710er oder 712er?

Kaufberatung und Erfahrungen

Moderatoren: eniac, Robi

pinzi
Beiträge: 58
Registriert: Do Mai 25, 2006 9:52
Kontaktdaten:

Re: 710er oder 712er?

Beitrag von pinzi » Mi Jan 04, 2017 15:26

A bit more money and you can buy a 716 or 718..... :mrgreen:
OFF-ROAD UNTIL I DIE


Benutzeravatar
Karlheinz
Beiträge: 1477
Registriert: Mi Nov 08, 2006 14:51
Wohnort: FL-Ruggell
Kontaktdaten:

Re: 710er oder 712er?

Beitrag von Karlheinz » Mi Jan 04, 2017 19:53

Norbert hat geschrieben:Und so sehen unsere Jungwinzerinnen aus

Bild

Da rinnt der Wein gleich leichter runter :wink:
Da schluckst Du :D

Und woher weiss ich jetzt was Rotwein und Weisswein ist? :smoke:

Ich kann mich im Augenblick nicht entscheiden :oops:
My Pinzi is my castle.

Benutzeravatar
Stef@n
Beiträge: 6805
Registriert: Mo Okt 03, 2005 9:09
Wohnort: Friedrichshafen/Bodensee

Re: 710er oder 712er?

Beitrag von Stef@n » Mi Jan 04, 2017 20:54

Karlheinz hat geschrieben:Ich kann mich im Augenblick nicht entscheiden :oops:
Na wart mal noch bissele, die Entscheidung nimmt dir sicher jemand ab... :mrgreen:
Gruß

Stefan

Benutzeravatar
fuerni
Beiträge: 500
Registriert: Mo Okt 03, 2011 6:41
Wohnort: Lannach, Österreich

Re: 710er oder 712er?

Beitrag von fuerni » Mi Jan 04, 2017 21:33

Hallo ayck66,
Ich glaube für dein Profil kommt nur der 712k in Frage. Da hast du genug Platz für Ausbau, Hund und Wildwanne, Zusatzbatterien. Von der Geländegängigkeit glaube ich reicht dieser mit vernünftiger Bereifung leicht aus. Ich traue mich zu behaupten, dass wo der Hilux an seine Grenzen kommt schaltet man beim Pinzi erst die Quersperren. Eventuell noch eine Seilwinde vorne drauf und du kannst jeden Bock heimziehen. ;) Ich weiß nicht wie viel Budget du hast, aber wenn es dir möglich ist würde ich für dein Profil auf alle Fälle den 712k empfehlen.

LG Martin

Benutzeravatar
Pinz-Max
Beiträge: 821
Registriert: Sa Nov 29, 2014 12:41
Wohnort: Wien

Re: 710er oder 712er?

Beitrag von Pinz-Max » Do Jan 05, 2017 1:13

Stef@n hat geschrieben:Oh, hast du die EXEC ohne ABS, ESP und andere elektronische Helferlein erwischt? So was aber auch! :mrgreen:
Ich fürchte, es wurde falsch verstanden...
Natürlich ist der Pinz nicht modern (na zum Glück) und natürlich muss man die Geschwindigkeit anpassen -na no na ned -, aber wenn man die Frage "710er oder 712er" stellt (das ist der Titel vom Thread), dann sollten die Antworten sich auch auf einen Vergleich dieser Fahrzeuge beziehen und da steht nunmal fest, dass der 710er DEUTLICH giftiger ist!
Kurven, die ich mit dem 712er ohne Probleme mit 60 nehme, wären beim 710er schon mit 50 eine kritische Angelegenheit und wer sich mit einem 710er wegen einem Vollidioten mal ordentlich "einschleifen" musste, der kennt das Gefühl (GEFÜHL, nicht Tatsache), nur noch mit den Vorderreifen Bodenkontakt zu haben...

Es ging nur um den Vergleich 710 / 712.


Benutzeravatar
Stef@n
Beiträge: 6805
Registriert: Mo Okt 03, 2005 9:09
Wohnort: Friedrichshafen/Bodensee

Re: 710er oder 712er?

Beitrag von Stef@n » Do Jan 05, 2017 9:03

Vermutlich sind wir nicht weit voneinander weg, mich hat nur das Wort "gefährlich" beim Zweiachser gestört, er ist halt einfach anders und das beeinflusst der Fahrer maßgeblich. Ich finde, "Charakter" passt beim Pinzi da generell sehr gut...
So, jetzt hab ich genug Erbsen gezählt, ab in den Eintopf damit! :wink:
Gruß

Stefan

ayck66
Beiträge: 14
Registriert: So Jan 01, 2017 20:57
Wohnort: Geltorf / Schleswig-Holstein

Re: 710er oder 712er?

