TATÜ TATA - Die Feuerwehr ist da - 712K

Kaufberatung und Erfahrungen

Moderatoren: Robi, eniac, xaver133

aekwi
Beiträge: 361
Registriert: Mi Jun 24, 2015 19:56
Wohnort: Münchner Westen
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

TATÜ TATA - Die Feuerwehr ist da - 712K

Beitrag von aekwi » Mo Jul 06, 2020 8:08

Servus,

eigentlich dachte ich, dass es mal reicht und mir mein 6x6 Camper auch alles bietet.
Klar, ein 712K wäre ein Träumchen aber die sind zu teuer.
Nachdem mein 710K jetzt auch bei Isa und Christoph ist konnte ich meine 7 Sachen packen und mit meiner Freundin und dem 712SAN in den Urlaub fahren.

Gesagt getan, alles eingepackt und auf geht die Reise Richtung Walchensee. Da hinten gibt es einen sehr schönen Campingplatz (Naturcampingplatz Isarhorn) wo man mit dem Pinzi auf einen Stellplatz abseits der Leute und direkt an die Isar fahren kann.
Montag Mittag sind wir angekommt, das Wetter war echt greislig! Also alles aufgebaut und auf bessere Zeiten hoffen.

Bild

Dann kam es, wie es kommen musste... ein Schicksalsschlag!
Dienstag schickt mit der Johannes einen Pinzgauer 712K, der in willhaben inseriert ist. Just in dem Moment inseriert worden. Aber er steht in Wirklichkeit nur 40km entfernt in Deutschland.
Also habe ich große Augen gemacht (und meiner Freundin schöne Augen... ein "kleiner" Umweg von der Isar weg zu einer "kleinen" Besichtigung ist ja drin :lol: ) und das Telefon gezückt. Der Termin war gleich gefunden und wir haben uns auf den Weg gemacht.

Naja... jemand hat mir gesagt, nach dem Anblick war klar, was passiert... :D

Bild

Aber mal ein paar Bilder so:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Er hat beim Probelauf gestottert, das Seil zum VTG ist fest, Gelände ging einmal rein, dann nicht mehr auf Straße zurück, aber er fuhr in beiden gut.
Aktuell läuft er Motor wieder sehr schön rund aber viel zu hoch.

Lange Rede, kurzer Sinn, Sonntags gab es dann Fesselspiele...

Bild

Bild

Und dann hat es mir keine Ruhe gelassen, ob die Tankanzeige funktioniert also gleich mal den Kanister rein geleert... aber da tut sich (noch) nichts.
Ein Blaulicht funktioniert auf jeden Fall, die Sirene verweigert leider auch ihren Dienst, so konnte ich meinen Spieltrieb nicht ganz ausleben. :(

Bild

Und eventuell könnte es sein, dass ich im Zustand der Freude ein bisschen kindisch war...

Bild

Aber zurück zum Ernst des Lebens und der Lage am Pinzgauer:

Die Einstiegshilfen kommen weg

Bild

Auspuff und Wärmetauscher kommt neu

Bild

Die Reifen sind neu (aber alt)

Bild

Bild

Ladegeräte, Lampen etc. sind noch alles dabei.

Bild

Auch das 24V Ladegerät, dass man direkt beim Batteriekasten anschließen kann.

Bild

Sandbleche gabs auch frisch lackiert dazu

Bild

Innen hatte der Vorbesitzer mal angefangen Styropor in der Fläche zu verteilen. Zum Glück nichts geklebt. Das wird durch Armaflex ersetzt.

Bild

Bild

Die Sitze sind auch modisch sehr modern...

Bild

Hinten liegt auch das Ersatzrad, das ist jedoch alt, sowie die Seitenverkleidungen

Bild

Die Sitze+Querträger dafür...

Bild

Und noch ein Bild mehr von dem freaky Luftansaugtunnel

Bild

Bild

Die Pumpe an der Front wird mechanisch durch eine Kardanwelle angetrieben, die an der Kurbelwelle befestigt ist.

