Seite 1 von 2

Der Neue: 710K

Verfasst: So Aug 28, 2016 9:57
von aekwi
Servus,

nachdem ich meinen 710M verkauft habe und mir ein Mercedes 123er Coupe geholt habe musste ich feststellen, dass es sich zwar gut fährt aber einfach kein Pinzi ist. :D
Aus diesem Grund war klar, es muss wieder einer her!
Als ich mich ein bisschen umgeschaut habe hab ich Christians schweizer 710k entdeckt mit wenig KM, Standheizung und viel Zubehör. Deshalb gleich geschrieben und angerufen und dann einen Termin vereinbar.

Zur Besichtigung bin ich mit einem sehr guten Freund standsgemäß im Pinzi gefahren.

Bild

Christian, ein super sympathischer Verkäufer! Er hat uns alles erklärt was er zu dem Auto weiß, Umbauten, Einbauten, Reparaturen, Ersatzteile, Zubehör etc.
Auch die Probefahrt war absolut problemlos, nur das vordere Differenzial rückt nicht ein, der Leerlauf ist ein bisschen niedrig und ein wenig Rost gibt es auch. Alles in allem aber sicher nichts was ihn umbringt ( insbesondere da ich den nicht im Winter fahren will ).
Nachdem wir uns schnell geeinigt hatten gab es nur ein Problem: Mein Coupe musste so schnell wie möglich weg. Es hatte eine neue Kupplung, neues Fahrwerk, Zündung etc.. also war mein Papa als begeisterter Abnehmer schnell überzeugt. ;)

Auf der Heimfahrt ein kleiner Schnappschuss auf dem Rastplatz... die Holzleisten sehen bemitleidenswert aus aber Christian hat einen kompletten Satz mit dazu gelegt. :)

Bild

Bild

Den Rost an den Türen gehe ich bald an, bei der Gelegenheit ziehe ich auch neue Dichtungen bei den Fenstern ein ( die gabs auch mit dazu, wie fast alles was man so braucht ).

Aber erstmal gabs die grundlegende Wartung, d.h. neues Öl für Motor und Getriebe und die Ursachenforschung für die Funktionsverweigerung der vorderen Differenzialsperre.

Bild

Bild

Leerlauf haben wir auch einmal eingestellt, da müssen wir aber nochmal ran und die Vergaser müssen runter um sie neu abzudichten, da kommt doch ein bisschen viel Benzin raus. ;)

Bild

Beim vorderen Diff ging der Hebel verhältnismäßig schwer zu ziehen und es ist nicht eingerückt. Also habe ich zuerst versucht die Leitung zu entlüften, jedoch kam hier nur tropfenweise Bremsflüssigkeit. Nun war die erste Vermutung, dass evtl der Schlauch alt und zugequollen ist, weshalb wir ihn ausgebaut haben. Der war aber vollkommen in Ordnung.
Also haben wir den Nehmerzylinder demontiert und auf der Seite des Differenzials war es ziemlich grindig ( nicht der Nehmer selbst ).
Nach einer ordentlichen Reinigung rückt es wieder ein ( wenn auch mit mehr Kraft am Hebel ), deshalb werde ich mir den Geberzylinder auch noch anschauen.

Bild

Nach getaner Arbeit musste natürlich ausprobiert werden also gings ab durch den Wald

Bild

Innendrin ist er noch original:

Bild

Bild

Bild

Aus Langeweile, weil der Lack ein bisschen ausgeblichen war und weil ich hobbymäßig Oldtimer aufbereite hab ich mal einen kleine Fläche testweise poliert ( das glänzende Viereck):

Bild

Also ran an die Flex

Bild

50/50

Bild

Ist ok... aber die Menzerna PP Ultra werde ich da nicht mehr nehmen, auf meinem Lack lässt da die Perlenbildung schnell nach ( ein großes Problem natürlich ;D )

Bild

Die Front vorher:

Bild

Und Nacher, dort bin ich mit SF4000 Politur gefahren und danach mit Gyeon Prime... teuer aber es funktioniert, mal schauen wie es hält. Der furchtbar speckige Glanz lässt nach ca. einer Stunde nach oder einfach einen Tag draussen parken. ;) Dafür bleibt die Farbe erhalten.

Bild

Da gibts auch besseres Beading... aber bei 60€ / 50ml darf man das erwarten :D

Bild

Das Dach ist ein bisschen grindig, hier hab ich auch angefangen...

