Ukraine 2012

Touren und Reiseberichte aus dem europäischen Ausland

Moderatoren: Robi, eniac

Antworten
Benutzeravatar
Tatzelwurm
Beiträge: 698
Registriert: So Sep 18, 2005 9:11
Wohnort: 57080 Siegen

Ukraine 2012

Beitrag von Tatzelwurm » Sa Aug 04, 2012 21:24

]Bild
Nach 2 1/2 Tagen Fahrt im Zielgebiet angekommen

Bild
Erster Einkauf im Dorfladen, erkennbar an den
vergitterten Fenstern.


Bild
Begegnung am Pervelapass. Nikolai rät uns von der
Weiterfahrt ab, bietet aber Abschlepphilfe an und gibt
uns seine Handy-Nummer.

Bild
Spurbreite von Pinz und Zil-Militär-Lkws passen einfach nicht,
außerdem ist die Tiefe jedes Schlammloches unvorhersehbar.
Da wir allein und ohne Winde unterwegs sind, ist äußerste
Vorsicht angesagt.

Bild
Steinige und steile Passagen sind ohne Probleme zu bewältigen.

Bild
Bild
Bei der Talfahrt mussten (durften:-) ) wir uns stundenlang durchs Flussbett kämpfen.

Bild
Ein schöner Platz zum Austoben.

Bild
Lagebesprechung beim Forstamt.Zum Glück
spricht die Forstpraktikantin Englisch. Nataly steht
uns auch an den nächsten Tagen als Dolmetscherin zur Verfügung.

Bild
Weiter oben im Tal finden sich immer wieder schöne Spielplätze.

Bild
Eine andere "maschina" im Einsatz. Ca 50% der Kettenschlepper
stehen aber mit Getriebe- oder Motorschäden am Wegrand.

Bild
Und immer wieder schöne Natur.


Bild
Gemeinsame Fahrt mit der Forstverwaltung.

Bild
Weiter oben im Tal.

Bild
Wir treffen auf eine Gruppe Lettländer mit Guide.

Bild
Bild
Diese Passage war trotz Einsatz der Hacke ohne Winde
nicht zu schaffen.

Bild
Aber der Weg rückwärts hatte es auch in sich.

Bild
Meine Frau meinte ich sollte mal wieder duschen.

Bild
Immer mal wieder gab es interessante Aufenthalte.

Bild
Bremsenreinigung beim Blockhaus des Forstamtes.

Bild
Da ganz oben steht ein Zil - da will ich auch hin!!

Bild
Endlose Kammwege. Haben uns sogar verfahren auf den Höhen!

Bild
Und immer wieder steile Passagen im 2. Gang mit Untersetzung.



Bild
Auf einem der vielen Gipfel.

Bild
Bild
Bild
Bild
Die Waldbeerpflücker - immer und überall.



Bild
Welche Spur soll ich nehmen? Keine Hilfe weit und breit.

Bild
Ein kurzer, kräftiger Gewitterregen hat die Wirkung der schiefen
Ebene deutlich verstärkt.

Bild
Ein Entwässerungsgraben reduziert die Schlammbrühe in der
ca 30m langen Fahrspur um einige hundert Liter.
Ein ungutes Gefühl beim Durchfahren bleibt trotzdem, aber
natürlich schafft der Pinz das.

Bild
Bild
Bild
Bild
Höhenwege soweit das Auge reicht.

Bild
Eine Gruppe aus Moskau mit Guide.

Bild
Es gab auch noch andere Sehenswürdigkeiten.

Bild
Bild
Auch auf der Landstraße gab es mal Hindernisse.

Nach rund 4000km ohne jegliche Komplikationen wieder
gut zu Hause angekommen, abgesehen von dem verlorenen Wasserkanister und dem zersplitterten Außenspiegel.
Die vielfach angekündigten Polizeikontrollen haben wir zwar gesehen, wurden aber nicht angehalten, da man uns offenbar unter den unzähligen zivil genutzten Militärfahrzeugen nicht sofort als Ausländer erkannte.
:P Die Einreiseabfertigung verlief zügiger als befürchtet, da 6 Zollbeamte mehr Interesse am Fahrzeug selbst hatten, als an dessen Inhalt. Bei der Ausreise wurden aber alle Ecken des Fahrzeuges gründlich
durchsucht.

Benutzeravatar
Tatzelwürmchen
Beiträge: 182
Registriert: Sa Sep 24, 2005 17:07
Wohnort: 89075 Ulm

Beitrag von Tatzelwürmchen » So Aug 05, 2012 0:00

Soso, Wasserkanister verloren.... wem der wohl gehört hat ;-)

Benutzeravatar
setrine
Beiträge: 498
Registriert: Fr Apr 27, 2007 5:18
Wohnort: CH-Lausanne

Beitrag von setrine » So Aug 05, 2012 6:28

Danke für's zeigen! War es Urlaub oder eine Dienstreise? Bist da frei herum gefahren oder mit Gide, erzähle doch ein bisschen, die Gegend reizt ja wirklich!