Beitrag von ayck66 » Do Jan 05, 2017 10:20

fuerni hat geschrieben:Hallo ayck66,
Ich glaube für dein Profil kommt nur der 712k in Frage. Da hast du genug Platz für Ausbau, Hund und Wildwanne, Zusatzbatterien. Von der Geländegängigkeit glaube ich reicht dieser mit vernünftiger Bereifung leicht aus. Ich traue mich zu behaupten, dass wo der Hilux an seine Grenzen kommt schaltet man beim Pinzi erst die Quersperren. Eventuell noch eine Seilwinde vorne drauf und du kannst jeden Bock heimziehen. ;) Ich weiß nicht wie viel Budget du hast, aber wenn es dir möglich ist würde ich für dein Profil auf alle Fälle den 712k empfehlen.

LG Martin

Hallo Martin,
vielen Dank für deine Einschätzung! Offensichtlich weißt du sehr genau, was ich vorhabe bzw. was ich mache. Ich werde das Budget entsprechend modifizieren und meinem Plan die notwendige Geduld verschaffen.

LG Jens

Benutzeravatar
Wolfram
Beiträge: 1625
Registriert: So Okt 23, 2005 6:44
Wohnort: D-79312 Emmendingen
Kontaktdaten:

Re: 710er oder 712er?

Beitrag von Wolfram » So Jan 08, 2017 17:40

Hallo Jens,

ich glaub es wird Zeit zum Auspobieren für Dich, wieviel Platz und Komfort Du gerne hättest. Der 710K sollte eigentlich für eine Person mit Hund gut ausreichen, mehr Platz ist aber natürlich immer angenehm. Das ist halt eine sehr persönliche Sache, wieviel Platz Du gerne hättest und wie viel Geld Dir das dann wert ist.

Was ich noch vermisse in der Diskussion ist die Alternative 712 SAN, falls Du auch im Winter übernachten willst wäre das die bessere Lösung. Die K-Modelle sind für Temperaturen über Null o.k., vorzugsweise über 10° C, aber isoliert bekommt man die nicht. Da ist der San-Koffer schon was anderes und hat auch viel mehr Höhe. Ohne dabei zu unhandlich zu werden, der ist immer noch sehr kompakt.

Bin gespannt was es wird am Ende, im Zweifelsfall einfach von jedem einen :wink:

Gruß

Wolfram
Natürlich Pinzgauer, was sonst!

ayck66
Beiträge: 14
Registriert: So Jan 01, 2017 20:57
Wohnort: Geltorf / Schleswig-Holstein

Re: 710er oder 712er?

Beitrag von ayck66 » So Jan 08, 2017 22:24

Hallo Wolfram,
ja, so eine San-Kabine hat was, das stimmt. Hab längere Zeit in einem unisolierten VW-T3 "gewohnt", ohne jegliche Heizung, auch im Winter. Ohne einen guten Schlafsack ging das natürlich nicht, aber es war kein Problem. Insofern dachte ich, dass ein K mit Standheizung da schon ein Schritt nach vorne sei. Ans Isolieren hab ich auch gar nicht gedacht, allein schon wegen der vielen Kältebrücken, die da vorprogrammiert sind. Wohnmobilstandard wollte ich nicht erreichen, das ist zuviel des Guten.
Gibt´s hier jemanden, der Erfahrungen mit Winterbiwak im K hat? Wie geht´s euch da draußen im Schnee bei Minus 10 Grad Celsius?

LG
Jens

Benutzeravatar
Richard86
Beiträge: 1174
Registriert: Mi Feb 07, 2007 21:59
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: 710er oder 712er?

Beitrag von Richard86 » So Jan 08, 2017 23:02

Ich habe im K bis -22 Grad übernachtet. (Zwar ein 718k ist aber in der Hinsicht ziemlich gleich)
Es war nie zu kalt drin, nichtmal für meine Freundin die chronisch am frieren ist.


Die Standheizung (B3L bzw D3L) hat mehr als genug Leistung um den Innenraum auf Badehosentemperaturen zu bringen. Der K ist halt eine einzige Kältebrücke. Wenn die Heizung ausgeht ists nach 15min eiskalt drin wohingegen man beim San sehr lange ohne Heizung auskommt. Deshalb läuft die Heizung bei meinem K durch wenn ich schlafe.

Ok, mit einem ordentlichen Schlafsack/ einer ordentlichen Bettdecke ists im K ohne Heizung auch super.

Ich selber empfinde den San Pinzgauer subjektiv als zu schwer und behäbig, auf der Straße sowie im Gelände. Das ist aber mein subjektives Empfinden und heißt auch nicht, dass es schlecht ist. Mit dem K und M fahre ich halt einfach lieber.

