ich bestimmt dabei.

Wäre jemand im Forum bereit, sowas zu organisieren auf nächstest Jahr?

Gruss Andi
Mädchen fahren Suzuki
Buben fahren Jeep
Männer fahren PINZGAUER
http://www.schiess-automobile.ch

Benutzeravatar
WolfgangK
Beiträge: 1314
Registriert: Fr Mär 02, 2007 9:29
Wohnort: Kaff bei Tübingen

Beitrag von WolfgangK » Sa Sep 01, 2012 11:29

Also ehrlich gesagt würde ich da keinen Forumsausflug draus machen.

Mit einem einzelnen Auto geht das perfekt, zwei ist auch noch ok.... aber sobald es mehr werden wird das Ganze unflexibel.

Wo wir alleine noch freundlich gegrüsst werden (und der Pinz hat einen hohen Sympathiefaktor) würde eine Gruppe mit mehreren Fahrzeugen sicher zu viel Aufmerksamkeit erregen.

Just my 2 ct's.

Wolfgang

Antworten