LG Alex

Benutzeravatar
Tatzelwurm
Beiträge: 698
Registriert: So Sep 18, 2005 9:11
Wohnort: 57080 Siegen

Beitrag von Tatzelwurm » So Aug 05, 2012 9:54

Hallo Alex,

Das war ein Urlaub. Die Begegnung mit den Forstleuten war rein zufällig,
wie viele andere interessante Begegnungen auch. Die Leute waren alle sehr offen und kontaktfreudig. Die Informationen der Fostleute waren natürlich sehr nützlich.
Wir hatten keinen Guide, ich bin da eher fürs selber auskundschaften und entdecken, wobei das ohne Begleitfahrzeug teilweise riskant ist. Habe vorher einiges mit Google-Earth geplant, Schwachpunkt dieser Reise waren die fehlenden Landkarten im entsprechend großen Maßstab.
Auf alle Fälle sollte man sich vorher mit dem Kyrillischen Alphabet beschäftigen, damit man mit den Wegweisern klar kommt.
Ausser ein paar tschechischen Wanderern und den beiden von Guides geführten Geländewagengruppen haben wir keine weiteren Touristen getroffen. Haben zwischendurch immer mal wieder eingekauft (auch in den kleinen Dorfläden ist fast alles zu kaufen ) und sind dann 2-3 Tage
in den Wäldern oder auf den Bergen geblieben.

Gruß Andreas

Benutzeravatar
Tatzelwurm
Beiträge: 698
Registriert: So Sep 18, 2005 9:11
Wohnort: 57080 Siegen

Beitrag von Tatzelwurm » So Aug 05, 2012 10:05

@ Tatzelwürmchen,

Ja, hast jetzt einen Kanister weniger, aber es sind ja immer noch genug da
und ich habe wieder ein bisschen mehr Platz in meinem Keller. :lol: :lol:

Goldsteuerrad
Beiträge: 267
Registriert: Sa Apr 11, 2009 10:25
Wohnort: 8427 Freienstein

Beitrag von Goldsteuerrad » So Aug 05, 2012 13:34

Hallo Tatzelwurm,

Da läuft einem das Wasser im Munde zusammen. Hast Du ev. Aufzeichnungen über die gefahrene Strecke in elektronischer Form?

Tolle Actionbilder.

Viel Vergnügen bei der nächsten Reise ins Zielgebiet.

In meinem Sinne
Allzeit schrott- und knitterfreie Fahrt
Frank

Benutzeravatar
Sindy
Beiträge: 516
Registriert: Fr Aug 25, 2006 19:05
Wohnort: 61194 Niddatal
Kontaktdaten:

Beitrag von Sindy » So Aug 05, 2012 18:07

Hallo Andreas,

schöne Bilder einer für das Fahrzeug idealen Gegend. Hab noch vor wenigen Tagen an Dich gedacht und mich gefragt, was wir dann zu Sehen bekommen werden.

Lieben Dank,
Norbert
1 x Nepal
roundtrip

Benutzeravatar
eniac
Beiträge: 4705
Registriert: Do Jun 16, 2005 14:13
Wohnort: DE/NRW/Siegen
Kontaktdaten:

Beitrag von eniac » So Aug 05, 2012 19:38

Was kostet den der Sprit in der Gegend, wenn da noch so viele ZIL's und
Konsorten unterwegs sind?
Grüße

derStefan

Realität ist eine Illusion, hervorgerufen
durch einen Mangel an Alkohol.

Benutzeravatar
Tatzelwurm
Beiträge: 698
Registriert: So Sep 18, 2005 9:11
Wohnort: 57080 Siegen

Beitrag von Tatzelwurm » So Aug 05, 2012 20:03

Hallo Stefan,

ZIL's gibt es da wirklich jede Menge, selbst der Bauer fährt damit sein Heu ein. Ist der ZIL nicht mehr zu reparieren wird aus dem hinteren Fahrgestell
mit der Doppelachse ein Nachläufer für den Holztransport gebaut. Habe mit einem Waldbeerpflücker oben in den Bergen gesprochen, der braucht für eine Fahrt auf den Berg und zurück ca. 70 Liter.
Benzinpreis 95 Oktan ca. 1,10 €.

Gruß Andreas

Benutzeravatar
Stef@n
Beiträge: 6882
Registriert: Mo Okt 03, 2005 9:09
Wohnort: Friedrichshafen/Bodensee

Beitrag von Stef@n » Mo Aug 06, 2012 7:16

Sehr schön! 8)
Glückwunsch zur gelungenen Reise, Andreas!
Gruß

Stefan

Benutzeravatar
Karlheinz
Beiträge: 1500
Registriert: Mi Nov 08, 2006 14:51
Wohnort: FL-Ruggell
Kontaktdaten:

Beitrag von Karlheinz » Mo Aug 06, 2012 12:06

Vielen Dank für die tollen Bilder und die Ausführungen dazu.
Ich könnte mir so eine Reise in den Osten auch vorstellen.
Hast du eine Beziehung zu diesem Gebiet oder wie bist du
auf diese Ecke gekommen

gruss Karlheiz
My Pinzi is my castle.

