Servolenkung mit Elektroantrieb

Habt Ihr gute Erfahrungen mit Werkstätten oder Servicebetrieben gemacht? Dann postet es hier.

Moderatoren: eniac, Robi, Wolfram

Benutzeravatar
Jürgen und Rolf
Beiträge: 193
Registriert: So Mär 19, 2006 12:17
Wohnort: Linne / NL

Servolenkung mit Elektroantrieb

Beitrag von Jürgen und Rolf » So Jun 01, 2008 20:57

Hallo ins Forum,

gestern in der Tageszeitung fiel mir ein Bericht in die Hände über ein Firma in den NL, die elektrisch angetriebene Servolenkungen für Oldtimer baut.
Laut Text im Netz wird diese ohne zusätzliche Löcher usw. eingebaut, kann also jederzeit zurückgebaut werden. Der Lektromotor braucht nur Strom wenn auch wirklich gelenkt wird, die Lenkung ist geschwindigkeitsabhängig, heißt max. Unterstützung bei niedrigen Geschwindigkeiten und min. bei hohen. Sollte der Elektromotor ausfallen kann wie bisher weitergelenkt werden.
So kurz zusammengefasst der Text auf der Seite: http://www.ezpowersteering.nl/ .
Ich meine mich zu erinnern, dass der eine oder andere schonmal nach sowas auf der Suche war.

Gruß Rolf
Auch im Flachland macht der Pinzi Spaß


Benutzeravatar
Richard86
Beiträge: 1174
Registriert: Mi Feb 07, 2007 21:59
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von Richard86 » Mo Jun 02, 2008 0:08

Das mit der Elektrischen Servolenkung habe ich mir auch schon überlegt.
Nur leider sind die Lenkungen die direkt an der Lenkwelle angreifen mit
den Lenkkräften des Pinzgauers überfordert.

Wie es bei dieser Lenkung ist weis ich leider nicht. Ich schätze aber,
dass sie die selben Standardteile verweden die die großen
Autokonzerne in ihren Kleinwägen verbauen.

Kann mich aber auch irren...

lg Richard
Ich hatte mal Superkräfte bis sie mir der Psychiater wegnahm....

Benutzeravatar
Stef@n
Beiträge: 6805
Registriert: Mo Okt 03, 2005 9:09
Wohnort: Friedrichshafen/Bodensee

Beitrag von Stef@n » Mo Jun 02, 2008 5:31

Mein Corsa hat auch eine elektrische Servo und ich muss sagen, es funktioniert erstaunlich gut, der Ansatz ist nicht schlecht!
Beim Umbausatz dürfte wahrscheinlich das allgemeine 24V-Problem auftauchen: Gibts nicht! Und da hier sicherlich leistungsstarke Motoren zum Antrieb verwendet werden, is auch nix mit Wandler...
Gruß

Stefan

Benutzeravatar
dukeofnukem
Beiträge: 519
Registriert: Mi Mai 30, 2007 15:21
Wohnort: Bonn (kleiner Vorort im Süden von Köln)

Beitrag von dukeofnukem » Mo Jun 02, 2008 10:09

Vielleicht läßt sich ja genau der (Motor) gegen nen noch leistungsstärkeren 24V tauschen :lol:

Wobei es dann wieder irgendwo in den 2c-Plastikzahnrädern knirschen wird :evil:

Sonnigen,

Martin
Edel sei das Werkzeug, hilfreich und gut!

Benutzeravatar
Tono
Beiträge: 113
Registriert: So Sep 23, 2007 9:54
Wohnort: Ptuj/Slowenien

Beitrag von Tono » Mo Jun 02, 2008 12:25

Stef@n hat geschrieben:... Und da hier sicherlich leistungsstarke Motoren zum Antrieb verwendet werden, is auch nix mit Wandler...
Gruß

Stefan
Hallo,

Servolenkungs-Antriebsmotor zieht bei 12 V locker bis 50 A Spitzenstrom.

