Welche Dachträger/Traversen auf dem K?

Kaufberatung und Erfahrungen

Moderatoren: eniac, Robi

Antworten
Benutzeravatar
Stef@n
Beiträge: 6813
Registriert: Mo Okt 03, 2005 9:09
Wohnort: Friedrichshafen/Bodensee

Welche Dachträger/Traversen auf dem K?

Beitrag von Stef@n » Do Feb 08, 2018 11:42

Hallo Forum,

Ich bin grad an einem Dachzelt dran und da gehts wohl nicht ohne Unterbau... :wink: Also: Was habt ihr denn für Dachträger bzw. Traversen auf dem K-Pinzi? Wie hoch muss ich von der Regenrinne bis zur Traverse und welche Spannweite/Breite brauchts?
Kann grad nicht selbst messen, der Pinzi steht im Winterlager...
Gruß

Stefan


Blackypinzi
Beiträge: 1426
Registriert: Sa Sep 17, 2005 22:52

Re: Welche Dachträger/Traversen auf dem K?

Beitrag von Blackypinzi » Do Feb 08, 2018 12:21

Wenn Du was aus dem Zubehör suchst

von Thule bzw Atera gab es entsprechende verlängerte Halterung (für deinen Au Weh Bus in der erhöhten WOMO Version)

frag mal bei dem Martin aus Isen nach der hat gleich 2 Dachzelte montiert mit diesen verlängerten Füssen meine ich

Traversen sind ja Standartmass und lassen sich kürzen

bei den verlängerten Füssen ist aber interessant was Du für ein Dach montiert hast
es gibt 712K Dächer die anders als die CH 710K noch 2 Längsprofile (wie beim 716/718) montiert haben
und dies scheint ein wenig bunt gemischt verbaut worden zu sein

Benutzeravatar
Tatzelwurm
Beiträge: 693
Registriert: So Sep 18, 2005 9:11
Wohnort: 57080 Siegen

Re: Welche Dachträger/Traversen auf dem K?

Beitrag von Tatzelwurm » Fr Feb 09, 2018 19:31

Hallo Stefan,

ich hab von Thule noch zwei Dachträger aus alten Zeiten Toyota Bj42, der hatte ja eine
ähnliche Dachform. Ich probier mal ob die beim K passen. Die werden in der Regenrinne befestigt
und haben hohe Seitenträger.

Grüße Andreas

Benutzeravatar
Willi
Beiträge: 505
Registriert: Fr Jul 18, 2008 18:52
Wohnort: Isen

Re: Welche Dachträger/Traversen auf dem K?

Beitrag von Willi » Sa Feb 10, 2018 15:03

Hallo Stefan,

ich habe gerade mal die Rechnungen und die Montageanleitung herausgesucht.
Ich habe den Mont Blanc Fußsatz 802B http://www.montblancgroup.com/de/search ... ery=788021
Hat mich damals knapp 40 Euro pro Paar bei KUK Dachträgerzentrale gekostet. Die Füße müssten 24 cm hoch sein. Habe meinen Pinzi gerade "nicht zur Hand" deswegen kann ich das nicht prüfen, ich erinnere mich aber noch, dass ich mich damals gewundert habe wie hoch die Füße sein müssen um über das Dach zu passen.

Für unser großes Dachzelt (Beduin, 170 cm breit) haben wir drei paar, für das kleine (130 cm breit) 2 paar. Funktioniert seit 8 Jahren tadellos. Als Quertraversen habe ich beim örtlichen Eisenhändler Vierkantrohre 20x30 mm genommen, verzinkt, ich glaube 2 mm stark. War spottbillig, insbesondere verglichen mit den Mondpreisen der Originalträger.

Breite weiß ich nicht mehr. Aus dem Gedächtnis heraus ist der Pinzi 185 cm breit.

Viel Spaß,
Martin

Benutzeravatar
Stef@n
Beiträge: 6813
Registriert: Mo Okt 03, 2005 9:09
Wohnort: Friedrichshafen/Bodensee

Re: Welche Dachträger/Traversen auf dem K?