Bild

Eine Standheizung ist auch drin, Funktion noch nicht geprüft.

Bild

Und die Pumpe an der Front macht das Lenken ein bisschen unentspannter als bei meinem normalen Pinzi...

Bild

Das Fahrzeug ist Baujahr 1982, ist 9 Jahre gestanden und hat natürlich keinen Tüv, springt aber sofort an.
Der Kupplungsgeber ist undicht und verliert ein bisschen den Druck, er dreht noch viel zu hoch im Standgas, die Achskugeln vorne sind undicht etc.
Also wird er jetzt hinten erstmal geschweißt und ich mache ihm einen kompletten Service. Dazu neuer Auspuff, Wärmetauscher, Ventile einstellen, etc. etc. etc.
Sobald er dann TÜV hat kriegt er noch eine schicke Anhängerkupplung verpasst, die die originale ersetzt.
Innen wird er komplett gedämmt und dann kommt dort ein Ausbau rein, da er meinen 712SAN ersetzen soll als Camper. Das ganze wie immer natürlich nach Möglichkeit sehr non-invasiv und rückbaubar.

Viele Grüße aus München
Simon
Zuletzt geändert von aekwi am Mo Jul 06, 2020 11:36, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor aekwi für den Beitrag (Insgesamt 2):
h@nnes (Mo Jul 06, 2020 11:26) • Pinzgirl Isa (Do Jul 09, 2020 20:23)
Bewertung: 15.38%


Benutzeravatar
Gueller
Beiträge: 1869
Registriert: Mi Aug 08, 2007 6:41
Wohnort: Aesch / Basel / Schweiz
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

Re: TATÜ TATA - Die Feuerwehr ist da

Beitrag von Gueller » Mo Jul 06, 2020 10:58

Hallo Simon

Glückwunsch zum neuen Spielzeug :)
DU schraubst auch lieber als du fährst, so kommt es mir vor.

Liebe Grüsse aus der Schweiz
Michel
Fragen erweitern das Wissen ;)

www.pinzgauer-techshop.ch

Sauersigi
Beiträge: 164
Registriert: Mo Jan 06, 2020 10:23
Wohnort: NÖ Süd
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: TATÜ TATA - Die Feuerwehr ist da - 712K

Beitrag von Sauersigi » Mo Jul 06, 2020 11:49

Cooles Projekt das du dir da angelacht hast!!
Sag, der Lufteinlass sieht sehr original aus, den Schnellverschlüssen nach zu urteilen. Ist da ev. irgendwo eine Nummer drauf?...Bei S-tec hatte ich schon mal alles abgesucht aber den Konus und Gummiteil nicht gefunden.
Ich denke dass das bei Winterbetrieb hilfreich sein kann, weil die Motorabdeckung dann nicht mehr so ausschlaggebend ist.

aekwi
Beiträge: 361
Registriert: Mi Jun 24, 2015 19:56
Wohnort: Münchner Westen
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: TATÜ TATA - Die Feuerwehr ist da - 712K

Beitrag von aekwi » Mo Jul 06, 2020 12:48

Servus,

danke! Ja das Schrauben macht schon viel Spaß, wobei ich auch echt gerne fahre. :D
Aber nachdem es nächstes Jahr nach Island gehen soll und der 712K schon lange ein Traum war musste ich einfach zuschlagen, auch wenn ich mir eigentlich erst einen R129 280SL zum schrauben gekauft habe... naja dann kommt der halt wieder weg. ;)

Den habe ich sogar gekauft ohne in den Motorraum zu schauen und war selbst überrascht. Wenn ich das nächste mal draussen bin mache ich mehr Bilder davon und schau, ob ich eine Nummer finde. Solange die Drehzahl so hoch ist kann ich leider nicht viel über die geräuschdämmende Wirkung sagen.