MFG,

Tono


kawahans
Beiträge: 1338
Registriert: Mo Jan 07, 2008 13:11
Wohnort: Graz

Beitrag von kawahans » Mo Jun 02, 2008 12:57

Ein Tipp aus dem Volvoforum, allerdings für eine Hydraulische Servo:

http://heystee-automotive.com/

TDZ Power Steering Kit
for Series Land Rovers

--------------------------------------------------------------------------------


Introduction
The TDZ power steering system can be fitted to any LHD or RHD Series Land Rover. It will not alter the steering geometry or turning circle. Since it does not require any cutting or welding of the chassis it is possible to return to the original steering system in a matter of hours if required.
Advantages of this power steering system
The force needed to operate the steering wheel is reduced to only a fraction of it's original value. This allows the driver to carry out difficult maneuvers which can occur in difficult terrain, or in heavy town traffic. The force of only 2 to 5 Kg on the steering wheel will produce 800 to 1500 Kg on the road wheels. The physical couple applied to the steering wheel is always proportional to that applied to the road wheels. As a result the vehicle will always be smooth, precise and safe

The ram is located at the end of the steering link and applies the force directly onto the road wheels. This means that the links between the steering wheel and ram cylinder, like steering box and steering relay + connected ball joints, are not subject to excessive wear or high forces and are therefore protected against premature wear.

The ram system will also act as a hydraulic stabilizer, absorbing the vibrations that get back from the road wheels to the steering wheel giving better control over the steering.

The normal self centering, while driving out of corners or bends, is not affected. This will maintain the tendency to recuperate to the original position.

In case of tire burst the system will instantaneously correct as it acts in the opposite direction of the turning tendency of the burst tire to the steering system.

Summary
Better maneuverability while parking or driving through difficult terrain
Better control over the vehicle at both slow and high speed
The stabilizing effect of the hydraulic cylinder which increases the safety of the vehicle
No drastic changes are needed to fit the kit and if required a full reconstruction of the original steering system is possible within a matter of hours.
Simple bolt-on conversion, all parts are supplied.
Widely used hydraulic components for easy maintenance

--------------------------------------------------------------------------------

The Power Steering Kit contains the following items:
Hydraulic Ram cylinder (11) + linkages (10 & 12)
Ram mounting bracket (13)
High flow hydraulic vane pump (5) + mounting bracket (4), pulleys (2 & 3) and v-belt (1)
Hydraulic fluid reservoir (including filter element) (8) + mounting bracket + fixings (9)
All high pressure and return hoses (6 & 7)
Full fitting instructions
Price: Eur 946,00
Note: price is excluding VAT (19%), shipping is extra.
Left you see all the components of the kit and right you see the 'unpacked' box as you receive it.

Dort sind auch Bilder und Schemata zu sehen.

Bei der Elektrik-Pumpe fürchte ich, dass es sich mit 12 Volt / 50 Amp nicht ausgeht: bei meinem Katamaran zieht die Hydarulikpumpe 30 Amp bei 12 Volt, bringt 400 kg Druck auf die Stange und schafft einen Winkel von 120 ° ( oder 40 cm) in 20 sec. Alles Werte, die auf der Strasse bei weitem nicht ausreichen. Eine Hydraulikpumpe der älteren 5er BWM (15 J) benötigte ca. 3 PS = 2,2,KW = 91 Amp bei 24 Volt = 182 Amp bei 12 Volt

Auch wenn sich die Dinge weiterentwickelt haben, sehe ich das pessimistisch.

Kann einer im Forum gut genug Niederländisch, um nachzufragen und (deutsch :wink: ) zu berichten? Viele hätten gerne eine Servolenkung im Pinzgauer.

Liebe Grüße!

kawahans
Pinzgauer !!!! ist wie eine Ehe: man löst Probleme, die man ohne nicht hätte.
Aber man tut´s gerne....

