Nutringe

Habt Ihr gute Erfahrungen mit Werkstätten oder Servicebetrieben gemacht? Dann postet es hier.

Moderatoren: eniac, Robi, Wolfram

Antworten
Benutzeravatar
Wolfram
Beiträge: 1625
Registriert: So Okt 23, 2005 6:44
Wohnort: D-79312 Emmendingen
Kontaktdaten:

Nutringe

Beitrag von Wolfram » So Jul 15, 2012 7:48

Hallo zusammen,

Weber bietet keine Ersatz-Dichtsätze mehr für den Wagenheber an, deshalb hab ich nach einem anderen Lieferanten gesucht. Und bin dabei auf diese Firma gestossen:


http://www.mabakon.de/

Der Clou ist, die drehen Dutringe auf Maß nach Vorgabe auch einzeln. Man kann auch das Material bestimmen, Gummi oder PU, vermutlich gibt es noch mehr Varianten. Und das ganze zum absolut bezahlbaren Preis.

Bild

Ich hab 7 bzw. 8,- für die Nutringe bezahlt, Lieferung innerhalb von 2 Tagen. Ich schätze es gibt noch mehr Fälle, wo eine Einzelanfertigung sehr hilfreich ist,

Gruß

Wolfram
Natürlich Pinzgauer, was sonst!


Benutzeravatar
Gueller
Beiträge: 1684
Registriert: Mi Aug 08, 2007 6:41
Wohnort: Aesch / Basel / Schweiz
Kontaktdaten:

Beitrag von Gueller » So Jul 15, 2012 11:53

Hallo Wolfram

Du triffst den Nagel auf den Kopf...Mein Wagenheber meinte er müsse im letzen Monat anfangen zu siffen...so liegt er momentan im Keller und wartet auf die Demontage aller Teile und den Ersatz der Dichtungen. Wie viele Dichtunen hat das Ding nebst den Nutringen an den Kolben?

Hat du noch Fotos von dem auseinander genommenen Wagenheber und weitere Infos zu den benötigten Dichtungen für eine komplett Instandsetzung?

Grüsse aus der Schweiz
Michel
Fragen erweitern das Wissen ;)

www.pinzgauer-techshop.ch

Benutzeravatar
eniac
Beiträge: 4652
Registriert: Do Jun 16, 2005 14:13
Wohnort: DE/NRW/Siegen
Kontaktdaten:

Beitrag von eniac » So Jul 15, 2012 11:59

Ich hab einfach O-Ringe aus einem Standard Sortiment genommen.
War zwar etwas stramm beim zusammensetzten, aber er ist dicht
und funktioniert tadellos.
Grüße

derStefan

Realität ist eine Illusion, hervorgerufen
durch einen Mangel an Alkohol.

Norbert Palme
Beiträge: 1211
Registriert: Di Feb 02, 2010 21:20
Wohnort: Heimenkirch

Beitrag von Norbert Palme » So Jul 15, 2012 20:48

Wo gibt es eigentlich kleine hydraulische Teleskopwagenheber (3-fach) mit hoher Hubhöhe? Unser erster Mitsubishi L 300 hatte so einen.

Gruß Norbert
Am schnellsten geht das, was am längsten dauert.

Benutzeravatar
Stef@n
Beiträge: 6805
Registriert: Mo Okt 03, 2005 9:09
Wohnort: Friedrichshafen/Bodensee

Beitrag von Stef@n » Mo Jul 16, 2012 5:23

Norbert Palme hat geschrieben:Wo gibt es eigentlich kleine hydraulische Teleskopwagenheber (3-fach) mit hoher Hubhöhe? Unser erster Mitsubishi L 300 hatte so einen.
Bei Mitsubishi? :wink:

Gruß

Stefan
Zuletzt geändert von Stef@n am Mo Jul 16, 2012 7:20, insgesamt 1-mal geändert.