Viele Grüße aus München
Simon
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor aekwi für den Beitrag:
Sauersigi (Mo Jul 06, 2020 12:56)
Bewertung: 7.69%

Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 878
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: TATÜ TATA - Die Feuerwehr ist da - 712K

Beitrag von Pinzi-Süd » Mo Jul 06, 2020 15:29

Herzlichen Glückwunsch zum Kauf!
Da hast Du Dir ja einiges an Schweißarbeit und Rostentfernung gekauft :D
Nur Bleche eingesetzt und keine U-Profile, läßt Du das so?

Interessante Details hat das Fahrzeug (Abdeckung Standheizungsansaugung, Abdeckung Wischergestänge, Halter Hecktüre).

Die Geräuschedämmungsgeschichte ist nicht mehr lieferbar.
Da können wir nur abmessen und nachbauen. Wäre klasse wenn Du vorab noch ein paar Bilder machen könntest, auch vom Tunnel, dann zeig ich das mal ein paar Bekannten von mir ;)
Bei Gummi hören meine persönlichen Möglichkeiten auf.

… und auch noch mit dem Dachträger, den ich auch gekauft habe :D

Viel Spaß mit dem Gerät!

Grüße Karsten


Sauersigi
Beiträge: 164
Registriert: Mo Jan 06, 2020 10:23
Wohnort: NÖ Süd
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: TATÜ TATA - Die Feuerwehr ist da - 712K

Beitrag von Sauersigi » Mo Jul 06, 2020 16:34

Den Gummistulp kann man möglicherweise mit einem Stück Teichfolie nachbauen....Lässt sich schweissen und thermisch formen.
Interessant wäre halt wie das Teil vorne im Schacht fixiert ist?...

Pinzgirl Isa
Beiträge: 6
Registriert: Mi Jun 17, 2020 16:50
Wohnort: Oberösterreich
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: TATÜ TATA - Die Feuerwehr ist da - 712K

Beitrag von Pinzgirl Isa » Do Jul 09, 2020 20:23

Gratulation von uns beiden zum neuen Pinzi Simon :)

So schnell kanns gehen und so unerwartet. Christoph und ich habe anfangs gerätselt ob du den Feuerwehr Pinzi nur besucht oder mitgenommen hast xD Jetzt wissen wirs :lol: :lol:

Die Feuerwehrpumpe ist ein richtig tolles extra Spielzeug!

Wir wünschen dir schonmal viel Spaß beim basteln.
Wir werden auch bald mal anfangen unseren Pinzi herzurichten, aber vorher muss das Carport her.

Liebe Grüße aus Österreich!
Isa und Christoph
_________________________________________________________________________
Am Anfang weiß man immer am wenigsten, lernen kommt dann mit der Zeit :)

~~ Pinzgauer 710K wird gerade zur Einzelgenehmigung fit gemacht ~~

Hecki28
Beiträge: 343
Registriert: Mo Mär 28, 2016 11:21
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: TATÜ TATA - Die Feuerwehr ist da - 712K

Beitrag von Hecki28 » Do Jul 09, 2020 20:50

Ja, Simon Glückwunsch zum neuen Pinzi. Bei dem Rostbefall hättest Du Deinen alten aber behalten können. :D Das auf der Ladefläche ist echt übel. Das ist echt viel Arbeit. Den Bildern nach sieht es unter dem Blech genauso aus wie bei mir

Gruß
Christian

aekwi
Beiträge: 361
Registriert: Mi Jun 24, 2015 19:56
Wohnort: Münchner Westen
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: TATÜ TATA - Die Feuerwehr ist da - 712K

Beitrag von aekwi » Mo Jul 13, 2020 7:10

Servus,

letzte Woche ist schon einiges passiert.
Erstmal kam er bei einem Freund in die Halle.

Bild

Bild

Dann durfte der ganze Krempel hinten drin raus um Platz zum Arbeiten zu schaffen.

Bild

Bild

Die Verkleidungen habe ich raus genommen, damit auch das Styropor weg kann, denn hier soll ja später richtig gedämmt werden.

Bild

Zum Glück hat sich der Kleber schon aufgelöst und so konnte ich das Stryopor einfach raus nehmen. Der Kleber selbst ist aber noch schön am Blech dran...

