Pinzgauer 710K kaufen, stimmt der Preis?

Kaufberatung und Erfahrungen

Moderatoren: Robi, eniac, xaver133

Clemens
Beiträge: 2
Registriert: Mo Mai 25, 2020 14:33
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Pinzgauer 710K kaufen, stimmt der Preis?

Beitrag von Clemens » Mi Jul 29, 2020 9:40

Hallo!

Bin auf der Suche nach einem 710K, aber ist nicht wirklich was zu finden bis auf einen Pinzgauer der in Schweiz steht, aber noch in Österreich typisiert, verzollt, etc. werden muss.

Was sagt Ihr zu dem Fahrzeug? Ich möchte eines ohne das sich selbst viel machen muss, hab gesehen auf der rechten Seite innen unter Scheibe schaut es aus wie Rost?

Hier der Link

https://www.autoscout24.at/angebote/puc ... c=listPage

Freu mich über Eure Kommentare!


Blackypinzi
Beiträge: 1561
Registriert: Sa Sep 17, 2005 22:52
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Pinzgauer 710K kaufen, stimmt der Preis?

Beitrag von Blackypinzi » Mi Jul 29, 2020 10:49

Das ist das Studer Fahrzeug ,von S Tec in Kommission angeboten, bis vor kurzem noch mit einem vielfachen dieses Preises (58000€).
schau Dir mal andere 710 K an ,vom Zustand her ,dann wirst Du schon wissen das der Ok ist

aber selbst bei einem TopFahrzeug ,werden allfällige Standschäden im Lauf der Zeit auftreten können ,die Fahrzeuge

sind nunmal 40 -50 Jahre alt , ein Rundumsorglos Paket kann man nicht kaufen ,höchstens eine bestmöglich erhaltenen,

aber auch an diesem werden im Lauf der Zeit Reperaturen anfallen.
Zuletzt geändert von Blackypinzi am Mi Jul 29, 2020 13:06, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
seebueb
Beiträge: 29
Registriert: Do Okt 03, 2019 20:08
Wohnort: Rapperswil-Jona / SG / CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Pinzgauer 710K kaufen, stimmt der Preis?

Beitrag von seebueb » Mi Jul 29, 2020 10:56

Lieber Clemens

Erstmal herzlich willkommen im Forum.

Nun, dein Fahrzeug ist schon ziemlich lange inseriert, was bestimmt auch am Preis liegen mag. :lol:
Grundsätzlich sieht das Fahrzeug auf den Fotos - das ist natürlich immer schwierig zu beurteilen und ich bin auch kein Technik-Experte - sehr gut in Schuss aus. Wenn das Fahrzeug technisch so gut daherkommt wie er optisch aussieht, wäre es ein Top Fahrzeug. Zudem scheint er im Originalzustand und mit viel Ausrüstung ausgestattet zu sein. :)
Auf den Fotos steht das Fahrzeug bei der Firma Gut in Mönchaltorf - das sind die Pinzgauerspezialisten in der Schweiz schlechthin und könnte ein Hinweis darauf sein, dass das Fahrzeug dort regelmässig professionell gewartet wurde. Aber das ist natürlich nur eine Vermutung... :smoke:

Dennoch sind 35'000.- Euro für einen 710er meiner Meinung nach schon sehr viel! Klar sind die Preise für gute Pinzgauer in den letzten Jahren massiv gestiegen und ein gutes Fahrzeug ist auf jeden Fall auch gutes Geld wert. Dennoch wären mir persönlich 35000 für einen 2-Achser zu viel verlangt. :?

En liebe Gruess
Marc
Steyr Puch Haflinger 700AP, CH-Armee, 1962
Steyr Puch Pinzgauer 712K, ÖBH, 1978
VW Amarok 2.0 TDI, 2013

Franz
Beiträge: 114
Registriert: Mi Nov 12, 2014 6:27
Wohnort: Südsteiermark
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Pinzgauer 710K kaufen, stimmt der Preis?

