Rund um den Ortler

Touren und Reiseberichte aus deutschsprachigen Ländern

Moderatoren: eniac, Robi

Antworten
Benutzeravatar
Pinzlinger
Beiträge: 2047
Registriert: So Jan 08, 2006 16:51
Wohnort: Solothurn&Jura / Schweiz
Kontaktdaten:

Rund um den Ortler

Beitrag von Pinzlinger » Mo Sep 08, 2008 21:07

Hallo Forum,

ich habe die 1. Septemberwoche mit Freunden eine kleine Reise in die Grenzregion österreich, Schweiz und Italien gemacht.

Schwerpunkt lag nicht beim Geländefahren, sondern bei der Erholung, Wandern und Kultur.

unterwegs waren wir mir einem 710M, meinem 712Fla und eine Puch 250SG. Für selbige hatten wir noch einen VWBus Syncro mit Hänger dabei.

gestartet sind wir in Landeck, wo wir nach einer Uebernachtung im Paznauntal Richtung Samnaun fuhren. Dort konnten wir unsere Tanks und Mägen füllen.

Bild




Danach ging es ueber kleine Strassen durch die wunderschönen Dörfer des Engadin.

Bild

Hier waren wir in Ardez, wo wir gut 2 Stunden verbrachten um die engen Gassen zu erkunden. Jedes Haus ist ein kleines Kunstwerk.

Bild
Bild
Bild
Bild

In der Nähe konnten wir dann einen Schlafplatz finden, neben einer Brücke einer Handelsroute aus der Römerzeit. Das Wetter wurde regnerisch.

Tags drauf fuhren wir das Engadin stromaufwärts bis Zernez und dann Richtung Ofenpass. In Santa Maria gings dann den Umbrail hinauf.

Bild

In der Abendsonne konnten wir an der Umbrail Passhöhe das Stilfserjoch erkennen.

Bild

Wir fuhren dann wieder ein paar Meter hinunter, da es dort sehr kalt und windig war um zu uebernachten. Am Tag darauf gings weiter aufs Stilfserjoch.

Bild
Bild

Dann unternahmen wir einen versuch einer Wanderung, (militärhistorischer Wanderweg) welcher aber von einem Wetterumschwung vorzeitig beendet wurde...

Wir fuhren dann an der anderen Seite hinunter nach Prad am Stilfserjoch und am nächsten Tag wieder hinaufzufahren!

Bild
Bild

Diesmal zweigten wir aber nicht in die Schweiz ab sondern fuhren nach Bormio.

Bild
Bild

Weiter gings dann nach Livigno, wo es wieder günstige Tankstellen gab!

Bild

Danach sind wir wieder zurück nach Bormio und hinaufgefahren zu den Stauseen Giacomo und Cancano. Der Abend wurde sehr regnerisch.

Bild
Bild

Nach einer regnerischen Nacht ging es tags darauf die Seen hinauf bis zur Schweizer Grenze und dem Spöl Tal Richtung Santa Maria. Etwa 50m nach der CH-Grenze war der Fahrweg aus und es konnte nurmehr die Puch 250SG durch. Wir machtens uns gemütlich, direkt an der Grenze.

Bild

Später fuhren wir wieder die abenteuerliche Strasse hinunter.

Bild

Weiter gings dann Richtung Pass Giau.

Bild

Auf etwa 2400m schlugen wir unser Nachtlager auf. Diesmal war es regnerischer und stürmischer. Ich dachte mir nicht dass noch mehr geht...

Tags darauf fuhren wir auf die Passhöhe.

Bild

und dann wieder hinunter; recht eng geht's zu zbd rel. viel Verkehr.

Bild
Bild
Bild

Dann schlossen wir den Kreis und fuhren südlich vom Ortler Richtung Meran zurück.

Bild
Bild
Bild

Dann gings ins Passeiertal zur Geburtstätte von Andreas Hofer nahe St.Leonhard.

Bild

Zum Schluss fuhr ich wieder uebers Timmelsjoch un Oetztal nachhause.

Alles in allem war es eine ausgezeichnete , sehr erholsame Woche trotz schlechtem Wetter.

Die Gegend ist genial, man müsste nut mehr Zeiz und besseres Wetter haben um noch die Berge auch zufuss erkunden zu können

Schöne grüsse

Stefan
Haflinger&Pinzgauer&Saurer
"Wenn ein Ingènieur zu träumen beginnt sticht er jeden Dichter aus"

Benutzeravatar
eniac
Beiträge: 4683
Registriert: Do Jun 16, 2005 14:13
Wohnort: DE/NRW/Siegen
Kontaktdaten:

Beitrag von eniac » Mo Sep 08, 2008 21:57

Feine Bilder. Hast recht, muss nicht immer Gelände fahren sein. Sowas macht
auch n riesen Spass.
Grüße

derStefan

Realität ist eine Illusion, hervorgerufen
durch einen Mangel an Alkohol.

Benutzeravatar
Stef@n
Beiträge: 6825
Registriert: Mo Okt 03, 2005 9:09
Wohnort: Friedrichshafen/Bodensee

Beitrag von Stef@n » Di Sep 09, 2008 6:52

Servus Stefan,

na sauber sôg i!
Da hast ja eine schöne Reise an das GUT-Event angehängt und den Saurer demnach auch noch gut nach Hause gebracht...
Und die 250er Puch läuft demnach jetzt auch! Man sieht allerdings, dass es ein Zweitakter ist... :wink:
Gruß

Stefan

Benutzeravatar
WolfgangK
Beiträge: 1314
Registriert: Fr Mär 02, 2007 9:29
Wohnort: Kaff bei Tübingen

Beitrag von WolfgangK » Di Sep 09, 2008 9:17

Hallo Stefan,

schoene Ecke, wir waren da die 2 Tage vor dem GUT Event :D

Oben an den Stauseen Giacomo und Cancano uebernachtet, allerdings bei etwas besserem Wetter als ihr dann erwischt habt.

Gruss Wolfgang

Benutzeravatar
Udo
Beiträge: 1487
Registriert: Mo Sep 18, 2006 8:59
Wohnort: Sindelfingen
Kontaktdaten:

Beitrag von Udo » Di Sep 09, 2008 10:31

Hallo Stefan,
schöner Bericht und tolle Fotos.
Ich war dort vor einigen Wochen und bin die Pässe gefahren. Leider hatte ich kein Kopf für die schöne Aussicht da ich mit Anhänger unterwegs war und die Pässe teilweise für Anhänger gesperrt waren. :roll:

....aber wenn ich die schönen Bilder sehe dann würde ich am liebsten sofort nochmals dahin....

Gruß Udo

Antworten