Benutzeravatar
Tatzelwurm
Beiträge: 698
Registriert: So Sep 18, 2005 9:11
Wohnort: 57080 Siegen

Beitrag von Tatzelwurm » Mo Aug 06, 2012 13:34

Hallo Karlheinz,

Der Gedanke war, raus in die Natur, möglichst wenig Touristen,
keine Sperrschilder und dann noch ungefestigte Wege und Gelände für
den Pinz. Bei der Suche nach sowas hat mir dann Google-Earth
geholfen.

Gruß Andreas

Benutzeravatar
Wolfram
Beiträge: 1642
Registriert: So Okt 23, 2005 6:44
Wohnort: D-79312 Emmendingen
Kontaktdaten:

Beitrag von Wolfram » Mo Aug 06, 2012 16:09

Hallo Andreas,

die Bilder sind fast unerträglich schön, genau so sieht es aus:
Tatzelwurm hat geschrieben: Der Gedanke war, raus in die Natur, möglichst wenig Touristen,
keine Sperrschilder und dann noch ungefestigte Wege und Gelände für
den Pinz.
In Rumänien nehmen die Schranken zu und leider wird es in der Ukraine auch passieren, wenn immer mehr Leute hinfahren, ein echtes Dilemma. :roll: Es sieht aber definitiv noch viel einsamer aus als Rumänien und genauso tolle Landschaft.

Wegen der Karten: Wenn Du für TTQV Luftbildkarten brauchst empfehle ich diese Seite:
http://www.carstenjost.de/google/Create ... eMaps.html

Falls Du das noch nicht kennst, mit etwas Mühe kann man sich da eigene Karten generieren. Beschrieben war es im TTQV Forum, aber das haben sie irgendwie umbenannt. Wenn Dich das interessiert kann ich es Dir gerne direkt erklären. Und vermutlich gibt es auch einfachere Methoden als diese.

Gruß

Wolfram
Natürlich Pinzgauer, was sonst!

Benutzeravatar
Blume
Beiträge: 866
Registriert: Di Aug 31, 2010 13:48
Wohnort: 52072 Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von Blume » Mo Aug 20, 2012 13:38

Hallo
schön zu sehen - tolle bilder

so was ist schon ein abendteuer ... :lol: :lol: :lol:

und das so ganz allein ohne begleitfahrzeug

tolle sache ...

bis bald

blume

nur sonne in aachen

Benutzeravatar
Lorenz
Beiträge: 4323
Registriert: Do Okt 06, 2005 7:05
Wohnort: Eberbach/Deutschland
Kontaktdaten:

Beitrag von Lorenz » Mo Aug 20, 2012 15:32

Meiner Meinung nach sicher einer der schönsten Reiseberichte und Reisen an sich, die bis jetzt hier im Forum waren. Besser kann man einen Urlaub mit einem Pinzgauer fast nicht verbringen ...

Benutzeravatar
Prodjaga
Beiträge: 30
Registriert: So Nov 15, 2009 12:34
Wohnort: Bad Dürkheim

Beitrag von Prodjaga » Fr Aug 31, 2012 17:26

Lieber Andreas,
sagenhafte Bilder, ich liebe diese Reiseberichte!! Die Kammwege machen richtig Laune. Ich sags doch immer, der Pinzi ist ein treuer Kerl, 4000 km ohne Probleme, dazu noch mit neuem Verdeck.
Grüße Peter
Wenn Menschen im Kampf gegen das Böse jedes nur erdenkliche Mittel rechtfertigen, dann lässt sich Ihre gute Absicht schon bald nicht mehr von dem Bösen unterscheiden, dass sie vernichten wollen.

Benutzeravatar
fuerni
Beiträge: 535
Registriert: Mo Okt 03, 2011 6:41
Wohnort: Lannach, Österreich

Beitrag von fuerni » Fr Aug 31, 2012 20:06

wow. wirklich schöne bilder.
da bekommt man direkt fernweh. :)
lg martin

Benutzeravatar
Tatzelwurm
Beiträge: 698
Registriert: So Sep 18, 2005 9:11
Wohnort: 57080 Siegen

Beitrag von Tatzelwurm » Mo Dez 17, 2012 19:14

Da hat mich doch ein Land Rover Fahrer auf einem Foto in einem russischen
Geländewagenforum entdeckt und hat es tatsächlich geschafft, nur auf Grund
des D-Schildes am Fahrzeug und des Fahrzeuges selbst mich mit Hilfe des Pinzforums ausfindig zu machen.
Danke Robi
Zuletzt geändert von Tatzelwurm am Mo Jan 07, 2013 20:10, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Blume
Beiträge: 866
Registriert: Di Aug 31, 2010 13:48
Wohnort: 52072 Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von Blume » Di Dez 18, 2012 9:50

Nach so langer zeit ist dies sehr schön ...

auch wenn ich nicht alles lesen kann - die bilder sagen ja alles ...

und das die so ticken wie wir im osten ( forum ) ist ja auch nett

9 grad plus und regen


gruß blume

Antworten