Beitrag von Franz » Mi Jul 29, 2020 11:18

Hallo,

von den Angaben und verfügbaren Fotos sicher ein sehr gutes und unberührtes Fahrzeug, allerdings vom Preis trotz mehrfacher Reduktion nach meiner Beurteilung noch immer sehr (zu) teuer. Sehr gute 710 K aus dem REHAB-Programm sollten so um die EUR 20t zu haben sein, wobei ich immer ein Fahrzeug bevorzugen würde, dass bereits in ziviler Hand war, regelmäßig bewegt wurde und bei dem schon in verschiedene sinnvolle Verbesserungen oder Reparaturen investiert wurde (div.Verschleißteile erneuert, evtl. auf elektronische Zündung umgerüstet, Bereifung, neuer Hohlraumschutz etc.).
Es gibt immer wieder Fans, die sich aus verschiedenen Gründen von ihrem geliebten und entsprechend gepflegten Fahrzeug trennen wollen/müssen - und da heißt es eben warten und suchen.

Viele Grüße und alles Gute bei der Suche
Franz

Benutzeravatar
Stef@n
Beiträge: 7254
Registriert: Mo Okt 03, 2005 9:09
Wohnort: Friedrichshafen/Bodensee
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Pinzgauer 710K kaufen, stimmt der Preis?

Beitrag von Stef@n » Mi Jul 29, 2020 11:31

Der steht schon seit Jahren bei der S-Tec. Ich denk aber, es liegt eher am Preis als am Zustand. Weiß nicht, ob einen besseren findest (zumindest den Bildern nach).
Grüße

Stefan


Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 106
Registriert: Di Nov 08, 2016 10:22
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Pinzgauer 710K kaufen, stimmt der Preis?

Beitrag von Markus » Mi Jul 29, 2020 11:57

Servus Clemens,

willkommen im Forum. Das Fahrzeug wird tatsächlich schon länger angeboten und hat sich am Markt kein Käufer zum geforderten Preis gefunden. Schau dir das Fahrzeug doch einmal vor Ort an und lass dir darüber berichten. Preise für Fahrzeuge in überdurchschnittlich gutem Zustand (falls das tatsächlich so ist) und mit wenig Kilometern sind über Händler (Gewährleistungsanspruch) immer - zumindest relativ - teuer. Wenn er deinen Vorstellungen entspricht, kann man ja immer noch in Preisverhandlung treten. Auch wenn keine Einigung zustandekommen sollte, du hast es zumindest versucht und weißt in der Sache meist mehr als zuvor.

Viel Erfolg bei der Suche!
Gruß
Markus B.

salve
Beiträge: 4
Registriert: Mo Jul 13, 2020 12:30
Wohnort: Berndorf bei Salzburg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Pinzgauer 710K kaufen, stimmt der Preis?

Beitrag von salve » Mi Jul 29, 2020 14:29

Servus Clemens,

auch ein herzliches willkommen bei uns im Forum.

Ich denke für ein Fahrzeug das schon länger angeboten wird und sich in dieser Preisklasse befindet (meiner Meinung nach viel zu hoch) kann es immer verschiedene Ursachen haben das es noch nicht verkauft wurde. Am besten hinfahren und anschauen, ich habe mir mittlerweile auch schon mehrere angeschaut und die Unterschiede liegen mehrere tausend € auseinander obwohl sich viele vom zustand nicht unterscheiden. Eine Neufahrzeug darfst nicht erwarten bei dem alter, aber lieber ein Fahrzeug das öfters gefahren wurde und gepflegt dasteht als ein "Bestandsfahrzeug" welches nicht bewegt wird.

Gruß
Suche einen bezahlbaren 710er im Raum Salzburg :wait:

Benutzeravatar
Gregorix
Beiträge: 1194
Registriert: Do Apr 20, 2006 5:32
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Pinzgauer 710K kaufen, stimmt der Preis?

Beitrag von Gregorix » Do Jul 30, 2020 10:39

Punkt 1 ich glaibe nicht, dass das Rost ist, was du siehst, schaut eher nach der Dichtung, oder Wachskonservierung aus.
Punkt 2 Die Preise beim Benziner steigen zwar auch deutlich an, manche überhöhte Preise kommen möglicherweise daher, dass die Preise für die tatsächlich eher teuren Diesel einfach auf die Benziner übertragen werden. (Weil Pinzgauer ist Pinzgauer)
Tatsächlich sind aber Diesel und Benziner nicht über einen Kamm zu scheren, das sind "komplett andere" Autos.
Für einen 2 Achs Diesel K in gutem Zustand sind üblicherweise 35000€ ein günstiger und 58000€ ein teurer Preis
Für einen 2 Achs Benziner K in gutem Zustand liegen die Preise normalerweiseungefähr zwischen 15000€ und 25000€.
(Wobe der Zustand des Autos laut Fotos sicher einen Preis an der oberen Schranke rechtfertigt)