Bild

Vorne ist bereits der Teppich draußen und der Kleber lies sich recht gut mit Teer- und Klebstoffentferner lösen.

Bild

Bild

Bild

Dann gings an den Ölwechsel...

Bild

Und die rostigen Einstiegshilfen mussten weg.

Bild

Und währenddessen kam auch das Blaulicht und die Sirene runter.

Bild

Die Bremsen und Reifen wurden offensichtlich vor der Ausserdienststellung neu gemacht.

Bild

Bild

Die Bremsflüssigkeit hat dafür schon bessere Tage gesehen...

Bild

Dafür sind andere Stoßdämpfer eingezogen.

Bild

Und als wir die Sperren entlüften wollten ging natürlich als letzte die vordere Sperre gar nicht -> Leitungen geöffnet -> Der Geber klemmt. Gut, dass ich einen Dichtsatz im Keller liegen habe, da liegt er gut. Diese Woche wird der Zylinder überholt und darf dann wieder einziehen.

Bild

Auch bei den Ablassschrauben war jemand kreativ.

Bild

Aber die ging trotzdem gut auf, also neues Öl für die Diffs.

Bild

Bisher erledigt:
- Stoßdämpfer getauscht
- Bremsflüssigkeit gewechselt und entlüftet
- Kupplung Flüssigkeit gewechselt und entlüftet
- Diffbetätigung hinten Flüssigkeit gewechselt
- Allradbetätigung Flüssigkeit gewechselt
- Motoröl + Filter gewechselt
- Diffs Öl gewechselt
- Schaltgetriebe Öl gewechselt
- VTG Öl gewechselt
- Teppichkleber hinten entfernt (da war meine Freundin fleissig :D )

Viele Grüße aus München
Simon

Jan
Beiträge: 155
Registriert: Di Aug 30, 2016 21:11
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: TATÜ TATA - Die Feuerwehr ist da - 712K

Beitrag von Jan » Do Jul 16, 2020 23:44

Krasse Halle! :shock: ...

aekwi
Beiträge: 361
Registriert: Mi Jun 24, 2015 19:56
Wohnort: Münchner Westen
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: TATÜ TATA - Die Feuerwehr ist da - 712K

Beitrag von aekwi » Di Jul 21, 2020 15:09

Ich wünschte, es wäre meine Halle... ;)

Wie gings weiter? Erstmal ein bisschen Platz schaffen -> das ist jetzt der dritte Reifen den ich runter nehme und da gab es wohl wirklich mal einen Bremsen-Service -> die Beläge und Zylinder sowie das Zahnrad für die Verstellung sehen sehr neu aus.

Bild

Dann kam der alte Auspuff & Wärmetauscher runter.
Da ich bei der letzten Weihnachtsaktion einen Wärmetauscher gekauft habe und den mit Mipatherm lackiert habe (leider nicht so gut...) soll der rein.
Als ich ihn heraußen hatte war ich auch sehr froh drum, denn der alte Wärmetauscher ist teilweise geschmolzen und es sind kleine Aluklumpen raus gefallen.

Bild

Bild

Bild

Dann ging mein Blick über den Auspuff -> das Hitzeschutzblech... jetzt ist guter Rat teuer, den Auspuff später nochmal runter nehmen? Zu faul :D
Also den Johannes angerufen und er hat unseren Fundus durchsucht: Ein rostiges Blech haben wir noch.
Dann den David angerufen, dessen Pinzgauer 50 Meter entfernt steht (und ohne den ich auch gar nicht so schön schrauben könnte ;) )-> er hat noch ein neues Blech, dass noch nicht eingebaut ist und das ich nehmen kann -> TOP :D

Bild

Bild

Und dann wurd der neue Satz zusammen geschraubt.

Bild

Wenn schonmal der Platz frei ist kann ich mich auch gleich dem Schaltseil vom VTG annehmen.
Bei der Probefahrt ging es genau einmal mit Mühe von Straße auf Gelände zu schalten. Zurück ging es nicht mehr.
Wenn ich mir das Seil anschaue weiß ich auch warum. ;)

Bild

Da hängt es schon ab... da war die Grube gut weil man sich so hin stellen kann, dass man mit dem Kopf auf Höhe des VTG ist und so gut an die Feder kommt.