Bild

Kein polieren, nur kneten

Bild

Bild

Auch der Deckel. 50/50

Bild

Und fertig:

Bild

Hier erkennt man gut wo versiegelt ist und wo nicht.

Bild

Bild

Und fertig:

Bild

Und dank Carsten hab ich nun auch Antennen :D Jetzt muss ich nur noch eine passende Schnur finden... dem Juteband vertrau ich irgendwie nicht. ;)

Bild

Viele Grüße
Simon

Re: Der Neue: 710K

Verfasst: So Aug 28, 2016 20:41
von Stef@n
Dann hab ich euch wohl bei Ulm gesehen, als ihr von der Besichtigung heim gefahren seid. Der SAN ist ja unverkennbar... :wink:
Glückwunsch!
Gruß

Stefan

Re: Der Neue: 710K

Verfasst: Fr Sep 02, 2016 13:54
von unverhofft
Hi,

den Fachbegriffen nach hast du beruflich mit Lack/Autoaufbereitung zu tun? Sieht für mich als Laie beeindruckend aus! Vor allem das Abperlen des Wassers.. :)

Magst du das etwas ausführlicher beschreiben..?

Wir hatten auf Korsika bedingt durch die artgerechte Haltung deutlichen "Feindkontakt" mit Büschen, Sträuchern und Ästen.. ich wurde schon gefragt, ob die Seiten aus Holz sind wegen der "Maserung".. kann man sowas auch bearbeiten bzw. etwas ausbessern?

Sonniger Gruss vom sonnigen Westzipfel - Peter

Re: Der Neue: 710K

Verfasst: Fr Sep 02, 2016 15:53
von Willi
Das mit der Maserung kenne ich auch...

Re: Der Neue: 710K

Verfasst: Fr Sep 02, 2016 16:04
von aekwi
Servus Peter,

Das ist nur mein Hobby aber hauptsächlich an alten Mercedes etc. Das bietet, wie das schrauben auch, einen guten Ausgleich zum sitzen im Büro.

Ich kann die Tage gerne mehr dazu schreiben, wenn ich wieder am PC bin.
Die "Holzoptik" kann man sicher auch entfernen, davor brauch ich aber noch Lack... Nicht dass ich da einmal durch den Lack durchkomme, denn dafür muss man schleifen und danach wieder polieren. Auf die selbe Vorgehensweise kann man auch an normalen Autos die Orangenhaut vom Lack bekommen.

Viele Grüße
Simon

Re: Der Neue: 710K

Verfasst: Mo Dez 25, 2017 15:30
von aekwi
Und weils mit einem ja fad wird gehts auch beim 710er voran.
Nach dem Vorbild von Johannes Konsole habe ich nun auch angefangen das nachzubauen.
Sie soll zwischen Fahrer und Beifahrer hängen und Platz für einen Radio, Spannungswandler und alle Knöpfe, Ladebuchsen etc. bieten.

Bild

Viele Grüße
Simon

Re: Der Neue: 710K

Verfasst: So Jan 07, 2018 11:15
von aekwi
Servus,

am Freitag vom Zoll geholt, gestern verbaut... die PinzSSI. :)

Aber erstmal die C-Klasse getaped.... da war leider eine Schraube locker... am Boden. Vorwärts immer rückwärts nimmer oder wie war das?

Bild

Erledigt :D

Bild

Also ran an den Speck, es war alles dabei:

Bild

Erstmal der Ist-Zustand:

Bild

Bild

Bild

Zündspule, Verteiler etc. ausgebaut:

Bild

Läuft bisschen zu fett, oder?

Bild

Bild

Neue Zündspule eingebaut:

Bild

Und die Elektrik dazu:

Bild

Das Einstellen braucht ein bisschen, geht aber gut.

Bild

Und der Rest wandert ins Lager bzw. teilweise in den 712er.

Bild

Läuft auch ganz gut :)

https://youtu.be/FOrxmiFgkE8

Viele Grüße aus München
Simon

Re: Der Neue: 710K

Verfasst: Mo Jan 08, 2018 13:48
von unverhofft
Glückwunsch!

Und? Passte bei dir die Stellung der LED von der SSI genau?

Meiner lief damit nicht sooo gut, fahre nun schon ca. 5000km ein bisschen "daneben".. würde das ja gerne mal prüfen, aber abblitzen geht halt nicht und sonst wüsste ich auch nicht, wie man es machen soll. Aber er fährt ja, ist also nur ein Gedankenspiel :)

Gruss - Peter

Re: Der Neue: 710K

Verfasst: Mo Jan 08, 2018 20:35
von Hecki28
Hallo
Ja, da ist die 123 besser. Vertrauen in die Elektronik ist gut, Kontrolle besser und das kann man halt bei der 123.

