Suche Infos zu Pinzgauer Prototypen 6x6 712

Kaufberatung und Erfahrungen

Moderatoren: eniac, Robi

Antworten
Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 366
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03

Suche Infos zu Pinzgauer Prototypen 6x6 712

Beitrag von Pinzi-Süd » Fr Mär 25, 2016 22:05

Hallo zusammen,

hat jemand einen Prototypen oder ein Vorserienfahrzeug des 712?
Ich bräuchte Fotos (vor allem Detailfotos des Aufbaus), Tipps, Hinweise, Besonderheiten etc. über den Typ 712.

Grüße Karsten


Benutzeravatar
Stef@n
Beiträge: 6805
Registriert: Mo Okt 03, 2005 9:09
Wohnort: Friedrichshafen/Bodensee

Re: Suche Infos zu Pinzgauer Prototypen 6x6 712

Beitrag von Stef@n » Fr Mär 25, 2016 22:37

Hallo Karsten,

vor einigen Jahren gabs mal eins beim Dorotheum (?) zu kaufen.
Weiss allerdings nicht, wo das abgeblieben ist. War aber hier kurz in der Diskussion. Vielleicht findet die Suche was oder einer hat die Bilder gesichert...
Gruß

Stefan

Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 366
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03

Re: Suche Infos zu Pinzgauer Prototypen 6x6 712

Beitrag von Pinzi-Süd » Fr Mär 25, 2016 22:51

Hallo Stefan,

den Beitrag
viewtopic.php?f=7&t=8958&p=82939&hilit=prototyp#p82939
hab ich schon gefunden.
Die Front kommt schon gut hin. Ich habe einen mit geschlossenem Führerhaus, aber hinten mit Pritsche im Angebot.
Aufbau in schlechtem Zustand.
Gibt jedoch einige interessante Besonderheiten.

Grüße Karsten

Benutzeravatar
Lorenz
Beiträge: 4249
Registriert: Do Okt 06, 2005 7:05
Wohnort: Eberbach/Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Suche Infos zu Pinzgauer Prototypen 6x6 712

Beitrag von Lorenz » So Mär 27, 2016 16:41

Hier in der Nähe gäbe es auch noch so einen 712 Proto zu verkaufen.
Mit Jeep Felgen Lochkreis etc.
Zustand der Karosse sehr schlecht.

In der Nähe von Graz hat auch ein Bekannter mindestens Einen.
Im Puch Museum in Graz könnte auch einer sein.

Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 366
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03

Re: Suche Infos zu Pinzgauer Prototypen 6x6 712

Beitrag von Pinzi-Süd » So Mär 27, 2016 19:00

Warum sind denn alle Prototypen/Vorserienfahrzeuge von denen ich etwas höre in so schlechtem Zustand?
Normalerweise haben diese bei anderen Fahrzeugtypen immer einen besonderen Sammlerwert.

Ich schreibe das Museum an, ob sie einen haben.

Grüße Karsten


Benutzeravatar
Lorenz
Beiträge: 4249
Registriert: Do Okt 06, 2005 7:05
Wohnort: Eberbach/Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Suche Infos zu Pinzgauer Prototypen 6x6 712

Beitrag von Lorenz » So Mär 27, 2016 19:03

Ich glaube die wurden früher günstigst veräußert und wurden dann bei den Besitzern benützt.

Benutzeravatar
Hotzenplotz
Beiträge: 1372
Registriert: Sa Jan 14, 2012 8:52
Wohnort: Wien

Re: Suche Infos zu Pinzgauer Prototypen 6x6 712

Beitrag von Hotzenplotz » So Mär 27, 2016 19:36

Pinzi-Süd hat geschrieben:Hallo Stefan,

den Beitrag
viewtopic.php?f=7&t=8958&p=82939&hilit=prototyp#p82939
hab ich schon gefunden.
Die Front kommt schon gut hin. Ich habe einen mit geschlossenem Führerhaus, aber hinten mit Pritsche im Angebot.
Aufbau in schlechtem Zustand.
Gibt jedoch einige interessante Besonderheiten.

Grüße Karsten
den im verlinkten Thread gezeigten Prototypen habe ich vor einigen Wochen nordöstlich von Graz wiedergesehen.
Steht bei einem Sammler in guter Puch Gesellschaft.
Details per pn...
Grüße aus Wien

Albert
====================
Jetzt im zivilen 712-er..

Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 366
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03

Re: Suche Infos zu Pinzgauer Prototypen 6x6 712

Beitrag von Pinzi-Süd » So Mär 27, 2016 23:30

Ich schick Dir mal eine PN ;)

Grüße Karsten

Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 366
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03

Re: Suche Infos zu Pinzgauer Prototypen 6x6 712

Beitrag von Pinzi-Süd » Do Apr 28, 2016 19:24

Hier mal ein paar Bilder. Gekauft habe ich ihn noch nicht.
Interessant finde ich den Nebenabtrieb. Leider ist die Unterflurwinde nicht mehr vorhanden.


Grüße Karsten
Dateianhänge
k-100_0953.JPG
k-100_0953.JPG (72.89 KiB) 2467 mal betrachtet
k-100_0952.JPG
k-100_0952.JPG (64.03 KiB) 2467 mal betrachtet
k-100_0951.JPG
k-100_0951.JPG (64.4 KiB) 2467 mal betrachtet
k-100_0950.JPG
k-100_0950.JPG (79.06 KiB) 2467 mal betrachtet
k-100_0949.JPG
k-100_0949.JPG (64.57 KiB) 2467 mal betrachtet
k-100_0948.JPG
k-100_0948.JPG (58.08 KiB) 2467 mal betrachtet
k-100_0947.JPG
k-100_0947.JPG (53.02 KiB) 2467 mal betrachtet
k-100_0945.JPG
k-100_0945.JPG (70.55 KiB) 2467 mal betrachtet

Steyr-Daimler-Puch Crack
Beiträge: 562
Registriert: Mo Sep 05, 2005 16:46

Re: Suche Infos zu Pinzgauer Prototypen 6x6 712

Beitrag von Steyr-Daimler-Puch Crack » Do Apr 28, 2016 20:16

warum frägst Du nach der Historie, der Werner, sagt Dir doch woher der Pinz stammt... stand ca 12 jahre im Freien unter einem Tannenbaum bei einem Jeep Sammler, der bereits verstorben ist, die Anbauteile wurden jedoch früher abgebaut und sind gut erhalten, liegen im San Schelter :wink: Die mechanischen Defekte wurden Dir hoffentlich erzählt...Wagenstammkarte über die Nummer 12 kannst Du bei S-Tec ordern...
Dateianhänge
PICT0290.JPG
PICT0290.JPG (130.15 KiB) 2451 mal betrachtet

Benutzeravatar
Stef@n
Beiträge: 6805
Registriert: Mo Okt 03, 2005 9:09
Wohnort: Friedrichshafen/Bodensee

Re: Suche Infos zu Pinzgauer Prototypen 6x6 712

Beitrag von Stef@n » Do Apr 28, 2016 21:37

Mächtiges Blattfederpaket! 8)
Und mächtig viel Rost... :oops:
Gruß

Stefan

Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 366
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03

Re: Suche Infos zu Pinzgauer Prototypen 6x6 712

Beitrag von Pinzi-Süd » Fr Apr 29, 2016 0:40

@Steyr-Daimler-Puch Crack:
Werner kenne ich nicht???
Aber gerne bin ich für Infos zu haben, wenn Du mehr wissen solltest ;)

Zu der Geschichte:
Einem Freund von mir wurde der Pinzgauer angeboten. Er ist jedoch erstens mehr im Haflingerbereich unterwegs und hat auch keine Zeit sich um dieses Fahrzeug zu kümmern.
Darum fragte er mich, ob ich Interesse hätte. Uns wurde die Rahmennummer 26 genannt, kann jedoch ein Übermittlungsfehler sein. Lange draußen gestanden trifft auch zu.

Ich erkundigte mich bei Alex (engele), der seit Jahren immer mal wieder mit auf das von mir veranstaltete Westalpentreffen mitfährt, was er davon hält.
Lustiger weise kenne ich das Bild, welches Du gepostet hast - das hat mir Alex mit vielen anderen der Nummer 12 zugeschickt.
Seine Einschätzung der Nummer 12 war eher schlecht ...

Die Bilder von mir, habe ich erst die Tage bekommen. Auf Grund Deines Postings habe ich diese verglichen und gehe davon aus, daß es sich um das gleiche Fahrzeug handelt.

Welche mechanischen Defekte? Was weißt Du noch?