Dieselpreise für Benziner sieht man immer wieder, sind aber nicht realistisch.
Etwas einschränkend muss man aber sagen, dass es auch darauf ankommt, was mit dem Auto gemacht wurde: ein Benziner, der z.B. bei S-Tec komplett zerlegt und mit Neuteilen aufgebaut wurde, passt sicher nicht in das oben genannten Preisschema.

Letztendlich ist es aber nur wichtig, ob es dir das Wert ist. Die Freude am schönen Auto kann man schlecht in objektiven € bewerten.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Gregorix für den Beitrag:
Jan (Sa Aug 01, 2020 0:25)
Bewertung: 7.69%
Gregorix / Old Shatterhand.(c. Lorenz)
Warum nur einen Pinzi, wenn man um´s doppelte Geld auch zwei haben kann...

www.geoserve.co.at
www.teamsaurer.com

Benutzeravatar
MEPH
Beiträge: 348
Registriert: Di Feb 16, 2016 10:38
Wohnort: Gmunden, Wien & Andau
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Pinzgauer 710K kaufen, stimmt der Preis?

Beitrag von MEPH » Do Jul 30, 2020 12:40

Kleiner Input meinerseits:
Habe 2016 bei S-Tec einen ÖBH Rehab 710K gekauft um 18k.
Das Fahrzeug war/ist in sehr gutem Zustand, habe aber trotzdem 2x die Gewährleistung beansprucht.

Aktuell würde ich sagen, dass man für so einen 710K wohl um die 21-22k zahlen muss.
35k würde ich persönlich niemals zahlen, aber der Wert liegt wie immer im Auge des Betrachters.

LG, M.
Was nicht geht wird geschoben.

Benutzeravatar
Gueller
Beiträge: 1864
Registriert: Mi Aug 08, 2007 6:41
Wohnort: Aesch / Basel / Schweiz
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:

Re: Pinzgauer 710K kaufen, stimmt der Preis?

Beitrag von Gueller » Do Jul 30, 2020 14:06

Clemens hat geschrieben:
Mi Jul 29, 2020 9:40
Hallo!

Bin auf der Suche nach einem 710K, aber ist nicht wirklich was zu finden bis auf einen Pinzgauer der in Schweiz steht, aber noch in Österreich typisiert, verzollt, etc. werden muss.

Was sagt Ihr zu dem Fahrzeug? Ich möchte eines ohne das sich selbst viel machen muss, hab gesehen auf der rechten Seite innen unter Scheibe schaut es aus wie Rost?

Hier der Link

https://www.autoscout24.at/angebote/puc ... c=listPage

Freu mich über Eure Kommentare!
Hallo und Grüss Dich

Ich kenn das Fahrzeug, weil mir wurde es auch schon Angeboten vom ersten Händler, der diesen von der Schweizer Armee hatte. Die Bilder von S-Tec stammen auch noch vom Händler bzw. von seinem Standort in der Schweiz.

Die 35K die aktuell aufgerufen werden für den K sind meiner Meinung nach völlig ok. Davor war er soviel ich weiss was um die 50 und total überrissen. Warum finde ich den Preis ok? Weil der Km Stand ( 1'500km ) kein Fehler ist sondern Tatsache. Das Fahrzeug sieht aus wie Werks-Neu und ist es quasi so gesehen auch. Klar Dichtungen werden auch nicht neuer, aber der hat kein Rost, keine Schweissung nix. Der ist - ich sag mal abgesehen von den Dichtungen die halt trotzdem altern - effektiv Werks-Neu. Nun warum hab ich den damals nicht gekauft? Weil ich nicht mit Fahrzeugen handle, sondern lediglich mit Teilen.

Dies nun einfach meine Antwort ;)

Grüsse aus der Schweiz
Michel
Fragen erweitern das Wissen ;)

www.pinzgauer-techshop.ch

Jan
Beiträge: 139
Registriert: Di Aug 30, 2016 21:11
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Pinzgauer 710K kaufen, stimmt der Preis?

Beitrag von Jan » Sa Aug 01, 2020 0:57

Ein 43 Jahre altes Auto, daß aussieht wie geleckt? Wann wurde es aus der Armee ausgemustert? Was geschah danach? Und 1.500 km als originaler Kilometerstand finde ich sehr merkwürdig. Wo war denn das Fahrzeug die letzten 40 Jahre? In dem einen ominösen Depot, wo Fahrzeuge eingelagert und vergessen wurden? Selbst das Militär versucht wirtschaftlich zu denken und tauscht Fahrzeuge regelmäßig aus. Und wie schon geschrieben, es mag keinen Rost haben, aber ein Auto das so lange nicht bewegt wird, hat zwangsläufig Standschäden. Nichts dramatisches, sondern meistens Undichtigkeiten. Wenn es diese jetzt nicht aufweist, dann wurde entweder nachgeholfen oder es stand vielleicht doch nicht so lange...

Die Preiserwartung von Seiten der Verkäufer ist momentan eh abartig, egal welche Marke und Typ. Letztenendes bleiben das selten alltagstaugliche Spezialfahrzeuge, die einen ganz geringen Interessentenkreis haben.

Wofür möchtest Du denn den Pinzgauer nutzen? Generell gilt, daß ein solch altes Auto nur zu jemandem paßt, der entweder Zeit und Lust zum Schrauben hat oder die Kohle besitzt, die er dann einer Werkstatt in den Rachen schmeißen kann... :wink:

Benutzeravatar
Lorenz
Beiträge: 4712
Registriert: Do Okt 06, 2005 7:05
Wohnort: Eberbach/Deutschland
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal
Kontaktdaten:

Re: Pinzgauer 710K kaufen, stimmt der Preis?

Beitrag von Lorenz » Mo Aug 03, 2020 11:17

Ich kann mich Michel nur anschliessen. Ich habe dieses Fahreug bei dem Händler schon um 2006 gesehen.
Die Kilometer sind echt. Die schweizer Armee hatte 6000 Pinzgauer, da kann schon mal einer vergessen werden ... .

So ein Auto ist etwas für einen Sammler. Es gibt auch welche die für ein echtes Trikot von einem Weltmeister ein paar tausend Euro zahlen, also warum sollte es nicht Sammler geben, die für so einen extrem seltenen, kaum benutzen Pinzgauer viel mehr ausgeben als für einen Rehab für 20K?

Dann muss er aber auch in einer Halle stehen und nicht bewegt werden. Wenn ich damit 3 mal nach Island fahre, 2 mal nach Rumänien und 1 mal nach Marokko, ist er nicht mehr viel "hübscher " als ein anderer guter 710K und ich habe € 20K Wertverlust.

---
Generell hat Gregor recht, was noch dazu kommt ist, daß gerade in unserer Altersklasse zwischen 40 und 55 Jahren viele Leute die den Pinzi aus früheren Zeitungsberichten noch als "Besten Geländewagen" kennen und wissen dass er damals neu sehr teuer war und es jetzt für manche Gutverdiener es keinen Unterschied macht ob ein verfaulter und überlackierter 710M jetzt 7.000 oder 12.000 Euro kostet - Hauptsache Pinzgauer, das treibt die Preise blödsinnig in die Höhe. Ich habe jetzt den 3. verfaulten 710M in der Gegend in der Kundschaft die sich wundern wie schlecht die Karosse wirklich ist, wenn man ihnen die neuralgischen Stellen zeigt.

Benutzeravatar
frank
Beiträge: 111
Registriert: So Feb 07, 2016 23:07
Wohnort: In der Mitte der Schweiz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Pinzgauer 710K kaufen, stimmt der Preis?

Beitrag von frank » Mo Aug 03, 2020 22:21

Hallo mitenand :-)

Also das Fahrzeug sieht super aus, denn es war beim Militär dauernd in der Halle parkiert. In dieser Ausführung war es mit teuren Funkgeräten und viel Zubehör bestückt - und das wurde nicht ausgebaut um den Wagen draussen parkieren zu können.
Kilometer hat er bestimmt auch wenig - aber gemäss Fahrzeugausweis hatte er im Frühjahr 2014 offiziell eingetragene 13'918km (Foto 16, links, unten). Fahrzeuge, die in der Schweiz als historische Fahrzeuge (Veteranenfahrzeug) zugelassen werden, müssen nur noch alle 6 Jahre zum "TÜV" (Motorfahrzeugkontrolle) - dafür ist die Kilometerleistung auf 2000-3000 im Jahr beschränkt. Wenn man 6 Jahre später mit zu vielen Kilometern zur Kontrolle erscheint, wird man den Veteraneneintrag verlieren.
Der Vorbesitzer konnte aber davon keinen grossen Gebrauch machen, denn im Oktober 2014 hat er das Fahrzeug schon wieder abgemeldet. Falls der Tacho jetzt 1'500km anzeigt, kann es sein, dass der infolge defekt ausgetauscht wurde und nicht korrigiert... oder es sind die 15'000, die mit meinen obigen Erklärungen sinn machen (schaut mit Brille :D ). Aber auch dann gilt der in diesem beneidenswerten Zustand - bis auf eventuell alte Gummis - als Neuwagen :-)
Verkauft wurde er wohl noch nicht, da der Preis immer noch sehr hoch ist. Diesen Frühling wechselte in der Schweiz ein gleichwertiges Fahrzeug (710K mit allen Funkgeräten und Zubehör im Museums-Zustand) den Besitzer für Fr. 18'000.- (und hier ist normalerweise alles ein wenig teurer). Ich habe leider von meiner Finanzaufsicht ein No-Go bekommen, der Pinz wäre sonst jetzt bei mir :oops:

Und jetzt noch eine wichtige Ergänzung für Clemens - hör nicht auf mich! Wenn man einen Pinzgauer NICHT kauft, ärgert man sich sehr lange - denn es werden jeden Tag weniger... Alles Gute und Gruss, Frank
-------------------------------------------
Pinzgauer 710M 412/A M+25296

Benutzeravatar
Stef@n
Beiträge: 7254
Registriert: Mo Okt 03, 2005 9:09
Wohnort: Friedrichshafen/Bodensee
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Pinzgauer 710K kaufen, stimmt der Preis?

Beitrag von Stef@n » Di Aug 04, 2020 4:44

Hallo Frank,

da 710K mit kompletter Ausstattung selbst in der Schweiz wohl nicht allzu häufig sind, gehe ich davon aus, dass ich das Fahrzeug besichtigt habe, das im Frühjahr zum Verkauf stand. Was soll ich sagen, ich war in 3 Minuten durch und habe mich wegen des Zustands dagegen entschieden. Er war frisch lackiert (so gut hätte ich das vermutlich auch hin bekommen), das hat mich schon stutzig gemacht. Bei genauerem Hinsehen fielen mir dann eben die von Lorenz angeführten typischen Schwachstellen eine nach der anderen auf.
Der Verkäufer war dann äußerst ungehalten über mein Urteil (wobei ich nicht mal über den Preis verhandelt sondern nur erwähnt habe, dass der Zustand nicht meinen Vorstellungen entspricht und das Fahrzeug nicht haben will) und ich hab mich nach fünf Minuten wieder ins Auto gehockt und bin heimwärts gefahren. Was sicher beeindruckend und sehr selten war, war die komplette Funk-Ausstattung!
Bitte nehmt, speziell bei solchen Preisen, jemand mit, der die Autos ein wenig kennt. Spart viel Geld und Ärger. Nicht umsonst bin ich seit einem Jahr auf der Suche nach einem schönen (nicht "perfekten"!) 710K und fahre jetzt als Zwischenlösung Puch G...
Grüße

Stefan

Benutzeravatar
Gueller
Beiträge: 1864
Registriert: Mi Aug 08, 2007 6:41
Wohnort: Aesch / Basel / Schweiz
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:

Re: Pinzgauer 710K kaufen, stimmt der Preis?