Bild

Als das getauscht war ein kurzer (erfolgreicher) Test und der neue Auspuff und Wärmetauscher kamen rein.

Bild

Und da wir schon auf der Seite sind -> Der Batteriekasten mit seinen unpraktischen Lüftungslöchern.

Bild

Also raus damit und den neuen gebrauchten aus unserem Fundus eingebaut. Da lohnt sich das Teilelager endlich mal. :D

Bild

Bild

Hinten war eine Achsmanschette defekt -> Die habe ich durch eine geteilte ersetzt und vergessen ein Foto davon zu machen...

Bild

Bild

Da die Tankuhr nicht ging habe ich auch mal den Tankgeber ausgebaut und den Grund schnell gefunden. Auch da müsste ich noch einen oder zwei im Keller haben -> Den schraub ich die Woche raus und er zieht dann in den Pinzi ein. ;)

Bild

Bild

Dann eine kleine Prüfung des Verteilers. Im Gegensatz zu den Bremsen hat der wohl leider länger keine Wartung gesehen. Das mache ich sobald er TÜV hat. Bis dahin gab es eine ordentliche Reinigung und Öl für die Welle.

Bild

Währenddessen ist meine Freundin am abkratzen - Dank richtigem Arbeitsschutz zum Glück nur im wortwörtlichen Sinne und nicht im übertragenen. ;)
Der Kleber hinten. So siehts noch aus.

Bild

Dank einem guten Tipp von Carsten geht es nun auch hier besser voran. Dichtungsentferner heißt das Zauberwort. Im Nachgang mit Klebstoffentferner drüber und dann geht es. Keine schöne Arbeit aber es hilft ja nichts.

Bild

Auch am Boden gibt es noch etwas... hier war nur der ölige Klebstoffentferner im Einsatz - 10 Minuten warten und abschaben.

Bild

Auf der Fahrer- und Beifahrerseite sind ja auch Dämmmatten verbaut. Da sich die teils ablösen und auch noch Massen an Teppichkleber drauf sind sollen sie raus. (achtung, Werbung :P)

Bild

Aber auch hier leistet die Chemie ganze Arbeit und bringt einen erfreulich schönen Lack zum Vorschein.

Bild

Dafür gibt es hinten noch die Schweiß- und Trennarbeiten des Vorbesitzers.

Bild

Bild

Hier wurde die Flex geschwungen und großzügige Belüftungslöcher eingebracht.

Bild

Bald geht es ans Bleche anfertigen und absetzen und dann kann es eingeschweißt werden. Und dann.... hoffe ich, dass ich durch den TÜV komme. :)

Viele Grüße aus München
Simon

Benutzeravatar
Allgäu
Beiträge: 87
Registriert: Mi Okt 19, 2016 18:51
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: TATÜ TATA - Die Feuerwehr ist da - 712K

Beitrag von Allgäu » Di Jul 21, 2020 17:04

Hallo Simon,
ich bin total plat wie schnell das bei dir geht!
Und dann noch mit so toller Doku, das benötigt auch immer wieder Zeit!

Da sage ich einfach nur mal Danke fürs dabei sein!

Was hat das mit dem Lackierten Auspuff auf sich ?
Ist der Lack Themperaturbeständig?
Und warum wars nicht so gut?

Gruß

aekwi
Beiträge: 361
Registriert: Mi Jun 24, 2015 19:56
Wohnort: Münchner Westen
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: TATÜ TATA - Die Feuerwehr ist da - 712K

Beitrag von aekwi » Do Jul 23, 2020 14:39

Servus,

ja ich mag ihn ja auch bald fahren, bevor der Winter wieder kommt. ;) Und das Forum hat mir schon bei so vielen Sachen geholfen... evtl findet ja auch jemand was in meinem Thread, wenn er mal ein Problem hat.