Lg R

Benutzeravatar
Wolfram
Beiträge: 1625
Registriert: So Okt 23, 2005 6:44
Wohnort: D-79312 Emmendingen
Kontaktdaten:

Re: 710er oder 712er?

Beitrag von Wolfram » Mo Jan 09, 2017 8:32

Hallo Jens,

genau das hatte ich probiert:
ayck66 hat geschrieben:Wie geht´s euch da draußen im Schnee bei Minus 10 Grad Celsius?
Draußen -14, drinnen (ohne Standheizung) -12 trotz aller Bemühungen um Isolation.

Richard, Du läßt die originale Standheizung durchlaufen? Meine macht einen Höllenlärm, die hab ich immer nur kurz zum Aufwärmen verwendet bisher. Mit einer modernen Standheizung geht es aber sicher gut oder eben einem guten Schlafsack. Wie gesagt, ist alles eine Frage des Komfortanspruches. Und preislich ist der SAN auch unter dem K, falls das eine Rolle spielt bei den Überlegunen :wink: .

Gruß

Wolfram
Natürlich Pinzgauer, was sonst!

Benutzeravatar
Pinz-Max
Beiträge: 821
Registriert: Sa Nov 29, 2014 12:41
Wohnort: Wien

Re: 710er oder 712er?

Beitrag von Pinz-Max » Mo Jan 09, 2017 9:02

Die Standheizung von meinem 710er war extrem leise.
Ich kann leider nicht sagen welche es war, aber es war nicht die gelbe runde, die ich immer wieder auf Bildern sehe, sondern die schwarze eckige Standheizung.
Als Langzeittester vom San-Shelter (mehr als ein 3/4 Jahr durchgehend darin gewohnt) muss ich auch sagen, dass die Isolierung nicht sonderlich gut ist. Solange eine Heizung rennt, ist es warm, dreht man ab, dauert es nicht lange bis es wieder kalt ist.

Sollte ich in Zukunft komplett ins Auto ziehen (nach aktuellem Stand wird es aber eher ein Boot werden), würde ich mir einen 712K nehmen und das Dach klappbar machen.

LG
Markus

ayck66
Beiträge: 14
Registriert: So Jan 01, 2017 20:57
Wohnort: Geltorf / Schleswig-Holstein

Re: 710er oder 712er?

Beitrag von ayck66 » Mo Jan 09, 2017 9:21

Klingt doch gar nicht schlecht für den K!

"Heizung durchlaufen lassen" - packen die Batterien das so ohne weiteres, oder macht ihr das mit Zusatzbatterien? 12V oder 24V? Wahrscheinlich 24V, also ohne Spannungswandler, oder?

Ist es für Pinz-Fahrer üblich, bei sehr niedrigen Außentemperaturen auch im Fahrbetrieb die Standheizung mitlaufen zu lassen, oder kommt man da mit der Motorwärme aus?

Benutzeravatar
Pinz-Max
Beiträge: 821
Registriert: Sa Nov 29, 2014 12:41
Wohnort: Wien

Re: 710er oder 712er?

Beitrag von Pinz-Max » Mo Jan 09, 2017 9:52

Ich fahre den Pinz als Alltagsauto, somit auch bei den aktuellen Temperaturen.
Standheizung wäre schön, ist bei meinem M aber nicht verbaut, somit muss ich mit der Motorunkälte (von Wärme will ich da nicht reden) auskommen. WARM ist es in den letzten Tagen nicht gerade, aber ich hab mich wohl schon daran gewöhnt.
Vor Winterbeginn habe ich mir zwar eine Sitzauflage mit Heizung gekauft, die nervt mich aber so stark, dass ich sie nicht verwende.

Die Standheizung, die ich in meinem 710er hatte, war original, also 24V, und die Batterien haben immer gut mitgespielt...allerdings war auch der 710er damals mein Alltagsfahrzeug, somit wurden die Batterien auch nach jedem Einsatz der Standheizung wieder gut geladen.

Hecki28
Beiträge: 187
Registriert: Mo Mär 28, 2016 11:21
Wohnort: München

Re: 710er oder 712er?

Beitrag von Hecki28 » Mo Jan 09, 2017 11:14

Hallo
Also wie gesagt. Ich habe mir in den M eine Planar 24 V Diesel mit Zusatztank eingebaut. Läuft sehr leise, läßt sich auf Leistung und Temperatur einstellen. Hat 2 kw und hat 500 € gekostet.

Gruß

Christian

Benutzeravatar
unverhofft
Beiträge: 944
Registriert: Do Jan 03, 2013 21:44
Wohnort: Prummern
Kontaktdaten:

Re: 710er oder 712er?