Grüße Karsten

Steyr-Daimler-Puch Crack
Beiträge: 562
Registriert: Mo Sep 05, 2005 16:46

Re: Suche Infos zu Pinzgauer Prototypen 6x6 712

Beitrag von Steyr-Daimler-Puch Crack » Fr Apr 29, 2016 10:04

@ Pinzi-Süd

rede Klartext!

Fahrzeug ist mir seit 12 Jahren bekannt, ich weis wo das Fahrzeugsteht und auch die Aufnahmen gemacht wurden!
PICT0286.JPG
PICT0286.JPG (132.62 KiB) 2375 mal betrachtet
Du kennst die besagte Person nicht?? komisch, sein T1N Allrad-Sprinter mit Hochdach und Doppelschiebetür steht danaben :roll:


Frage: warum kaufst Du den Wagen nicht?

BTW : ohne fundiertes Puch Wissen, technisches Verständins und der Möglichkeit mechanischer Bearbeitung auf Maschinen, wird der Wagen nie mehr fahren. Hier ist alles Sonderbau und hat mit dem Serien Pinzgauer nichts zu tun, da andere, kleinere Dimensionen- frag mal Richard86 ... Hier trifft das Wort "Vergrösserter Haflinger" am besten zu...auch an den verwendeten Einzelkomponenten wieder zu erkennen. :wink:
PICT0295.JPG
PICT0295.JPG (137.85 KiB) 2375 mal betrachtet


Karosserie müsste zu 85% neugebaut werden, das ist Handarbeit, da andere Profile, Winkel und Sicken..
PICT0280.JPG
PICT0280.JPG (132.19 KiB) 2375 mal betrachtet
PICT0284.JPG
PICT0284.JPG (125.29 KiB) 2375 mal betrachtet
PICT0283.JPG
PICT0283.JPG (83.93 KiB) 2375 mal betrachtet
PICT0293.JPG
PICT0293.JPG (138.91 KiB) 2375 mal betrachtet
PICT0305.JPG
PICT0305.JPG (244.14 KiB) 2375 mal betrachtet
PICT0303.JPG
PICT0303.JPG (218.88 KiB) 2375 mal betrachtet
PICT0291.JPG
PICT0291.JPG (128.59 KiB) 2375 mal betrachtet
nur ein original Batteriekasten ist vorhanden
PICT0289.JPG
PICT0289.JPG (141.63 KiB) 2375 mal betrachtet
der andere ersetzt
PICT0288.JPG
PICT0288.JPG (139.7 KiB) 2375 mal betrachtet
alternativ als Standobjekt: dazu sollte der Wagen Trockeneis- und vorallem mal GEREINGT werden um weitere Korossion einzudämmen, dannach mit transparenten Zapponlack konservieren, wie es in OldiScene bekannt ist( aber bitte keinen RAT-LOOK daraus machen). Der aufgerufenen Kaufpreis ist Schuld, das bis er dato keinen Käufer fand :D
Als stillen Zeitzeugen historischen Automobilkulturgutes und Pinzgauer UR-GEN " wie alles begann" kann man die Fragmente sich in sein Museum stellen, der Nachwelt erhalten , hegen Pflegen, Wertanlage... kostentechnisch überschaubar,
Bei einer Vollrestauration zum betriebsbereiten Zustand wirst Du hohes 5stelliges Euronen Geld investieren müssen... Das sollte Dir VOR dem Kauf klar sein, ansonsten ENDET dieser Proto wie soviele andere. Bei den 600er Haflinger schauts nicht anders aus...

@ Stefan
PICT0287.JPG
PICT0287.JPG (117.26 KiB) 2375 mal betrachtet

Benutzeravatar
MEPH
Beiträge: 272
Registriert: Di Feb 16, 2016 10:38
Wohnort: Gmunden, Wien & Andau

Re: Suche Infos zu Pinzgauer Prototypen 6x6 712

Beitrag von MEPH » Fr Apr 29, 2016 11:06

Prototyp hin oder her. Ich zolle dem höchsten Respekt, der sich diese Grotte eintritt und sie saniert. :shock:

LG, M.
Was nicht geht wird geschoben.