Beitrag von Stef@n » Sa Feb 10, 2018 18:27

Herzlichen Dank an alle soweit, das sind durchaus brauchbare Infos! :D
Ich hab neulich bei Thule angefragt, die Antwort werde ich nach Genehmigung hier veröffentlichen und ich vermute, dass sie bei euch ähnliches Kopfschütteln verursachen wird wie bei mir...
Gruß

Stefan


exilfranke
Beiträge: 1305
Registriert: Sa Jul 29, 2006 15:14
Wohnort: Home of da Kehrwoch

Re: Welche Dachträger/Traversen auf dem K?

Beitrag von exilfranke » So Feb 11, 2018 9:27

Für Quertraversen evtl auch sowas andenken:
https://product.item24.de/produkte/prod ... 1001009536

Dass die Vertriebspraktikanten beim RAL (Reichsausschuss für Lastaufnehmer) mit "zu 1" = 0001 in ihrer Datenbank nix anfinden, dürfte doch für den geneigten Ingenieur verständlich sein.

CAD kann er selber, Blech brennen lassen weiss er, wo geht.

Orichinool ist mit Platten von aussen am Dach verschraubt. Bohrungen (mit den heissgeliebten Gewindenieten) müssten doch vorhanden sein?

Und wenn schon Zeit obendrauf, dann Plattform, Leiter, (Gartenstuhl, Campariorange und Sonnenuntergang, die Kleinräuber dürfen unten bleiben und dumm hochgucken) Mindestens eine Kederleiste oder was andres Streckderlängs für ein Tarp oder halt nen Markise....

Inspiration zum Thema holt man sich auch gut beim Nackerten (Cargobear, Lochmuster f. Airlinefittings), beim Frontrunner (eher wenig Erkenntnisgewinn) und beim GMB in Ditzingen (extraklasse in allen belangen. Gmb hat auch was für den G im Programm. Evtl passt das?).

Benutzeravatar
Stef@n
Beiträge: 6813
Registriert: Mo Okt 03, 2005 9:09
Wohnort: Friedrichshafen/Bodensee

Re: Welche Dachträger/Traversen auf dem K?

Beitrag von Stef@n » So Feb 11, 2018 15:30

Hey Klinsi,

da hast du sicher Recht, mich juckt das schon, da was selbst zu machen. CAD vorhanden, Blecherfahrung in gewissem Rahmen auch, ITEM-Profile in der Firma lagerhaltig. Nur ist im Moment wenig Zeit und zu den Nietmuttern darfst gern mal den Herrn R. aus E. befragen, der hat da so seine Probleme mit Dichtigkeit und mitdrehen. Und für so Nebenkriegsschauplätze wie den Austausch dieser Wunderwerke der Ingenieurskunst hab ich im Moment weder Zeit noch Nerven... :roll:
Daher tendiere ich grad zu den käuflich erwerbbaren Modellen!
Gruß

Stefan

exilfranke
Beiträge: 1305
Registriert: Sa Jul 29, 2006 15:14
Wohnort: Home of da Kehrwoch

Re: Welche Dachträger/Traversen auf dem K?

Beitrag von exilfranke » So Feb 11, 2018 18:24

Ich daddel da mental dauernd an der Lösung für die dicke Frieda rum, aber die einzig tauglichen Kaufvariante sind die vom Nackerten oder aus dem Hause Prospeed. Beides preislich locker im Bereich, in dem andere Leut ein komplettes Kleinwägele erwerben.

Und dann immer noch net des.

GMB Esel Querträger anfragen Du musst. http://gmb-mount.de/download/GMB_ESEL_M ... ndbuch.pdf Und der isch in Gerlingen, it in Ditzingen. Ich verwechsel das aber auch immer.

Oder doch noch mal beim Frontrunner gucken.

Vielleicht passt was vom 461er Graz-Wagen:

https://www.frontrunneroutfitters.com/d ... ne-ii.html


Antworten