Wenn ich eine eigene Halle hätte würde es vermutlich gemütlicher zugehen, aber man mag ja auch nicht die Geduld überstrapazieren, wenn man schon die Möglichkeit hat, dass man so schrauben kann.

Der Lack ist Themperaturbeständig aber er lies sich leider echt schlecht lackieren (mit dem Pinsel zumindest).
Wenn eine Schicht getrocknet ist und man nochmal drüber ist, dann hat es die letzte Schicht wieder abgelöst... also leider echt a Krampf.
Und das war mehr eine optische Sache, der Lack war noch da... also kam er mal drauf. Wenn dann rostet der Auspuff ja eh von innen nach aussen dank dem Kondenswasser.

Morgen gehts ans schweißen... ich darfs selbst machen, der gute Mann zeigt mir wies geht und i kann sein Schweißgerät verwenden... so wird es gleich eine gute Lehrstunde für mich. :D

Viele Grüße aus München
Simon

Sauersigi
Beiträge: 164
Registriert: Mo Jan 06, 2020 10:23
Wohnort: NÖ Süd
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: TATÜ TATA - Die Feuerwehr ist da - 712K

Beitrag von Sauersigi » Do Jul 23, 2020 20:32

https://www.instagram.com/p/CC_YEtkJ0rk ... inbqqa3mbz

Und hier als Modellauto....die Feuerwehr aus Mürnsee!!

Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 115
Registriert: Di Nov 08, 2016 10:22
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: TATÜ TATA - Die Feuerwehr ist da - 712K

Beitrag von Markus » Fr Jul 24, 2020 9:50

Ein Modellauto zum eigenen Fahrzeug - das ist schon was Besonderes!
Gruß
Markus B.

Benutzeravatar
M38A1
Beiträge: 1072
Registriert: Mo Sep 17, 2007 8:19
Wohnort: 88097 Eriskirch
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: TATÜ TATA - Die Feuerwehr ist da - 712K

Beitrag von M38A1 » Fr Jul 24, 2020 13:06

Hi Simon,

und weils gerade ums Eck bei Dir ist die Firma Merkle macht sehr geniale Schweisskurse in München und auch Online beschreiben die im Video richtig gut die Grundlagen ... einfach auf den Link klicken und ganz nach unten fahren ...

https://www.youtube.com/c/MerkleMuenchen/videos

Viel Erfolg beim "brutzeln" Grüssle Micha
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor M38A1 für den Beitrag:
Pinzi-Süd (Fr Jul 24, 2020 21:02)
Bewertung: 7.69%

aekwi
Beiträge: 361
Registriert: Mi Jun 24, 2015 19:56
Wohnort: Münchner Westen
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: TATÜ TATA - Die Feuerwehr ist da - 712K

Beitrag von aekwi » Fr Jul 24, 2020 18:58

Servus,

inzwischen hab ich unten den Unterbodenschutz entfernt, sonst wird das eine ganz heiße Nummer beim schweißen.

Bild

Dann die Kanten abgesetzt vom Blech

Bild

Bild

Ziemlich viel, das gab ein paar Abdrücke in der Hand ;D

Bild

Und angefangen die Bleche anzufertigen.

Bild

Und heute ging es dann los, das erste Mal MIG/MAG schweißen.

Bild

Die Bleche habe ich alle fertig gemacht, am Wochenende geht es weiter, Da kann man wegen Lärm nicht viel Flexen, deshalb hab ich heute alles soweit gepunktet, dass ich es dann fertig schweißen kann. Nächste Woche wird es dann geschliffen, grundiert, lackiert und mit Karosseriedichtmasse behandelt. Neuer Unterbodenschutz wird auch drauf kommen.
Morgen bereite ich noch die U-Profile vor, dort werde ich ordentliche Kanten machen, damit ich eine große Fläche zum Schweißen habe.