Benutzeravatar
engele
Beiträge: 1066
Registriert: Do Feb 22, 2007 17:28
Wohnort: 71131 Jettinen
Kontaktdaten:

Re: Suche Infos zu Pinzgauer Prototypen 6x6 712

Beitrag von engele » Fr Apr 29, 2016 22:09

Eventuell könnte man ihn als Blumenkübel hernehmen.
Wobei selbst das ist schwierig weil die Blumen durchs Blech fallen. :wink:

Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 366
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03

Re: Suche Infos zu Pinzgauer Prototypen 6x6 712

Beitrag von Pinzi-Süd » Sa Apr 30, 2016 1:55

@ Steyr-Daimler-Puch Crack:

Ich habe klar gesagt, was ich bisher über das Fahrzeug weiß. In Rätseln hattest Du gesprochen.

Den Groben Ablauf kennst Du ja schon.
Aber gerne nochmal detaillierter:
Einem Freund von mir (Hansjörg) wurde der Pinzgauer angeboten. Habe am Freitag nochmal mit ihm gesprochen. Von mechanischen Schäden weiß Hansjörg nichts, aber vielleicht könntest Du diese noch nennen.
Der Inhaber ist Werner M. (der seinen kranken Vater pflegt und wohl keine Zeit hat) der Verkäufer/Vermittler Herr S. - zu diesem beiden hatte ich direkt noch keinen Kontakt.
Hansjörg wurde er als Nr. 26 angeboten, wobei dies auch ein Übermittlungsfehler sein kann, an dem ich mich nicht aufhängen will.

Warum auch, ich suche mir grundsätzlich erst mal Infos "außen herum". Sondiere den Markt, den Aufwand und die Kosten inkl. Anschaffungspreis.
Danach nehme ich mit dem Käufer Kontakt auf.
Darum kann ich den Sprinter auch nicht kennen. (vermutlich ist es jedoch der in Natooliv auf einem meiner Bilder, den hab ich nicht einmal beachtet :lol: mir geht's um den Pinz)
Aber an sich ist das für mich völlig nebensächlich, für Dich offensichtlich nicht.

Die von Dir geposteten Aufnahmen habe ich auch von Alex bekommen. Das mit dem Blumenkübel kommt mir bekannt vor :shock:

Warum ich den Wagen noch nicht gekauft habe:
Weil ich für meinen Geschmack noch zu wenig Infos habe/hatte. (sieh oben)
Anfänglich hätte ich ihn sofort gekauft, (seltener Exot) jedoch gehe ich so eine Sache besonnen an und wäge ab.
Momentan tendiere ich eher zu nein, da mir von Alex und einem Tiroler gesagt wurde, daß generell bei den Prototypen/Vorserienfahrzeugen von der Technik her vieles aus der Serie nicht paßt.

Da Du anscheinend nicht weißt wer ich bin:
www.off-road-forum.de gehört mir.
Ich repariere seit 23 Jahren meine Geländewagen selbst, ein guter Freund von mir hat eine KfZ Werkstatt und wir schrauben jeden Samstag zusammen an unseren Kisten (von normalen PKW über Geländewagen bis zu Porsche ohne Straßenzulassung im Renneinsatz).
Mechanik kann ich, Karosserie schweißen ist nicht mein Ding, so etwas vergebe ich an Leute die das können ;)
Bilder meiner Instandsetzungen und Umbauten kannst Du in meinem Forum ansehen.

Danke jedenfalls für die Infos, für mich schließt sich nun langsam der Kreis :)


Grüße Karsten

kawahans
Beiträge: 1338
Registriert: Mo Jan 07, 2008 13:11
Wohnort: Graz

Re: Suche Infos zu Pinzgauer Prototypen 6x6 712

Beitrag von kawahans » Sa Apr 30, 2016 6:56

Zum Anschauen:
Ein 2-Achser Prototyp steht im Puch-Museum in Graz, ein 3-Achser im Puchmuseum in Judenburg, ein weiterer 3er Prototyp privat in Weinitzen (nicht meiner :-) )

Das gezeigte Fahrzeug zu restaurieren, halte ich für wenig realistisch in Bezug auf den notwendigen Aufwand. Vielleicht wenn es die Nummer 1 wäre ...

Liebe Grüße aus Graz!

kawahans
Pinzgauer !!!! ist wie eine Ehe: man löst Probleme, die man ohne nicht hätte.
Aber man tut´s gerne....