Gruß

Christian

Re: Der Neue: 710K

Verfasst: Mo Jan 08, 2018 22:14
von aekwi
Servus,

Danke :)

Geklappt hat es einwandfrei. Einfach die bis zur Kerbe drehen, die kleine Scheibe so einstellen, dass die LED leuchtet und zweimal drehen.
Dann die Klemme lösen und den gesamten "Verteiler" drehen bis die LED leuchtet und wieder fixieren.
Danach wieder zwei mal drehen und dann muss die LED wieder leuchten. Hat ein bisschen gedauert aber dann gings problemlos.

Was denkt ihr vom Kerzenbild, er läuft zu fett, oder? Woran kann das liegen?

Viele Grüße
Simon

Re: Der Neue: 710K

Verfasst: Mo Jan 08, 2018 22:40
von unverhofft
aekwi hat geschrieben:Geklappt hat es einwandfrei. Einfach die bis zur Kerbe drehen, die kleine Scheibe so einstellen, dass die LED leuchtet und zweimal drehen.
Dann die Klemme lösen und den gesamten "Verteiler" drehen bis die LED leuchtet und wieder fixieren.
Danach wieder zwei mal drehen und dann muss die LED wieder leuchten. Hat ein bisschen gedauert aber dann gings problemlos.
Hm.. war bei mir irgendwie anders beschrieben. Kann es ja so auch nochmal probieren. Schön, dass es so gut geklappt hat!

p

PS Nachtrag: nachdem ich den unteren Teil der Welle (im Motor) um 180 Grad gedreht habe, funktioniert nun bei mir auch alles nach Handbuch! Warum das so ist, entzieht sich meinem Verstand, aber es ist so - und abblitzen geht nun auch :)

Re: Der Neue: 710K

Verfasst: Di Jan 09, 2018 10:52
von Hotzenplotz
Hecki28 hat geschrieben:Ja, da ist die 123 besser.

Hallo

Welche 123 verwendest Du ? Was ist da noch zu tun ?

Re: Der Neue: 710K

Verfasst: Mi Feb 07, 2018 19:49
von aekwi
Servus,

also die ersten 100 km mit der PinzSSI sind abgespult und ich hab es kontrolliert, der ZZP passt immernoch.

Die Kerzen schauen gut aus /Nachtrag: zu weiß und zu Mager schauen sie aus ;) ( vor allem mit den bock schwarzen von der militärischen Zündung davor ).

Bild

Dazu hab ich ein Kompressionsdiagramm gemacht... das erste mal, dass ich mein Motometer verwendet hab... ich denke ich mach nochmal eins, denn Zylinder 3 und 4 erreicht man so schlecht und ich vermute noch einen Anwenderfehler meinerseits. ;)
Zylinder 3 und 4 schauen sonst auch am schlechtesten aus mit 2 bzw. 1,5 bar Abweichung im Vergleich zu 1 + 2 , aber da vertrau ich noch nicht ganz drauf.

Bild

Und der Auspuff ist ziemlich schwarz... ist das bei euch auch so?

Bild

Viele Grüße
Simon

Re: Der Neue: 710K

Verfasst: Mo Apr 02, 2018 9:32
von aekwi
Servus,

heute stell ich mal die Vergaser nach und in den nächsten zwei Wochen, vor Aachen, kommen auch noch die Ventile dran. :)

Gestern gings mit der Konsole weiter...

Bild

Abstandshalter damit die Wärme gut abgeführt werden kann...

Bild

Bild

Es fehlt noch ein Radio, mehrere Schalter, Spannungsanzeige, Ambientebeleuchtung und Leselicht. ;)

Bild

Viele Grüße
Simon

Re: Der Neue: 710K

Verfasst: Di Apr 03, 2018 9:01
von frank
"Und der Auspuff ist ziemlich schwarz... ist das bei euch auch so?"
--- wie soll der sonst sein - pink :-) :twisted: ???

also, schwarz und so schön trocken ist meiner Meinung nach ok!

Gruess, Frank

Re: Der Neue: 710K

Verfasst: Mo Apr 09, 2018 21:25
von aekwi
Servus,

das Wochenende war produktiv und erholsam... mal weg vom 712M hin zum 710K und 712SAN
Der Einfachheit halter pack ich beides in einen Thread. ;)

Weiter gings mit der Elektrik...