Beitrag von unverhofft » Mo Jan 09, 2017 11:23

ayck66 hat geschrieben:Ist es für Pinz-Fahrer üblich, bei sehr niedrigen Außentemperaturen auch im Fahrbetrieb die Standheizung mitlaufen zu lassen, oder kommt man da mit der Motorwärme aus?
Ich sage nur: Sitzheizung im Smartsitz :) die sind super!
Und mit neuen, dichten und evtl. sogar isolierten Heizungsschläuchen im Motorraum funktioniert auch die Pinzi-Motor-Heizung. Natürlich nicht vergleichbar mit modernen Fahrzeugen, aber sooo schlecht ist sie nicht. Habe aber auch schon mal die Standheizung mitlaufen lassen, da wurde es dann schon zu warm.. bei 0 Grad draussen, bei -20 Grad hilft sie bestimmt.

p
Zuhause am Westzipfel -> Prummern
"phœnix" 712MS | Defender TD5 110 HT | TD4 2,4 110 Station | bis 2015: "Frettchen" 710M LPG/WoMo

Hecki28
Beiträge: 187
Registriert: Mo Mär 28, 2016 11:21
Wohnort: München

Re: 710er oder 712er?

Beitrag von Hecki28 » Mo Jan 09, 2017 11:50

Hallo
Ja, eine Sitzheizung. Ich könnte mich in den ........ beißen, daß ich keine Smartsitze mit Sitzheizung genommen habe. Nun muß ich mir mit einer Heizauflage behelfen, die Ledersitze sind bei den Temperaturen eiskalt.

Gruß

Christian

Norbert Palme
Beiträge: 1211
Registriert: Di Feb 02, 2010 21:20
Wohnort: Heimenkirch

Re: 710er oder 712er?

Beitrag von Norbert Palme » Mo Jan 09, 2017 12:24

Was noch gewaltig Wärme bringt, sind neue Tür-Dichtungen. Machen zwar richtig viel Arbeit, aber lohnt sich.
Ich mach jetzt auch in der Garage die Türen nicht mehr zu, so bleiben die Dichtungen besser in Form.
Am schnellsten geht das, was am längsten dauert.

kawahans
Beiträge: 1338
Registriert: Mo Jan 07, 2008 13:11
Wohnort: Graz

Re: 710er oder 712er?

Beitrag von kawahans » Mo Jan 09, 2017 13:11

@ Zusatzheizung:

Die alten (orangen) BN4 /BL4 brauchen nach dem Start pro Stunde ~2 A bei 24 V, die neueren HL3000 kommen mit knapp über 1A bei 24V aus. Für eine Nacht geht das bei guten Batterien auch ohne 2. Batteriebank. Die orangen (Bxx)sind laut, aber besser als kalt :D .

Dei Komfortgrenze sind für jeden unterschiedlich, wenn es kalt ist, schalte ich die Zusatzheizung schon zwischendurch auch beim Fahren ein 8)

Liebe Grüße aus Graz!
kawahans
Pinzgauer !!!! ist wie eine Ehe: man löst Probleme, die man ohne nicht hätte.
Aber man tut´s gerne....

ayck66
Beiträge: 14
Registriert: So Jan 01, 2017 20:57
Wohnort: Geltorf / Schleswig-Holstein

Re: 710er oder 712er?

Beitrag von ayck66 » Fr Jan 13, 2017 9:26

Was muss man eigentlich von den Pinzgauern halten, die bei Feuerwehren gefahren wurden? Da gibt´s zum Beispiel den 712er in der Nähe von Stuttgart, der schon länger bei mobile angeboten wird (warum eigentlich schon so lange?).

Wie sind bei solchen Fahrzeugen die Ladeflächen konzipiert. Ist das ein einziger Schrank mit etlichen Streben und Auszügen und sonstigem Gedöns, das man erst mühsam entfernen und umstricken muss? Kann man bei EX-FW grundsätzlich erwarten, dass sie gut gewartet sind bzw. wurden?

...und was sind die entscheidenden Unterschiede zu schweizer Modellen? Ist da die Ersatzteilsituation schlechter, weil zu viele Teile anders sind als bei des EX-Militärs? Hat jemand Bilder von so einem Fahrzeug wie diesem FW 712er, damit ich mir einen Eindruck von der Ladefläche bzw. Laderaum bilden kann? Hätte da schon die ein oder andere Idee, weiß aber eben nicht, was mich da an Vorbedingungen erwartet.

Nicht, dass ich jetzt ungeduldig würde - nein, nein! Aber über Feuerwehrpinzis hab ich bis jetzt hier wenig gelesen und ich wundere mich über besagtes Fahrzeug bei mobile.

Herzliche Grüsse aus Schleswig-Holstein!


Antworten