Steyr-Daimler-Puch Crack
Beiträge: 562
Registriert: Mo Sep 05, 2005 16:46

Re: Suche Infos zu Pinzgauer Prototypen 6x6 712

Beitrag von Steyr-Daimler-Puch Crack » Sa Apr 30, 2016 7:58

Hallo Karsten,

bevor Du diesen Pinz kaufen möchtest, sollte Dir klar sein:

- das es ein Proto ist , bei dem so gut wie keine Teile aus der Serie passen, da diese Unterdimensioniert sind und von Lochabstand, Grösse, Festigkeit und Übersetzungsverhältnissen stark differieren. Dies trifft vorallem auf Motor (alle Teile anders Block, KW, NW, Köpfe) auf Differentiale( Grösse, Auslegung, selbst Achsstulpen sind anders) , Vorgelege( geänderte Übersetzung), Bremsanlage( Trommeln und Backen sind kleiner, schmäler), Felgen ( anderer Lochkreis, siehe Bilder), Rahmenteile (Rohr- und Lagerdurchmesser kleiner , wie bei den 600er und ersten 700er Hafi´s mit 98mm Tragrohr) und Aufhängung ( Feder, Dämpfer) zu. d.h. ist ein Defekt, steht das Ganze erstmal; schweissen, drehen, fräsen, Sonderbau sind dann gefragt.

-durch zu schwach ausgelegte Technik, sind alle Proto´s von Rissen und bereits instandgesetzten Teilen übersät , das trifft wieder hauptwiegend auf tragende und antriebsführende Teile zu.

- Proto´s haben nicht die Leistung, Tragfähigkeit und Fahreigenschaften wie Serien Fahrzeuge, da auch die Achsgeometrien (Sturz, Nachlauf..) anders sind, es ist ein 4 Gang Opel Blitz Getriebe verbaut( S4-18/3) mit geänderter Abstufung, hier keine Wunder und Traumfähigkeiten erwarten!

- das kein Fzg ist zum "verheizen", dazu musst Du zu vor viieeel Arbeit, Zeit :!: , Liebe :!: und nicht zu letzt Euronen versenken (realistisch sind hier 100k+ im Dienstleistungssektor für eine Voll Restauration anzusetzen) 8)

- dieser Pinz bewegt sich nicht mal, ansatzweise d.h. mal schnell zusammen schustern um auf dem Hof zu fahren is nicht, auch in Hinsicht auf noch grössere resultierende Folgeschäden

- der Motor ist fest, Bremsanlage defekt+ Fehlteile

- ein jeder Serien Pinz läuft schneller und günstiger( im Sinne wieder auf der Strasse bzw Gelände und auf laufende Betriebskosten) und so wie ich Deinen Einsatzzweck sehe Leistungsfähiger als dieser, ein STD- Mil Pinz wird Deinen Erwartungen eher taugen...

-der Gesamt-Zustand des Wagens ist mit 5 zu bezeichnen ( ich will den Wagen nicht schlecht reden, das sind reine Fakten! wenn der Pinz erhalten werden soll( und das sollte er :!: ) soll er in gute Sammlerhände gehen, bzw anderen Proto´s ( 8 stk sind mir bekannt) als Teileträger dienen! Es bring auch nix den Pinz hier weiter in der Luft zu zerreisen und sich über den Zustand auszulassen, so wie er ist, so ist er eben! Und bitte keine OFF-Topic´s Hommage über einen "Verblichenen Soldaten"... es ist und bleibt TOTE Materie, es ist nur Metall)

Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 366
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03

Re: Suche Infos zu Pinzgauer Prototypen 6x6 712

Beitrag von Pinzi-Süd » Sa Apr 30, 2016 9:10

Vielen Dank für die ausführliche Beschreibung des Zustandes! Wie Du sagst: er ist wie er ist und entweder entscheidet man sich dafür oder dagegen.
Das ist eine fundierte Zustandsbeschreibung, bei der ich lieber die Notbremse ziehe und von dem Projekt absehe.
Für mich persönlich ist der zeitliche Aufwand zu hoch.

Ich hoffe, daß Nummer 12 in gute Hände kommt und in einen fahrbereiten Zustand versetzt wird.

Fahre am 20.05. sowieso zu Paulweber, dann sehen wir weiter, ob ich mir einen vor die Türe stelle :P

Herzlichen Dank an alle, die sich hier beteiligt haben!

Viele Grüße aus dem sonnigen Garmisch

Karsten


Antworten