Benutzeravatar
Wolfram
Beiträge: 1625
Registriert: So Okt 23, 2005 6:44
Wohnort: D-79312 Emmendingen
Kontaktdaten:

Beitrag von Wolfram » Mo Jul 16, 2012 7:08

Gueller hat geschrieben:Hat du noch Fotos von dem auseinander genommenen Wagenheber und weitere Infos zu den benötigten Dichtungen für eine komplett Instandsetzung?
Hallo Michael,

ich hab sonst keine weiteren Fotos, leider. Ist schon wieder zusammengeschraubt. Aber es ist recht einfach, Öl ablassen und dann den Deckel oben auschrauben, dann sieht man wie es weitergeht. Einige Teile waren ziemlich festgerostet, das ist das einzig Schwierige :roll: .

Die restlichen Dichtungen sind normale O-Ringe und ich hab sie gar nicht getauscht, weil der örtliche Teilehändler nix passendes da hatte. Deshalb hab ich es erstmal so probiert mit wieder zusammenschrauben, hat funktioniert.

Nur in der Pumpe sind noch 2 andere Dichtungen, wenn die kaputt sind weiß ich auch nicht, ob bzw. wo man so was bekommt.

Aber das Hauptproblem scheinen die Nutringe zu sein - könntest Du vermutlich auch als Ersatzteil aufnehmen für den Laden :wink:

Gruß

Wolfram
Natürlich Pinzgauer, was sonst!

Benutzeravatar
Stef@n
Beiträge: 6805
Registriert: Mo Okt 03, 2005 9:09
Wohnort: Friedrichshafen/Bodensee

Beitrag von Stef@n » Mo Jul 16, 2012 7:21

@Wolfram: Was sind denn bei dir "Nutringe"?
Die roten Teile oben?
Gruß

Stefan

Benutzeravatar
Wolfram
Beiträge: 1625
Registriert: So Okt 23, 2005 6:44
Wohnort: D-79312 Emmendingen
Kontaktdaten:

Beitrag von Wolfram » Mo Jul 16, 2012 14:18

Stef@n hat geschrieben:@Wolfram: Was sind denn bei dir "Nutringe"?
Die roten Teile oben?
genau.

Mit dem Suchbegriff hatte ich Erfolg,

Gruß

Wolfram
Natürlich Pinzgauer, was sonst!

Benutzeravatar
Willi
Beiträge: 505
Registriert: Fr Jul 18, 2008 18:52
Wohnort: Isen

Beitrag von Willi » Mo Jul 16, 2012 14:52

Sieht aus wie ein Wellendichtring, oder?

Benutzeravatar
koloss813
Beiträge: 548
Registriert: Mi Jan 25, 2006 11:59
Wohnort: essen
Kontaktdaten:

Beitrag von koloss813 » Mo Jul 16, 2012 16:56

Ich kann jedem nur den Wagenheber vom MB Sprinter (906) empfehlen.
Qualitativ sehr gut und die Hubhöhe ist auch mehr als ausreichend.

http://www.ebay.de/itm/MERCEDES-BENZ-SP ... 19d31dc5a8

Gruß Kevin
Man kann seinen Pinzgauer nicht wie eine Frau behandeln.Ein Pinzgauer braucht Liebe.

Benutzeravatar
Lorenz
Beiträge: 4249
Registriert: Do Okt 06, 2005 7:05
Wohnort: Eberbach/Deutschland
Kontaktdaten:

Beitrag von Lorenz » Mo Jul 16, 2012 21:11

Den originalen Pinzgauer Wagenheber gibt es neu für € 150.- + MwSt bei uns.

Wir haben das mit den Überholungen bei uns schon öfters durchgerechnet. Bei vielen Wagenhebern ist die Oberfläche der Stempel auch im Eimer und dann lohnt sich das Überholen nicht.

Benutzeravatar
Gueller
Beiträge: 1684
Registriert: Mi Aug 08, 2007 6:41
Wohnort: Aesch / Basel / Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Nutringe

Beitrag von Gueller » Mi Jan 30, 2013 15:57

Hallo Zusammen

Ich habe nun den Wagenheber in die Einzelteile zerlegt und festgestellt dass bei mir die Dichtungen am Pumpen-Kolben defekt sind.
Gibt es für das eine Lösung?

Grüsse aus der Schweiz
Michel
Fragen erweitern das Wissen ;)

www.pinzgauer-techshop.ch


Antworten