Benutzeravatar
car-drive
Beiträge: 490
Registriert: Sa Okt 20, 2007 23:49
Wohnort: Wettingen, Schweiz
Kontaktdaten:

Beitrag von car-drive » Di Jun 03, 2008 21:01

Ou Servo wär was feines :D

Ne, musst nicht fragen, beheizte Aussenspiegel hab ich schon :D

gruss
Pinzgauer - und ihr leben kommt durcheinander ;-)

Benutzeravatar
geotrac
Beiträge: 132
Registriert: So Apr 06, 2008 22:01

Fitting Power Steering

Beitrag von geotrac » Do Jun 05, 2008 10:36


kawahans
Beiträge: 1338
Registriert: Mo Jan 07, 2008 13:11
Wohnort: Graz

Beitrag von kawahans » Do Jun 05, 2008 12:24

Zu Umbau von Profprinz:

Respekt an Profprinz!

Wahrscheinlich die beste Lösung, wenn man die anzufertigenden Teile selbst herstellen kann (oder eine gute Quelle hat) und günstig an eine gebrauchte G-Servolenkung kommt. Sonst wird sich der Umbaupreis in Europa in astronomischen Sphären bewegen
:cry:
Hat schon jemand in dieser Richtung nachgefragt / umgebaut und könnte einen finanziellen Anhaltspunkt geben?

Liebe Grüße aus Graz!

kawahans
Pinzgauer !!!! ist wie eine Ehe: man löst Probleme, die man ohne nicht hätte.
Aber man tut´s gerne....

Benutzeravatar
geotrac
Beiträge: 132
Registriert: So Apr 06, 2008 22:01

Schaltung

Beitrag von geotrac » Do Jun 05, 2008 12:37

Bild

der hat den Pinz nicht nur auf Rechtslenker sondern sogar die Schaltung umgebaut !!!

Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar
geotrac
Beiträge: 132
Registriert: So Apr 06, 2008 22:01

Servolenkung hydr. 2 !

Beitrag von geotrac » So Jun 08, 2008 11:21

hab diese Fotos gefunden

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild


http://expeditionimports.zoovy.com/cate ... _steering/

Es gibt ja schon einige Lösungen nicht nur Ansätze für Umbauten!
Schade, leider nicht in EUROPA !

Benutzeravatar
Pinzlinger
Beiträge: 2045
Registriert: So Jan 08, 2006 16:51
Wohnort: Solothurn&Jura / Schweiz
Kontaktdaten:

Servo

Beitrag von Pinzlinger » Mo Jun 09, 2008 23:25

Hallo,

ich find die gute alte "Blutdruckservo" auch net so schlecht....
;)

Grüsse

Stefan
Haflinger&Pinzgauer&Saurer
"Wenn ein Ingènieur zu träumen beginnt sticht er jeden Dichter aus"

Benutzeravatar
Wolfram
Beiträge: 1625
Registriert: So Okt 23, 2005 6:44
Wohnort: D-79312 Emmendingen
Kontaktdaten:

Re: Servo

Beitrag von Wolfram » Di Jun 10, 2008 7:13

Pinzlinger hat geschrieben:ich find die gute alte "Blutdruckservo" auch net so schlecht.... ;)
Seh ich auch so 8) , v.a. im Gelände ist das ein nicht zu unterschätzender Vorteil, wenn man mitbekommt, wie der Untergrund ist und welche Kräfte wirken.
Zum einparken wäre Servo sicher praktisch, aber dafür ist er nicht unbedingt gebaut, also muß man ihm diese Schwäche nachsehen.

Gruß

Wolfram
Natürlich Pinzgauer, was sonst!

Benutzeravatar
Pinziopa
Beiträge: 463
Registriert: Di Sep 04, 2007 11:27
Wohnort: Konjoder

Beitrag von Pinziopa » Di Jun 10, 2008 7:31

Es wäre doch gut für alle die sich ein Servo wünschen folgendes zu machen. Eine längere Fahrt mit dem UAZ 469.So ca. 1-2 Stunden nur gelände.Dann in den eigenen Pinz und wieder die gleiche Strecke fahren. Danach müsste das Servo Problem gelöst sein.

