New beast on the run...

Interessantes aus der Allradwelt

Moderatoren: eniac, Robi

Benutzeravatar
Lorenz
Beiträge: 4161
Registriert: Do Okt 06, 2005 7:05
Wohnort: Eberbach/Deutschland
Kontaktdaten:

Re: New beast on the run...

Beitragvon Lorenz » Mi Okt 04, 2017 6:04

@ eniac: ich glaube zur SK 2018 wird er noch im heimischen Stall stehen. Die wird wohl Richards 712 und Hannes 718 so wie dieses Jahr fahren. Das liegt vorallem daran, dass Gregor mehr als Navigator denn als Fahrer gebraucht wird.


Benutzeravatar
fuerni
Beiträge: 477
Registriert: Mo Okt 03, 2011 6:41
Wohnort: Lannach, Österreich

Re: New beast on the run...

Beitragvon fuerni » Mi Okt 04, 2017 6:21

Zum Thema LadSi:
Man braucht keinen Zurrgurt wenn man den richtigen Kollegen hat:
FB_IMG_1473757706581.jpg
FB_IMG_1473757706581.jpg (76.77 KiB) 315 mal betrachtet

:) :) :)
LG Martin

Benutzeravatar
Gregorix
Beiträge: 885
Registriert: Do Apr 20, 2006 5:32
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: New beast on the run...

Beitragvon Gregorix » Mi Okt 04, 2017 18:00

@markus: wenn schon, dann KTM LC4...
@Lorenz: stimmt, bin aber nicht so sicher, ob mir das so super gefällt :?
Gregorix / Old Shatterhand.(c. Lorenz)
Warum nur einen Pinzi, wenn man um´s doppelte Geld auch zwei haben kann...

www.geoserve.co.at
www.teamsaurer.com

Benutzeravatar
Norbert
Beiträge: 801
Registriert: Mi Jan 31, 2007 6:48
Wohnort: Graz / Österreich

Re: New beast on the run...

Beitragvon Norbert » Do Okt 05, 2017 11:56

Gregorix hat geschrieben:wenn schon, dann KTM LC4...


Ist mit 1 Zyl. und ca. 60 PS nicht ein wenig spärlich ausgelegt? :mrgreen:

Bild

Oder baust 4 Stück ein?
Jedenfalls wird der "Spruch" besser :D
....und Made in AUSTRIA :D :D :D

Beschreibung zur LC4:

MOTOR
Der geniale LC4-Motor liefert 24-Karat-Spaß. Die Ingenieure haben es geschafft, aus dem typischen 690-cm³-Knaller unglaubliche 73 PS (54 kW) und 74 Nm Drehmoment herauszuquetschen, die leichtes Spiel mit der leichten 690 Duke haben. Wie war das möglich? Sie haben den Zylinderkopf komplett überarbeitet und einen neuen Kolben sowie eine neue Pleuelstange, beide ultra-leicht und extrem stabil, eingebaut, die Luftzufuhr durch einen Resonanzkörper umgeleitet und die verbesserte Nockenwelle mit neuen Gleitlagern ausgestattet. So konnte das Leistungsband um eintausend Umdrehungen ausgeweitet werden, was zu einer gleichmäßigeren Leistungsabgabe, besonders im mittleren und oberen Drehzahlbereich, führt. Doppelzündung mit Zündkerzen-selektivem Mapping, grundsolide und dennoch federleichte interne Komponenten und optimierte Einlass- und Auslasssysteme kultivieren diesen massiven Einzylinder so gut, dass dieser genauso kräftig wie laufruhig ist. Dies wird von einem fortschrittlichen Ride-by-Wire-System mit drei Fahrmodi unterstützt, welches große Kultiviertheit bei geringem Kraftstoffverbrauch und niedrigen Emissionswerten garantiert. Du fährst grün, während andere grün vor Neid werden. Und da hast du noch nicht einmal Goodies wie die serienmäßige Anti-Hopping-Kupplung erwähnt.

NEUER ZYLINDERKOPF
Im neuen Zylinderkopf betätigen Rollen-Kipphebel die Auslassventile, während die Nockenwelle die Einlassventile antreibt. So können die Zündzeitpunkte mit wesentlich höherer Genauigkeit gesteuert werden. Das resultiert in mehr Leistung über das gesamte Drehzahlband. Ein Zugewinn auf der ganzen Linie!

ZWEITE AUSGLEICHSWELLE
Einem derartig drehfreudigen Kracher-Motor muss man auch etwas Laufruhe anerziehen. Aus diesem Grund dient die Nockenwelle gleichzeitig als Ausgleichswelle, die lästige Vibrationen im Keim erstickt.

MOTORMANAGEMENT
Das elektronische Motormanagement holt das Beste aus dem LC4-Motor heraus. Eine Doppelzündung mit eigenem Mapping für jede Zündkerze sorgt dafür, dass dein kostbares Benzin völlig unabhängig von Last und Drehzahl immer ideal verbrannt wird. Und dann ist da noch das echte Ride-by-Wire-System, also eine elektronisch geregelte Drosselklappenbetätigung ganz ohne mechanische Verbindung. Man könnte meinen, der Motor laufe mit Sahne. Mit Schlagsahne.
Liebe Grüße aus der Heimat
Norbert

Benutzeravatar
Gregorix
Beiträge: 885
Registriert: Do Apr 20, 2006 5:32
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: New beast on the run...