Beitrag von Gueller » Di Aug 04, 2020 5:39

Stef@n hat geschrieben:
Di Aug 04, 2020 4:44
da 710K mit kompletter Ausstattung selbst in der Schweiz wohl nicht allzu häufig sind, gehe ich davon aus, dass ich das Fahrzeug besichtigt habe, das im Frühjahr zum Verkauf stand.
Nochmals zu Erinnerung für alle. Das Fahrzeug steht bei S-Tec in Graz und nicht mehr in der Schweiz. Also Stef@n, sofern du nicht bei S-Tec warst, hast du dieses Fahrzeug nicht gesehen:,-)

Liebe Grüsse aus der Schweiz
Michel
Fragen erweitern das Wissen ;)

www.pinzgauer-techshop.ch

Benutzeravatar
Stef@n
Beiträge: 7254
Registriert: Mo Okt 03, 2005 9:09
Wohnort: Friedrichshafen/Bodensee
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Pinzgauer 710K kaufen, stimmt der Preis?

Beitrag von Stef@n » Di Aug 04, 2020 5:48

War vielleicht missverständlich: Ich habe mich auf das von Frank angesprochene Fahrzeug aus der Schweiz bezogen, nicht auf das bei der S-Tec! Daher die Anrede "Hallo Frank!"...
Grüße

Stefan

Benutzeravatar
frank
Beiträge: 111
Registriert: So Feb 07, 2016 23:07
Wohnort: In der Mitte der Schweiz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Pinzgauer 710K kaufen, stimmt der Preis?

Beitrag von frank » Di Aug 04, 2020 6:36

Hallo Stefan,
Genäss Deiner Beschreibung WAR es genau das Fahrzeug, das ich meinte. Das mit der Neulackierung ist mir nicht aufgefallen, danke für die Info.
Gruess und schöne Tag, frank
-------------------------------------------
Pinzgauer 710M 412/A M+25296

Jan
Beiträge: 139
Registriert: Di Aug 30, 2016 21:11
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Pinzgauer 710K kaufen, stimmt der Preis?

Beitrag von Jan » Di Aug 04, 2020 22:54

frank hat geschrieben:
Mo Aug 03, 2020 22:21
In dieser Ausführung war es mit teuren Funkgeräten und viel Zubehör bestückt - und das wurde nicht ausgebaut um den Wagen draussen parkieren zu können.
Ernsthafte Frage an gediente Schweizer: Wirklich? Bei der Bundeswehr wurden und werden die Fahrzeuge vor Übung/Ausbildung/Einsatz auf- und abgerüstet. Nicht das Bordwerkzeug, aber von der Bügelsäge zum Reservekanister und erst recht die sauteuren Funkgeräte...

Benutzeravatar
frank
Beiträge: 111
Registriert: So Feb 07, 2016 23:07
Wohnort: In der Mitte der Schweiz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Pinzgauer 710K kaufen, stimmt der Preis?

Beitrag von frank » Mi Aug 05, 2020 6:02

Hallo Jan,

ganz sicher war das bei den meisten Funkfahrzeugen so. Schon früher bei den MOWAG, die vor unseren Pinzis bei den Funkern genutzt worden sind.
Wir hatten 710M in der 412/A (wie meiner) und 710K in der 412/AC und 412/ABC Version (und noch ein paar Spezialversionen).
Die hat die Truppe jeweils komplett ausgerüstet im Zeughaus abgeholt ("gefasst"), nebst den 710M und 712M für Mannschaftstransporte und den Sanipinzgauern.
Kann Dir gerne Literatur und Fots zeigen...

Gruess und schöne Tag, Frank
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor frank für den Beitrag (Insgesamt 2):
Stef@n (Mi Aug 05, 2020 6:10) • Jan (Sa Aug 08, 2020 21:56)
Bewertung: 15.38%
-------------------------------------------
Pinzgauer 710M 412/A M+25296

Clemens
Beiträge: 2
Registriert: Mo Mai 25, 2020 14:33
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Pinzgauer 710K kaufen, stimmt der Preis?

Beitrag von Clemens » Mi Aug 05, 2020 8:11

Hallo!

Danke für die vielen Inputs, echt Klasse!

Vielleicht zur Auflösung, das Fahrzeug steht in der Schweiz (Fa. Gut), wird aber von S-Tec in Kommission angeboten. Das Problem ist, dass hier dann noch einiges an Kosten auf mich zukommen würde (Typisierung, Nova,...)

Der Kilometerstand ist ein Fehler in der Anzeige, es ist ein 0 mehr...

Lackiert wurde das Fahrzeug auch einmal.

LG Clemens


Antworten