Haflinger auf 712M transportieren

Plaudereien rund um den Haflinger

Moderatoren: Robi, eniac, Stef@n

Antworten
Steirerbua
Beiträge: 5
Registriert: Do Okt 24, 2013 20:12
Wohnort: CH GR

Haflinger auf 712M transportieren

Beitrag von Steirerbua » Sa Jun 03, 2017 11:08

Hat jemand Erfahrung mit: Haflinger laden auf eine 712M CH?
Die Idee ist die Plane mit Gestell demontieren und den Haflinger mit einem Kran
auf den Pinzgauer laden und entladen.
Ladegewicht reicht ja 760kg
Grüsse aus dem Bündnerland / CH


Blackypinzi
Beiträge: 1399
Registriert: Sa Sep 17, 2005 22:52

Re: Haflinger auf 712M transportieren

Beitrag von Blackypinzi » Sa Jun 03, 2017 11:15

Beim normalen 712M geht auch die Überrollbügel losschrauben und anheben ,die Bordwände rechts und links auch losschrauben und mit Rampen den Hafi drauffahren. Wenn du die Rapier Doppelflügeltüren hast kann man die einfach aufklappen und hochfahren.

Dann Ü Bügel wieder aufstecken und fertig

Benutzeravatar
Lorenz
Beiträge: 4230
Registriert: Do Okt 06, 2005 7:05
Wohnort: Eberbach/Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Haflinger auf 712M transportieren

Beitrag von Lorenz » So Jun 04, 2017 7:00

Mit einem kurzen Hafi (1,5m Radstand) geht es rückwärts auch auf einen 710M.

hansi262262
Beiträge: 112
Registriert: Do Jul 16, 2015 20:36

Re: Haflinger auf 712M transportieren

Beitrag von hansi262262 » So Jun 04, 2017 8:59

siehe Bild (irgendwo aus dem Netz):
Dateianhänge
11957347eu.jpg
11957347eu.jpg (254.41 KiB) 931 mal betrachtet

Benutzeravatar
Lorenz
Beiträge: 4230
Registriert: Do Okt 06, 2005 7:05
Wohnort: Eberbach/Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Haflinger auf 712M transportieren

Beitrag von Lorenz » So Jun 04, 2017 9:17

@ Hansi: Danke, dass führt mir vor Augen, dass ich damals deutlich schlanker war :-)


Norbert Palme
Beiträge: 1197
Registriert: Di Feb 02, 2010 21:20
Wohnort: Heimenkirch

Re: Haflinger auf 712M transportieren

Beitrag von Norbert Palme » So Jun 04, 2017 20:18

Ey Steirerbua,
wo nimmst Du denn stets einen Kran her?

Hafi auf Pinzgauer 712:
Verladung spannend, mit Rampen sehr steil zum fahren, besser Greifzug (oder Kran)
Unterlagdielen vermeidet Dallen im Pinzi-Blech.
Relativ viel Umbauarbeit (Bügel weg, Verdeck runter)
Hinterher fast kein Platz mehr im Auto

Ladungssicherung schwierig, keine richtigen Verzurrpunkte vorhanden. Besorgte uniformierte Menschen (speziell aus dem südwestlichen Nachbarland) können bremsend wirken.

Einpacken mit Plane als Regenschutz schwierig, die flattert. Und an den Platz im Hafi kommst Du dann gar nicht mehr ran.

Fahrverhalten problemlos.

Ich habs 2 mal gemacht, fahre jetzt aber grad so gern mit Anhänger am Pinz. Beschleunigung/ Verzögerung/ Fahrverhalten ist sehr ähnlich.

Gruß Norbert
Am schnellsten geht das, was am längsten dauert.


Antworten