Weil ich der Meinung bin dass die Pinzilenkung sehr weich ist gegenüber vom UAZ Lenkung.

Habe UAZ gehabt und weis wovon ich rede. :D

grüße
Beruf.Jäger,Landwirt.Obstbau,Dolmetscher,Familienvater,Hundeliebhaber,Pferdeliebhaber.Forster,Kraftfahrer,Gärtnerusw....

Der_Timm
Beiträge: 1689
Registriert: Mo Jul 31, 2006 17:07

Re: Servolenkung hydr. 2 !

Beitrag von Der_Timm » So Mai 05, 2013 7:46

geotrac hat geschrieben:hab diese Fotos gefunden

Bild
Bild
Bild


http://expeditionimports.zoovy.com/cate ... _steering/

Es gibt ja schon einige Lösungen nicht nur Ansätze für Umbauten!
Schade, leider nicht in EUROPA !
Hi

Kennt ihr die Riemenscheibe, sieht aus als würde die zweite Scheibe einfach in die Originale gesteckt und mit einer Schraube gesichert, ob das hält ?

lg tim

Norbert Palme
Beiträge: 1215
Registriert: Di Feb 02, 2010 21:20
Wohnort: Heimenkirch

Re: Servolenkung mit Elektroantrieb

Beitrag von Norbert Palme » Fr Nov 01, 2013 9:35

Das mit dem UAZ erinnert mich an unser ehemaliges Tanklöschfahrzeug Mercedes 1113 mit 170 PS Bj. 1972. Den haben die absichtlich ohne Servo bestellt, daß man ihn nicht so schnell verreißt. Beim Lenken hast Du mit beiden Händen am Lenkrad gezogen. Einigermaßen gut gings mit Tempo oder mit Schneeketten vorne auf Glatteis.
Gruß Norbert
Am schnellsten geht das, was am längsten dauert.

Benutzeravatar
Lorenz
Beiträge: 4249
Registriert: Do Okt 06, 2005 7:05
Wohnort: Eberbach/Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Servolenkung mit Elektroantrieb

Beitrag von Lorenz » Fr Nov 01, 2013 11:20

Norbert Palme hat geschrieben:daß man ihn nicht so schnell verreißt
So einen Blödsinn gibt es auch nur bei uns in den Feuerwehren.

Benutzeravatar
JanPinz
Beiträge: 441
Registriert: So Mär 08, 2009 14:24
Wohnort: Drenthe, Nederland
Kontaktdaten:

Re: Servolenkung mit Elektroantrieb

Beitrag von JanPinz » Sa Nov 09, 2013 22:56

The mind is like a parachute: It works best when it is open...

Benutzeravatar
712er
Beiträge: 6
Registriert: Mo Apr 07, 2008 15:44
Wohnort: Neuhofen / Niederösterreich

Re: Servolenkung mit Elektroantrieb

Beitrag von 712er » Fr Jan 12, 2018 1:24

Hallo,

ich weiß nicht ob der Link schon wo anders geteilt wurde..??

http://www.puch.at/de/news/news/3367_12 ... rettyPhoto

Ist ein Produkt der Holländer:
http://www.ezpowersteering.nl/158/Home.html

Es würd sich auszahlen die Lenkung in den USA zu bestellen. Bis auf das Steuergerät ist es ident mit dem der Holländer.
https://expedition-imports.com/PZEZPS

Hat den Kit schon jemand verbaut?

Lg,
Erich
Immobilien machen "Inmobil"

Der_Timm
Beiträge: 1689
Registriert: Mo Jul 31, 2006 17:07

Re: Servolenkung mit Elektroantrieb

Beitrag von Der_Timm » Fr Jan 12, 2018 7:38

Hi

mich würde mal interessieren was die Grazer ohne den 12V Wandler kostet, habe ja bald meine 12V Lima drin.

lg tim


Antworten