Bild

Bild

Dann kam auch noch der Johannes vorbei und hat den Neuerwerb begutachtet und gleich meinen neuen Zündverteiler eingebaut, den ich auch noch im Lager hatte. :oops: Aber nachdem der Verbaute so lala aussah und auch verkehrt herum eingebaut war wollte ich es ordentlich haben. Jetzt ist die Zündung perfekt eingestellt und er läuft gut. Nur bleibt er öfter zu weit oben hängen von der Drehzahl, das liegt aber an den Vergasern, die werde ich mir am Wochenende vornehmen, das Ultraschallbad läuft ja gut nebenbei. ;)

Bild

Und das Modellauto steht natürlich schon im Schrank. ;)

Bild

Wobei ich nun bald noch ein schlechtes Gewissen kriege, denn die neue Farbe steht hier schon neben mir.
Er hat einfach verschiedene Rot-Töne die auch teilweise unterschiedlich ausgeblichen sind. Das wird zwar mit Polieren wieder, hält aber nicht lange.
Also muss er auf jeden Fall lackiert werden. (Auch, weil ich aussen auch noch schweißen werde).
Mal schauen, wie es mir gefällt, wenn ich den ersten Teil im neuen (Lack)Kleid sehe, bis dahin vergeht ja noch einiges an Zeit.

Viele Grüße aus München
Simon

Benutzeravatar
eniac
Beiträge: 4892
Registriert: Do Jun 16, 2005 14:13
Wohnort: DE/NRW/Siegen
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Kontaktdaten:

Re: TATÜ TATA - Die Feuerwehr ist da - 712K

Beitrag von eniac » Fr Jul 24, 2020 20:01

Thema Farbe ist ja immer so ein Ding

Aber wenn es von deinem Auto sogar ein Modell gibt,
würde sich mir die Frage überhaupt nicht stellen.
Das ist ein besonderer Pinzi mit einer Geschichte.
Da jetzt irgend etwas anderes als FW Rot drauf zu machen
und die Schriftzüge überpinseln empfände ich fast als Frefel...

Nur meine Meinung , sorry 😐
Aber den jetzt Grasgrün oder Postgelb zu machen wäre echt schade
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor eniac für den Beitrag (Insgesamt 2):
Jan (Fr Jul 24, 2020 22:50) • Stef@n (Sa Jul 25, 2020 0:40)
Bewertung: 15.38%
Grüße

derStefan

aekwi
Beiträge: 361
Registriert: Mi Jun 24, 2015 19:56
Wohnort: Münchner Westen
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: TATÜ TATA - Die Feuerwehr ist da - 712K

Beitrag von aekwi » Fr Jul 24, 2020 20:54

Ich bin auch am hadern... Lackiert werden muss er eh, auch wegen dem Rost außen, da gibt es Stellen die muss ich strahlen und schweißen, dazu halt der fertige Lack der schon auskreidet.

Umlackiert ist er ja recht schnell, die Farben, Schriftzüge etc dokumentiere ich auch, so dass ich ihn wieder original machen kann. ;)
Sonst wäre es tatsächlich schade. :?

Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 878
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: TATÜ TATA - Die Feuerwehr ist da - 712K

Beitrag von Pinzi-Süd » Fr Jul 24, 2020 21:05

Ich bin echt etwas "neidisch" wie schnell das bei Dir geht. :wink: Wollte meinen im August fertig haben, aber das wird nur etwas mit einer Gewaltaktion und dann bin ich mit dem Ergebnis sicher nicht zu frieden.
Einfach zu viel Arbeit bei mir beruflicherseits.

Ans Pinzgauerblech traue ich mich beim Schweißen nicht heran. Kann es nicht gut (ok, dickes Material geht, aber das Blech ist echt tückisch, wenn ich so meine Schweißkünstler ansehe.
Danke für den Link, Micha, werde ich mir ansehen.

Mach ihn rot, bin zwar nicht so begeistert von Feuerwehrfahrzeugen, aber der gehört wieder so wie er ist.
Habe ja noch einen Feuerwehrler im Angebot, bei dem ich mir schon lange überlege ob ich ihn nicht noch kaufe, und den würde ich auf Grund der Historie auch als Feuerwehrler lassen, da er wohl extrem selten ist.

Grüße aus dem Süden

Karsten


Antworten