Bild

Bild

Und am Samstag morgen ran an Johannes 712er - Ventile einstellen
Das lief deutlich besser als gedacht und ist ja gar nicht schwer :D

Bild

Da sehen die Kerzen auch noch gut aus...

Bild

Bild

Und weils so schön war gings an meinem gleich weiter ;)

Bild

Beim schrauben unter Johannes Pinzi kam ihm eine kleine Überraschung mit dem Stehbolzen vom Auspuff entgegen... Sicher serienmäßig verbaut in klassischer SDP Qualität ;)

Bild

Ein Ventil sah so aus:

Bild

Das andere so:

Bild

Und da sie ihn eh schön länger ärgert haben wir am Sonntag die Handbremse demontiert... zum Aufwärmen gabs aber erstmal einmal sackharten Reifen abziehen ohne Geräte ;) Warum? Einfach mal zum ausprobieren :D Es ist anstrengender als gedacht...

Bild

Pinzi hinten hoch ( mit den guten Haltern die es beim Motorkauf dazu gab :D )

Bild

Das Lager hat uns geärgert aber nachdem wir die Dämpfer und Fangbänder gelöst haben ließ sich alles raus würgen.

Bild

A bissl Verschleiss...

Bild

Bild

Bild

Bild

Und a Riss...

Bild

Die Reste vom Belag :D

Bild

Bild

Bild

Viele Grüße
Simon

Re: Der Neue: 710K

Verfasst: Di Apr 10, 2018 6:50
von Steyr-Daimler-Puch Crack
Servus,
der Anhängepürzel lässt sich leicht auf- und abmontieren, wenn Du die vier Verbindungsschrauben am Mittelträger hinter der Blattfederaufnahme löst, dazu ca 2cm herausschrauben, ggf bis zu 3 Schrauben kpl herausdrehst (eine verbleibt zum Fixieren/ zentrieren ) . Die Karosse muss auf den Böcken bleiben , der orange Rangierwagenheber wird abgelassen ggf die Serien Wagenheber entfernen/ ablassen je nach Vorspannung der Blattfedern. Die Fangbänder und Stossdämpfer brauchen nicht demontiert werdem, sie sollten verbleiben.Sie halten somit auch Aufbau und Fahrgestell zusammen, falls das Fahrgestell zu weit absacken würde :wink:
Die Stahlbremsscheiben ( Bremsautomat, Zentrum) sind im Ars.. Ausschuss, die Bremsflächen an Anhängeflansch und Zwischenstück Müssen demontiert + nachgearbeitet werden, da verzogen- keine plane Auflagefläche, da Brandflecken :!: Der Bremsträger ( Aluring) muss im Auflagebereich Stahlscheiben nachgearbeitet werden , da Macken bei dem Gesamtzustand. Die rotierenden Bremsscheiben müssen vor neuer Belegung auf gleichmässige Verzahnung geprüft evtl ernneuert werden. Bei der Gelegenheit würde ich den Lagerhals entfernen und zumindest den WEDI zur Bremswelle erneuern... :wink:
Gruss Crack

Re: Der Neue: 710K

Verfasst: Di Apr 10, 2018 11:52
von Pinzi-Süd
Mir scheint, Du magst größere Projekte gleichzeitig anzugehen :)

Re: Der Neue: 710K

Verfasst: Do Apr 12, 2018 18:21
von aekwi
Servus Crack,

vielen Dank! Denke der Johannes überfräst das damit es plan wird :D
Die hinteren Schrauben haben wir ordentlich weit raus gedreht aber irgendwie hats ned geklappt... der orange Wagenheber war ganz untern... da haben wir gut geflucht ;) Aber 3 Schrauben raus zu nehmen haben wir ned versucht... probieren wir beim Einbau! :D

Bei einem Teil ist die Verzahnung fritte gewesen... aber Ersatz liegt glaub noch da :lol:

Karsten,
ich muss doch nach Aachen ;) Da muss meiner fit sein :P Der andere wird auch... vorm Schweißen hab ich noch gut Schiss :D Da fehlt mir jegliche Erfahrung...

Viele Grüße
Simon

Re: Der Neue: 710K

Verfasst: Fr Apr 13, 2018 6:06
von Hecki28
Hallo Simon
Viele nasse Lappen zum Kühlen der Schweißpunkte.

Gruß

Christian