Beitragvon Gregorix » Do Okt 05, 2017 12:47

Norbert hat geschrieben:
Gregorix hat geschrieben:wenn schon, dann KTM LC4...


Ist mit 1 Zyl. und ca. 60 PS nicht ein wenig spärlich ausgelegt? :mrgreen:

Bild

Oder baust 4 Stück ein?
Jedenfalls wird der "Spruch" besser :D
....und Made in AUSTRIA :D :D :D



Na klar, so wars geplant :twisted: :twisted: :twisted:
Gregorix / Old Shatterhand.(c. Lorenz)
Warum nur einen Pinzi, wenn man um´s doppelte Geld auch zwei haben kann...

www.geoserve.co.at
www.teamsaurer.com


Benutzeravatar
Lorenz
Beiträge: 4161
Registriert: Do Okt 06, 2005 7:05
Wohnort: Eberbach/Deutschland
Kontaktdaten:

Re: New beast on the run...

Beitragvon Lorenz » Do Okt 05, 2017 12:49

ist die LC4 nicht wassergekühlt? Widerlich, das ... -

Benutzeravatar
Pinz-Max
Beiträge: 758
Registriert: Sa Nov 29, 2014 12:41
Wohnort: Wien

Re: New beast on the run...

Beitragvon Pinz-Max » Do Okt 05, 2017 12:51

Norbert hat geschrieben:
Gregorix hat geschrieben:wenn schon, dann KTM LC4...


Ist mit 1 Zyl. und ca. 60 PS nicht ein wenig spärlich ausgelegt? :mrgreen:


Noch immer zu viel!
Norbert, irgendwie müssen wir das Biest doch ausbremsen, sonst wird das nix mit VOR teamsaurer2 ins Ziel kommen.


:wink:

P.S.: Lorenz, RICHTIG!!!

Benutzeravatar
Lorenz
Beiträge: 4161
Registriert: Do Okt 06, 2005 7:05
Wohnort: Eberbach/Deutschland
Kontaktdaten:

Re: New beast on the run...

Beitragvon Lorenz » Do Okt 05, 2017 12:57

Die Erdferkel bremsen sich doch selber aus wenn sie wieder 10 Minuten zu spät ins Ziel kommen. Da hilft auch ein langsameres teamsaurer2 nicht :-)

Benutzeravatar
MEPH
Beiträge: 233
Registriert: Di Feb 16, 2016 10:38
Wohnort: Gmunden, Wien & Andau

Re: New beast on the run...

Beitragvon MEPH » Do Okt 05, 2017 14:23

Was mich interessieren würde:
- Wer hat das Ding nach AT gebracht?
- Links- oder Rechtslenker?
- Was kostet so ein Ding?

LG, M.
Was nicht geht wird geschoben.

Benutzeravatar
Lorenz
Beiträge: 4161
Registriert: Do Okt 06, 2005 7:05
Wohnort: Eberbach/Deutschland
Kontaktdaten:

Re: New beast on the run...

Beitragvon Lorenz » Do Okt 05, 2017 14:37

- eine Spedition
- Linkslenker
- Schaltgetriebe :-)
- Gregor fragen.

Benutzeravatar
Pinz-Max
Beiträge: 758
Registriert: Sa Nov 29, 2014 12:41
Wohnort: Wien

Re: New beast on the run...

Beitragvon Pinz-Max » Do Okt 05, 2017 23:58

Lorenz hat geschrieben:Die Erdferkel bremsen sich doch selber aus wenn sie wieder 10 Minuten zu spät ins Ziel kommen....


Wenn teamsaurer 11 Minuten zu spät kommt, sind wir vorne, da passt das mit dem schwachen Motor schon wieder :twisted:

P.S.: ich vertraue auf meinen neuen, erfahrenen Navigator!

Benutzeravatar
MEPH
Beiträge: 233
Registriert: Di Feb 16, 2016 10:38
Wohnort: Gmunden, Wien & Andau

Re: New beast on the run...

Beitragvon MEPH » Fr Okt 06, 2017 9:44

Lorenz hat geschrieben:- eine Spedition
- Linkslenker
- Schaltgetriebe :-)
- Gregor fragen.


Danke, Lorenz.
Auf dem Foto sah es so aus als hätte den schon wer anderer importiert und nicht Gregor.
Auf jeden Fall ein feines Gefährt! :D
Was nicht geht wird geschoben.

Benutzeravatar
Lorenz
Beiträge: 4161
Registriert: Do Okt 06, 2005 7:05
Wohnort: Eberbach/Deutschland
Kontaktdaten:

Re: New beast on the run...

Beitragvon Lorenz » Fr Okt 06, 2017 10:14

Ich habe ja auch nicht gesagt, dass Gregor ihn importiert hat. Er kommt von einem englischen Händler.

pinzi
Beiträge: 56
Registriert: Do Mai 25, 2006 9:52
Kontaktdaten:

Re: New beast on the run...

Beitragvon pinzi » Fr Okt 06, 2017 19:12

I dont think this one comes from Gregor :wait:
OFF-ROAD UNTIL I DIE



Zurück zu „Neuigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast